Audi 2.5l AEL Motorumbau

Hier können laufende Projekte und Umbauten vom Audi/Porsche RS2 rund um Motor, Fahwerk, Felgen usw. vorgestellt werden
Benutzeravatar
Louis
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 1624
Registriert: Sonntag 6. Oktober 2013, 17:19
Wohnort: Halbe Strecke zwischen HH und HB

Beitrag von Louis » Mittwoch 2. Juli 2014, 06:34

Servus Marek!

Die Lust am Lesen Deines Umbaus verliere ich bestimmt nicht! Freue mich immer über Deine Berichte.

Ja sorry. Pumpe war im Block so angesammelt, da hat der Martin alles komplett entsorgt :oops:

Frag doch mal den "Andy Rs2" der hat doch immer ein paar Teile am Lager, meine ich.
Gruß Ingo

turbo_rider
Audi S2 Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: Dienstag 7. Juni 2011, 19:33
Wohnort: auditown

Beitrag von turbo_rider » Mittwoch 2. Juli 2014, 13:12

Hallo Marek, lese auch gern mit, und finde deinen Bericht bis jetzt echt super !!!

Musst du die Stecker für die Zündspülen nicht auch umbauen? Würde auch gern mal umbauen, habe aber keine Ahnung wie das geht.

Betreffend Turbolader bin ich auch nie wirklich fündig geworden, bis auf den MXB Turbolader konnte ich auch noch nichts schlaues finden.

Wie sieht es eigentlich mit den neuen EFR-Ladern aus? Hat da jemand mal Erfahrungen gesammelt, es gibt die ja auch in Single-Scroll und die scheinen gar nicht so teuer zu sein, "Turbo"Zentrum" bietet diese an, kennt jemand diese BUDE? Erfahrungen?

Turbo-Oli
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 3. Mai 2013, 01:56

Beitrag von Turbo-Oli » Dienstag 8. Juli 2014, 14:19

Serves,
wie und wo baust denn deinen K27 um?

Der passende EFR dürfte der EFR 8374 sein; der kann etwas mehr als der GTX35.
Allerdings lässt sich ein Lader in dem Leistungsbereich auch mit normalen, bewährten KKK-Teilen zusammenbauen.
Für das Leistungsvermögen eines GTX35 brauchst das KKK 3375 X Verdichterrad (das ist übrigens sehr ähnlich den EFR-Rädern, meines Wissens nach wurden die EFR mit aus der X-Serie rausentwickelt), am besten als K27.2 mit Kontur 2 Turbinenrad und 11er Abgasgehäuse. Damit kommst ziemlich nah ran, hast die Robustheit von KKK (6-Keil-Lager etc), und kannst natürlich auch noch so Scherze wie PolygonWelle verbauen.

turbo_rider
Audi S2 Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: Dienstag 7. Juni 2011, 19:33
Wohnort: auditown

Beitrag von turbo_rider » Donnerstag 10. Juli 2014, 11:52

Hey Oli, mir gings nicht nur um die Endleistung, eher darum das man 2 bar aufwärts fahren kann, und das mit möglichst frühem ansprechverhalten, deswegen baut man normalerweise auf 2.5l um, damit man das Drehzalband nicht verlängern muss, was bei einem K27 extrem schwierig wird. Soweit ich mitbekommen habe sollen diese EFR-Lader genau das bieten können. Extrem gutes Ansprechverhalten, und die gewohnte KKK Lader Leistung / Qualität.

Finde aber nirgends Erfahrungsberichte mit diesen Turbo's.

Turbo-Oli
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 3. Mai 2013, 01:56

Beitrag von Turbo-Oli » Donnerstag 10. Juli 2014, 17:37

Bin der gleichen Meinung :-) Leistungen oberhalb der 450 PS werden bei Serienhubraum mit normalem DrehzahlBand schwer. Deswegen bau ich auch auf 2,5L um- ich wollte sichere und deutliche 500 PS mit Ansprechen unterhalb von 4000 und ohne mechanischen Kopf.

Die GTX und EFR können durch andere Materialien mehr Drehzahl ab und haben andere Geometrien ab, dadurch können sie bei gegebenem Leistungsziel kleiner gewählt werden als die bisher gewohnten--> besseres Ansprechen. Oder andersrum, vom gewohnten Ansprechen aus gesehen, geht mehr Leistung.

Allerdings hat sich auch bei KKK einiges getan. Die auch heute noch fast immer verbauten, typischen K26/27- etc. -Kombinationen sind 30 Jahre alt, die aktuelle Generation bei KKK ist 4-6 Generationen weiter und dementsprechend besser.

