RS6 Daytona - Auf- und Umbauprojekt (langzeit)

Hier können laufende Projekte und Umbauten vom Audi RS6/RS6 plus rund um Motor, Fahwerk, Felgen usw. vorgestellt werden
Antworten
Benutzeravatar
madcala
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 61
Registriert: Montag 1. Februar 2016, 08:21
Wohnort: Nahe Duisburg

Beitrag von madcala » Mittwoch 21. September 2016, 13:15

Ich habe mich jetzt für die SQ5 Bremse entschieden und bin gespannt wie sie sich fahren lässt.
_____________________________

Gruß,
Raphael

Benutzeravatar
madcala
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 61
Registriert: Montag 1. Februar 2016, 08:21
Wohnort: Nahe Duisburg

Beitrag von madcala » Montag 10. Oktober 2016, 09:36

Bremse ist nun da und auch schon mal rangesteckt. Spart Platz und sieht gut aus.

Der Sattel stammt vom A8 4H, die Scheiben sind 380mm. Scheiben und Beläge neu. 1100€ hat der Spaß gekostet.

Als nächstes wird der ganze Kleinkram für den Motor gekauft. Dichtungen und der ganze Krempel. Geld dafür ist schon fast zusammen. Ich rechne so mit 1800€ für alles von Kopfdichtung bis N75.

Bild
Bild

Grüße :)
_____________________________

Gruß,
Raphael

Benutzeravatar
madcala
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 61
Registriert: Montag 1. Februar 2016, 08:21
Wohnort: Nahe Duisburg

Beitrag von madcala » Mittwoch 30. November 2016, 11:34

So, morgen gehts persönlich zu TTE. Derweil habe ich 630er Düsen und die Abgasanlage bestellt. Ich habe mich nun doch für die Zinram-Anlage und KWE downpipes entschieden. Es läuft gut :)

Nächstes jahr dann motor-teile kaufen und zusammenbauen. ich denke mal um Sommer rum könnte das was werden :)
_____________________________

Gruß,
Raphael

Benutzeravatar
ernstl
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 13. September 2016, 18:07

Beitrag von ernstl » Donnerstag 1. Dezember 2016, 18:34

Hört sich auf alle Fälle interessant an. :icon_thumright

Benutzeravatar
madcala
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 61
Registriert: Montag 1. Februar 2016, 08:21
Wohnort: Nahe Duisburg

Beitrag von madcala » Montag 6. Februar 2017, 13:02

Heute kamen auch endlich meine Turbos an!

Bild

Bild
_____________________________

Gruß,
Raphael

Benutzeravatar
rainer911
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2019, 15:14
Wohnort: Langenfeld / Rhld.

Re: RS6 Daytona - Auf- und Umbauprojekt (langzeit)

Beitrag von rainer911 » Freitag 1. März 2019, 11:43

Hallo Raphael,

liest sich sehr interessant.
Leider gibt es keine Auflösung zum jetzigen Stand :-(
Gibt es ein Happy-End?

Grüße

Rainer
RS6 4B Avant, B14

Benutzeravatar
madcala
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 61
Registriert: Montag 1. Februar 2016, 08:21
Wohnort: Nahe Duisburg

Re: RS6 Daytona - Auf- und Umbauprojekt (langzeit)

Beitrag von madcala » Samstag 27. April 2019, 13:01

Halli Hallo,

mensch, lange ist es her. Viele glaubten das Projekt sei tot. Doch so ist es nicht.

Ich habe jetzt all die Jahre gespart und es ,so hoffe ich, richtig gemacht.

Die ursprüngliche Umbauliste wurde deutlich verändert. Ich habe viele neue und super nette Leute kennen gelernt, bei mir hat sich vieles getan und verändert. Doch der RS bliebt die ganze Zeit. Der Wagen stand jetzt gut 3.5 Jahre in der Halle. Im Februar dieses Jahres ging es dann tatsächlich richtig los. Natürlich habe ich in der Zwischenzeit immer mal etwas gekauft, zusammengebaut, ausgebaut und verändert. In der Zeit bis hierhin habe ich viel gelernt und viele andere Projekte gemacht. Doch un endlich war der RS dran..

