S4 B5 auf über 700PS

Erfahrungen über Tuningteile, Umbauten, Neuheiten im RS4 (B5) Bereich
Antworten
s4_2718
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 22. März 2019, 10:43
Wohnort: NRW

S4 B5 auf über 700PS

Beitrag von s4_2718 » Freitag 22. März 2019, 12:09

Hallo
bin neu hier und habe schon etwas im Forum gelesen aber nix passendes gefunden.

Habe einen S4 bei dem sich die Lader verabschiedet haben. Daher war meine Idee etwas aufzurüßten (700PS+) :)

Habe schon teilweise angefangen aber bei ein paar Baustellen komme ich noch nicht weiter.

Geplant ist:

- H-schaft Pleuel
- FCP Kolben 8,5:1
- AEM Kraftstoffpumpe
- 630 DEKA Düsen 4 Bar
- RS6 Ladeluftkühler
- Sauger Köpfe
- Kupplung mit EMS 1200NM
- Blockversteifungsplatte + ARP KW Schrauben
- TDI Ölpumpe
- 76mm Downpipes
- 90mm AGA
- 60mm Ladeluft

Wo ich nicht sicher bin...
- lager (Pleuel) original?
- Turbos: RS6 Lader mit upgrade oder Garrett 2871R oder andere??? (Konnte keine Erfahrungsberichte finden bzgl. der Lesitungsentwicklung in Abhängigkeit der Drehzahl)
- Köpfe mit original Kopfschrauben oder hält das nicht?
- Zusätzliche Befestigung an getriebe und Karosse? - Heckdiff?


Würde mich über ein paar Infos freuen!

Benutzeravatar
Jeanny
Audi RS4 Fahrer und Moderator
Beiträge: 4700
Registriert: Montag 8. März 2010, 14:44
Wohnort: Thüringen

Re: S4 B5 auf über 700PS

Beitrag von Jeanny » Freitag 22. März 2019, 17:17

Hast Du Dich mal mit Demjenigen unterhalten, der das Auto am Ende zum Fahren bringt, sprich die Software macht? Der kann Dir sicher gute Ratschläge geben.

Ich habe zumindest meine Hardware immer mit ihm abgesprochen. Soll ja schließlich auch halten.
Gruß Lars

Trübsal ist nicht das Einzige, was man blasen kann :!: :Schilder_Smilie_125

Achtung!
Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Halbwahrheiten und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt, oder Sie denken einfach nicht weiter über das Gelesene nach.

s4_2718
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 22. März 2019, 10:43
Wohnort: NRW

Re: S4 B5 auf über 700PS

Beitrag von s4_2718 » Freitag 22. März 2019, 18:19

Ja

- Probieren -

Mit den Kopfschrauben probiere ich auch mal. Da passiert ja nicht wirklich was außer Kopfdichtungsschaden

Lager: kenne niemanden in der PS Region
Bis 600 geht ja Original ohne Probleme ( zur Not muss ich auch das testen. Aber das möchte ich mir durch dieses Forum eventuell ersparen)

Turbos: laufen werden die rs6 teile. Aber die gt28 sind halt günstiger. Nur hab ich da nix gefunden wie das fährt.

Benutzeravatar
Tunetec.de
Tunetec Performance
Beiträge: 1362
Registriert: Montag 5. Juni 2006, 18:37
Wohnort: Tittmoning
Kontaktdaten:

Re: S4 B5 auf über 700PS

Beitrag von Tunetec.de » Montag 25. März 2019, 16:02

s4_2718 hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 12:09
Hallo
bin neu hier und habe schon etwas im Forum gelesen aber nix passendes gefunden.

Habe einen S4 bei dem sich die Lader verabschiedet haben. Daher war meine Idee etwas aufzurüßten (700PS+) :)

Habe schon teilweise angefangen aber bei ein paar Baustellen komme ich noch nicht weiter.

Geplant ist:

- H-schaft Pleuel
- FCP Kolben 8,5:1
- AEM Kraftstoffpumpe
- 630 DEKA Düsen 4 Bar
- RS6 Ladeluftkühler
- Sauger Köpfe
- Kupplung mit EMS 1200NM
- Blockversteifungsplatte + ARP KW Schrauben
- TDI Ölpumpe
- 76mm Downpipes
- 90mm AGA
- 60mm Ladeluft

Wo ich nicht sicher bin...
- lager (Pleuel) original?
- Turbos: RS6 Lader mit upgrade oder Garrett 2871R oder andere??? (Konnte keine Erfahrungsberichte finden bzgl. der Lesitungsentwicklung in Abhängigkeit der Drehzahl)
- Köpfe mit original Kopfschrauben oder hält das nicht?
- Zusätzliche Befestigung an getriebe und Karosse? - Heckdiff?