Ich selber hab nen K26, der für deutlich über 500PS gut sein sollte. Das VerdichterRad ist aus der O-Serie, das ist eine Serie, die speziell für hohe Drücke ausgelegt wurde; 2,7 bar gehen da noch mit recht guten Wirkungsgraden. Allerdings hat mir der Peter auf der anderen Seite wieder davon abgeraten, speziell beim 2,5er soviel Druck zu fahren.

Turbo-Oli
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 3. Mai 2013, 01:56

Beitrag von Turbo-Oli » Donnerstag 10. Juli 2014, 17:52

Was für ein Ansprechen willst denn erreichen? Die Auslegung für meinen ergibt ca 300NM bei gut 2000 Umdrehungen und 0,3bar, Maximum mit um die 730NM bei 3500 und 2,5bar und Spitzenleistung mit ca 520PS bei 6500 Umdrehungen bis 520PS bei 7000 und 2bar.
Das ganze natürlich mit nem vernünftigen Kopf und nem guten Krümmer.

Der K27 ist da natürlich schon 2 Nummern größer, und die 11er AbgasSeite macht ein schnelles Ansprechen auch nicht leichter.

Bert20V
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 11. Juli 2014, 09:12

Beitrag von Bert20V » Freitag 11. Juli 2014, 13:09

Respekt
Endlich mal einer, der den Umbau in Eigenregie durchzieht und das Ganze auch noch sauber für die Allgemeinheit dokumentiert.
Ich habe auch vor demnächst auf den 2,5L Dieselblock umrüsten und wäre dankbar für jede Info.
Was mich aktuell brennend interessiert ist die Frage was noch alle am Block geändert werden muss.
Man liest regelmäßtig von Bohrungen, die verschlossen werden müssen und irgendwelchen Schweißarbeiten.
hast du zufällig Merkmale, nach denen die AEL Kurbelwelle bearbeitet werden muss (wuchten / erleichtern etc.)

Benutzeravatar
GeaGle
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 04:01
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von GeaGle » Freitag 11. Juli 2014, 23:02

Danke für das Feedback Jungs!

Zurzeit ist mein Projekt eher nebensächlich. Bin gerade am Werkzeug kaufen und die neue Wohnung musste auch renoviert werden. Viel Arbeit. Aber ich bleib dran.

turbo_rider
Stecker und Leitungssatz für die Zündspulen fertige ich später selber. Durch das Vems Motorsteuergerät passt das nachher wunderbar.

Turbo-Oli
Man nehme einen serien BorgWarner k27 (kein 27.2!), besorgt sich die Abmaße und verbauten Teile (Vergleichsnummern) von dem TTE K27 und lässt wo anders umbauen.

Gleiche Quallität, mehr als die hälfte billiger? Wenn Man(n) die connections hat, sollte man diese auch nutzen :)

Bert20V
Danke für die Blumen. Eine Bohrung muss verschlossen werden und ein Cent großen Stück muss geschweißt werden. Aber alles kein Hexenwerk. Gehe da bald drauf ein!
Kurbewelle dezent erleichert, nitrieren und dynamisch wuchten.
Da ich noch keine Kolben und Pleuel habe, kann ich dir nichts genaueres sagen.

Warum kommt ihr auf 2.5l? 159mm Pleuel, geschweite Kolben und ihr habt 2.7l und mit nem K27 super ansprechverhalten. Da geht unterum richtig die Post habt. Kollegen fährt bei 2.7l + gtx3076 0.82ar bei 3100upm 2bar Ladedruck!

Bald gibts was neues.
Gruß Marek

turbo_rider
Audi S2 Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: Dienstag 7. Juni 2011, 19:33
Wohnort: auditown

Beitrag von turbo_rider » Montag 14. Juli 2014, 07:55

Hey Marek, auf 2.5l bin ich eigentlich auch nur drauf gekommen weil der Thread so heisst :-D

@Turbo-oli , Falls es einen Turbolader gibt, der deine angegebene Leistung tatsächlich bringt, wird das wohl mein Traumlader sein :shock:

Hatte kurzzeitig eine K26 mit 6er Abgasseite verbaut, konnte aber der versprochenen Leistung nicht Standhalten, versprochen waren 2.2 Bar Ladedruck, gefahren wurden 1.7 Bar (Programm vom RS2 Turbo) . Leider hat es die Wellenmutter verrissen, wieso auch immer.

Kannst du mir die Bezugsquelle den Preis, und vielleicht noch einpaar Daten vom Turbo geben? Welchen Krümmer wirst du den verbauen?

