Riemen reißen am laufenden Band

Alles über auftretende Probleme und ihre Behebungen
Antworten
markus79
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 24. April 2020, 07:09

Riemen reißen am laufenden Band

Beitrag von markus79 » Dienstag 28. April 2020, 12:31

Hallo zusammen,

bei meinem RS2 reißen unter starker Beanspruchung dauernd die Riemen, heißt 3 Keilriemen zur Servo innerhalb von knapp einem Jahr und +/-3000km und jetzt aktuell der von der Lichtmaschiene, wobei ich immer alle drei gewechselt habe.

Ich meine mit der Servopumpe stimmt was nicht und werde diese daher austauschen, habe hier noch eine als Ersatz liegen...
Jedoch finde ich um verrecken nicht die Riemenscheibe hierzu #034145255
Vielleicht hat von Euch noch jemand einen Tipp für mich.

Die Lichtmaschiene scheint jetzt als unglückliche Verkettung aufgetreten zu sein.

Hat das schon mal jemand durch gemacht?

Schönen Grüße aus dem Nürnberger Land
Markus

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8450
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Riemen reißen am laufenden Band

Beitrag von Volker » Mittwoch 29. April 2020, 07:29

Hallo Markus,

wende dichh am besten mal an Gervin (Gervin Turboladertechnik) hier aus dem Forum; eine top Adresse wenn es um den 5-Zylinder geht :Schilder_Smilie_116

markus79
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 24. April 2020, 07:09

Re: Riemen reißen am laufenden Band

Beitrag von markus79 » Freitag 1. Mai 2020, 15:16

Danke für den Tip.

war doch früher in Nürnberg ansässig oder noch immer?

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8450
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Riemen reißen am laufenden Band

Beitrag von Volker » Dienstag 5. Mai 2020, 07:18

Ja genau; in Nürrnberg ist der immer noch :-D

Antworten

Zurück zu „Audi/Porsche RS2 - Probleme und ihre Lösungen“