Würde mich über ein paar Infos freuen!
hey,
bitte die verdichtung weiter reduzieren auf 8 : 1
benzinpumpe würde ich die pierburg e3l nehmen
rs6 llk auf keinen fall nehmen , gehen schnell kaputt
tdi ölpumpe brauchst nicht , serie langt voll aus
lagerschalen ist n glaubensfrage
blockversteifungsplatte ist auch nicht notwendig
würde keine garret lader fahren, gibts genug bessere alternativen

das solls erstmal gewesen sein....
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-
Entwicklung und Vertrieb: Motorenkonzepte und Performance Parts, sowie Softwareentwicklung speziell für alle Audi S / RS Modelle....sportlichen Gruß aus Bayern / Tittmoning - Sascha www.tunetec.de

s4_2718
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 22. März 2019, 10:43
Wohnort: NRW

Re: S4 B5 auf über 700PS

Beitrag von s4_2718 » Freitag 29. März 2019, 12:23

Hi
danke für die Antwort.
Welche Lader sind denn zu empfehlen?
Nur die KKK RS6 umgebauten?

s4_2718
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 22. März 2019, 10:43
Wohnort: NRW

Re: S4 B5 auf über 700PS

Beitrag von s4_2718 » Freitag 29. März 2019, 12:38

Tunetec.de hat geschrieben:
Montag 25. März 2019, 16:02
s4_2718 hat geschrieben:
Freitag 22. März 2019, 12:09
Hallo
bin neu hier und habe schon etwas im Forum gelesen aber nix passendes gefunden.

Habe einen S4 bei dem sich die Lader verabschiedet haben. Daher war meine Idee etwas aufzurüßten (700PS+) :)

Habe schon teilweise angefangen aber bei ein paar Baustellen komme ich noch nicht weiter.

Geplant ist:

- H-schaft Pleuel
- FCP Kolben 8,5:1
- AEM Kraftstoffpumpe
- 630 DEKA Düsen 4 Bar
- RS6 Ladeluftkühler
- Sauger Köpfe
- Kupplung mit EMS 1200NM
- Blockversteifungsplatte + ARP KW Schrauben
- TDI Ölpumpe
- 76mm Downpipes
- 90mm AGA
- 60mm Ladeluft

Wo ich nicht sicher bin...
- lager (Pleuel) original?
- Turbos: RS6 Lader mit upgrade oder Garrett 2871R oder andere??? (Konnte keine Erfahrungsberichte finden bzgl. der Lesitungsentwicklung in Abhängigkeit der Drehzahl)
- Köpfe mit original Kopfschrauben oder hält das nicht?
- Zusätzliche Befestigung an getriebe und Karosse? - Heckdiff?


Würde mich über ein paar Infos freuen!
hey,
bitte die verdichtung weiter reduzieren auf 8 : 1
benzinpumpe würde ich die pierburg e3l nehmen
rs6 llk auf keinen fall nehmen , gehen schnell kaputt
tdi ölpumpe brauchst nicht , serie langt voll aus
lagerschalen ist n glaubensfrage
blockversteifungsplatte ist auch nicht notwendig
würde keine garret lader fahren, gibts genug bessere alternativen

das solls erstmal gewesen sein....
Bzgl. der Ölpumpe
reicht eine RS4 oder auch schon die S4..
Die vom S4 ist ja nicht wirklich groß und hat auch kaum Druck. :roll:

Lagerschalen nehme ich also original s4 und fertig?

s4_2718
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 22. März 2019, 10:43
Wohnort: NRW

Re: S4 B5 auf über 700PS

Beitrag von s4_2718 » Mittwoch 27. November 2019, 13:33

Kleines Feedback.

Verbaut ist jetzt:
-2x EFR 6758
-FCP Pleuel und Kolben
-TDI Ölpumpe
- original Pleuel und KW Lager (mal testen)
-4 bar Kraftstoffdruckregler mit AEM Pumpe
-630ccm Düsen
-90mm Abgasanlage
-76 Downpipe
-70mm Druckrohe
- ca. 95mm LMM
- ca. 48mm Krümmer
- Blockplatte mit 12.9 Stehbolzen
- Geänderte Ventilfedervorspannung
- Sauger Köpfe
- Öldruck, Kraftstsoff, Temp. und Lambda Sensoren ( Display versuche ich noch zu programmieren)
- Motor und Getriebelager baue ich noch
- Verdichtung etwas unter 8,5:1
- geänderte RS6 Ladeluftkühler
- 2 Scheiben Kupplung mit EMS

Leistung und Co. kann ich erst im nächsten Frühjahr mehr sagen.

Benutzeravatar
Jeanny
Audi RS4 Fahrer und Moderator
Beiträge: 4700
Registriert: Montag 8. März 2010, 14:44
Wohnort: Thüringen

Re: S4 B5 auf über 700PS

Beitrag von Jeanny » Donnerstag 28. November 2019, 17:04

Da hast Du ja fast alles eingebaut, wovon Dir der Sascha abgeraten hat. :icon_cheers
Gruß Lars

Trübsal ist nicht das Einzige, was man blasen kann :!: :Schilder_Smilie_125

Achtung!
Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Halbwahrheiten und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt, oder Sie denken einfach nicht weiter über das Gelesene nach.

s4_2718
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 22. März 2019, 10:43
Wohnort: NRW

Re: S4 B5 auf über 700PS

Beitrag von s4_2718 » Donnerstag 12. Dezember 2019, 18:21

Ladeluftkühler kann ich ja immer noch tauschen wenn es Probleme gibt.

Und der Rest ist dann für etwas mehr Reserve gleich etwas stabiler geworden ( Platte und Pumpe )

Antworten

Zurück zu „Audi RS4 - Tunerbereich“