Turbo-Oli
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 3. Mai 2013, 01:56

Beitrag von Turbo-Oli » Freitag 18. Juli 2014, 14:54

GeaGle hat geschrieben: Warum kommt ihr auf 2.5l? 159mm Pleuel, geschweite Kolben und ihr habt 2.7l und mit nem K27 super ansprechverhalten. Da geht unterum richtig die Post habt. Kollegen fährt bei 2.7l + gtx3076 0.82ar bei 3100upm 2bar Ladedruck!
Sorry, aber hast du da nicht nen Denkfehler? Die Pleuellänge interessiert bei der Hubraumberechnung nicht, die verlagert das ganze nur weiter nach oben und verringert Reibung und Leistungsverluste. Der Hubraum wird nur über Bohrung und Hub berechnet- und da du die originale AEL-Welle nutzt, bleibt der bei 2.5L (original: 2460ccm; höchstes Maß mit 83er Bohrung wären 2583ccm, und mehr Bohrung wird dir hoffentlich niemand empfohlen haben :twisted: ), auf die 2,7L kommst du nur mit speziellen Kurbelwellen,z.B. von PKM, die haben dann glaub um die 10cm Hub.

GeaGle hat geschrieben:Man nehme einen serien BorgWarner k27 (kein 27.2!), besorgt sich die Abmaße und verbauten Teile (Vergleichsnummern) von dem TTE K27 und lässt wo anders umbauen.
Jaaaaa, das klingt schon seeeeehr gut :-D :-D :-D
turbo_rider hat geschrieben:@Turbo-oli , Falls es einen Turbolader gibt, der deine angegebene Leistung tatsächlich bringt, wird das wohl mein Traumlader sein :shock:
--> Da ich Marek´s Aufbau-Thread- den ich hier nochmals ausdrücklich als "sehr gut gemacht, weiter so und Danke" betitle, nicht so sehr mißbrauchen will--> PM.

Benutzeravatar
TesteR
Audi RS5 Fahrer
Beiträge: 267
Registriert: Montag 9. Februar 2009, 11:07
Wohnort: Berlin-Buch

Beitrag von TesteR » Freitag 18. Juli 2014, 17:04

Muss auch sagen macht sehr viel Spaß hier mitzulesen, weiter so. :Schilder_Smilie_56
mfg
Sven

'14 silber RS5
'10 nimbusgrau S5 V8 *verkauft*
'03 silber mk4 R32 *verkauft*
'03 t-rot mk4 R32 DSG *verkauft*

Benutzeravatar
GeaGle
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 04:01
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von GeaGle » Samstag 8. November 2014, 18:23

Danke erstmal Jungs 8-)

Lange nichts mehr von mir gekommen. Dennoch viel überlegt und übern Haufen geschmissen.

Stabzündspulen kommen wieder weg. Möchte die Zünspulen an der Spritzwand haben.

Habe mir eine Drosselklappe selber bearbeitet. Finde das Ergebnis aber nicht so toll. Darum gibt es auch keine Fotos. Werde weitere DK kaufen und weiter daran arbeiten :oops:

Mahle Perfomance Kolben mit Pleuel mit Kreuzprofil gibts vom Peter.
Warum Kreuzprofil? Muss die Laufbahn im unteren Bereich bisschen ausfräsen. Sonst stößt das Pleuel an die Laufbahn. Bei H-Profil müsste da so viel Material weg --> will ich nicht.

Kupplung wird es eine Sachs RCS 200 mit zwei Scheiben Sintermetall werden. Mit passender Schwungscheibe bis 1200nm standfest.

Sonst gibt es nicht viel neues. Habe von einem netter Herr aus Gesichtsbuch ne RS2 Wasserpumpe geschenk bekommen. War ziemlich baff :-o

Bild
Bild

Links ist die neue von SKF für ABY/AAN
Rechts ist RS2 ADU

Problem. Die von SKF für ABY/AAN haben ein Plastikschaufelrad. Muss mir also noch eine neue vom 3B besorgen. Die haben ein Metallschaufelrad.
Dann heißt es, aus drei mach eins. Standpresse habe ich da. Ca 200%u20AC gespart
:)

@ turbo_rider
Leitungssätze gibt es zu kaufen. Stecker, Anschläge und Leitungen gibt es beim Freundlichen zum selber machen. Kabelbelegung gibt es im Internet. Kein großes Drama.
EFR Lader gibt es meißt nur mit TwinScroll, was ich nicht haben möchte. Finde das mit dem internen Wastegate auch nicht so ideal, also für meine Zwecke.

Die BorgWarner Airwerks S Serie soll super laufen. Testet Ronny Enzmann gerade an einem Audi 220v. Super Preis/Leistungsverhältnis.

DK Krümmer aus Inconel mit T3 Flansch. Daten vom Turbo habe ich keine. Kann dir aber privat Fotos senden.