Dann mal eine Auflistung was nun alles gemacht wurde.

ALLES gereinigt
Millionen Dosen bremsenreiniger und Reiniger verbraucht
LDK Turbolader "650+"
FCP H-SChaft Pleuel
Neue Pleuel und Hauptlager von Audi
Original Kolben ausgedreht von Rene Rumler CNC Technik
Verstärkte Motor und Getriebelager von Rene Rumler CNC Technik
Kurbelwelle feingewuchtet von BP-Motorentechnik
630er Bosch EV14 Düsen
Perburg E3L Benzinpumpe
V2A Motorsport Fächerkrümmer
ALLE Sensoren am Motor neu. Abgastemperatur, Ladedruck, Öldruck, Wassertemp etc etc
ALLE Dichtungen am Motor neu und original
Zahnriemen, Keilriemen alles inkl. Rollen und Spanner neu (Conti)
Köpfe komplett überholt
Ölkühler ersetzt gegen 2 16-Reihen Ölkühler für Motor und Getriebe-Öl
Neue Kettenspanner, Ketten, Hydros
Kopfdichtung Serie
Druckschläuche von KWE
KWE Ladeluftkühler
KWE 3" Hosenrohre mit 200er HJS Kats
3" KWE Abgasanlage
KW V2 Gewindefahrwerk
Getriebe komplett verstärkt von das Weberli mit 1000nm Wandler
390x36mm RS6 4G Bremsanlage vorne
356x28 RS6 4F Bremse hinten mit 4b Sätteln
HA und VA Komplett überholt
Radlager, Antriebswellengelenke etc alles neu
Die meisten Anbauteile sind gestrahlt und gepulvert worden

Der Wagen ist seit gestern zusammengebaut und läuft. Die gesamte Montage habe ich allein gemacht. Von Motor über Zusammenbau. Ich bin bisher ein paar Runden um den Hof gefahren und habe ihn etwas laufen lassen. Nächste Woche hole ich ein paar Rote nummern und werde ihn mal 500km bewegen.

Hier mal ein paar Bilder der ganzen Aktion :D

Zerlegen, Reinigen, Sandstrahlen, Pulvern und Lackieren von Kleinkram

https://www.zonerama.com/RS6s1/Album/5262375


Hinterachse, Vorderachse und Motorraum Reinigen, Sandstrahlen und Pulvern

https://www.zonerama.com/RS6s1/Album/5262383

Montage des Motors sowie Zusammenbau von Motor und Getriebe

https://www.zonerama.com/RS6s1/Album/5262383


Einbau und provisorische Montage der Front

https://www.zonerama.com/RS6s1/Album/5262392


Nachdem und während ich den RS dann mal etwas bewegt habe werde ich alles auf Dichtigkeit prüfen. Bisher siehts gut aus. Anschließend wird die Front ordentlich montiert, ein eigener Servokühler gefertigt und verbaut damit die Zusatzkühler in der Front platz finden. Dann wird abgestimmt. Aktuell sind die Serien-Düsen verbaut und Serien-Software drauf. Das Leistungsziel liegt bei 700PS und 1000nm. Mal gucken was geht.

Grüüüüüüüße
_____________________________

Gruß,
Raphael

Benutzeravatar
treffisried
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 1077
Registriert: Montag 21. November 2011, 20:14
Wohnort: Allgäu

Re: RS6 Daytona - Auf- und Umbauprojekt (langzeit)

Beitrag von treffisried » Montag 29. April 2019, 07:43

Respekt!

Damit hätte ich ja nicht gerechnet. Viel Erfolg beim Abstimmen und viel Spaß mit dem Wagen!
Gruß Stefan

Antworten

Zurück zu „Audi RS6/RS6 plus - Projekte und Umbauten“