@Turbo-Oli
Wollte mir zwei möglichkeiten offen halten.
Mahle Kolben (82mm) mit bearbeiter AEL Welle - 2.5l
Mahle Kolben mit einer bearbeiten Eurospec Kurbelwelle - 2,7l
Bin mir da noch nicht sicher. Bin gerade am Investieren. Kommt Zeit, kommt Rat.

Als nächtes werde ich einen AAN Ventildeckel umbauen. Muss nur ein Anschluss angeschweißt werden. Sonst keine Schweißarbeiten notwendig.

Zu Weihnachten hin gibt es dann auch die Bestellung von 034 Motorsport mit Motor-/Getriebelager, Fluidampr Schwingungsdämpfer und noch ein paar nette Sachen. Wer also noch was mitbestellen will, schreibt mir bitte!
Gruß Marek

Turbo-Oli
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 3. Mai 2013, 01:56

Beitrag von Turbo-Oli » Mittwoch 19. November 2014, 00:06

Schön, hier mal wieder was zu hören :-)

Da du an die Laufbahnen anstößt, gehe ich davon aus, daß du dich für die Eurospec-Welle und 2,7L entschieden hast, oder? Wieviel Hub hat die genau? Was ist dann Pleuellänge? DK-Krümmer kenn ich, die sehen echt gut aus, aber normalerweise nimmt der doch 1.4828, dachte ich? In Inconell ist das ja unbezahlbar. Bei ihm werd ich meinen wohl auch bauen lassen- er ist einer der wenigen, die auf Wunsch erst eigens anfertigen, und das ist bei mir mit K26-Flansch notwedig.

Wozu baust den AAN-Deckel um? Bei 034 hab ich mir überlegt, ne Traverse für den LLK zu bestellen, die bieten glaub eine recht universelle an.
Drosselklappe auf 70mm umarbeiten bieten bei ebay einige ab 100 Euro...fände ich jetzt schlauer, als für das gleiche Geld ein paar originale zu kaufen und dann zusätzlich noch Tage in der Werkstatt zu verbringen :-)

Benutzeravatar
GeaGle
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 04:01
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von GeaGle » Dienstag 6. Januar 2015, 20:47

Hallo Jungs :-P

original AEL Kurbelwelle 95,5mm Hub mit 159mm Pleuellänge (Original 144mm)
Selbst da muss man die Lauffläche im unteren Bereich anpassen.

Evtl. wird es auch das 2.7l Kit mit Eurospec Kurbelwelle. Muss ich dann sehen, wenn es soweit ist.

Da ich wohl den LLK von Peter nehme (Zwei Porsche Netze zusammen geschweißt), brauche ich mir um die Traverse eher weniger sorgen machen.

Mit der Vems ist es möglich, auch elektronische DK's zu verwenden. Wenn alles soweit klappt, gibt es so eine!

Neue Teile gibt es auch.
ARP Stehbolzen für die Lagergasse KW und für den Zylinderkopf.
Dazu 5 Bosch CNG Einspritzdüsen mit 1700cc und E85 geeignet :twisted:

Teilenummer der Einspritzdüsen lautet 0 280 158 827
Bild
Bild
Bild

Bestelle die Tage ein Aeromotive Benzindruckregler mit Dash10 Anschlüssen und eine Aeromotive Einspritzleiste als Rohling. Finde ich die beste Lösung.
Fotos von der fertigen Leiste gibt es dann natürlich auch.

Das wars erstmal :)
Gruß Marek

Benutzeravatar
GeaGle
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 04:01
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von GeaGle » Montag 16. März 2015, 00:52

Hallo Männer,

geht kontinuierlich hier weiter.

Eine Einspritzleiste aus Aluminium und ARP Schrauben für das Schwungrad von Wolfgang (lSpeed) sind auch gekommen. Sehr kompetener Mann und super Preise.
Bild

Bild

Habe ein DSY 6Gang Getriebe mit nachweislich 44tkm Laufleistung ergattern können (Selbst ausgebaut). Wird später mit externem Ölkühler betrieben, zwecks der Synchronringen.
Bild

Dann kam auch endlich die Kupplungen. Habe eine Sammelbestellung von drei Sätzen Sachs RCS 200 2 Scheiben Sinter 1200Nm in Auftrag gegeben. Danke Ben für den super Support und der schnellen Lieferung. Top Ware.

Fotos sagen mehr als tausend Worte.
Bild
Bild
Bild
Bild

Als nächstes liegen weitere Bestellungen auf dem Tisch. Getriebehalter 6Gang Nachbau (gegossen) von Tino werden bald fertig sein.
Dann gibt es wahrscheinlich den DK Krümmer mit Tial Wastegate.

Langsam ernährt sich das Eichhörnchen :D
Gruß Marek

Antworten

Zurück zu „Audi/Porsche RS2 - Projekte und Umbauten“