Kopfdichtung defekt/Riss im Kopf

Alles über auftretende Probleme und ihre Behebungen
Antworten
swoctron
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 15:02

Kopfdichtung defekt/Riss im Kopf

Beitrag von swoctron » Dienstag 8. August 2017, 18:09

Liebe Forumsmitglieder,

wie es scheint ist meine Kopfdichtung im Eimer oder gar ein Riss im Kopf. Angedeutet hatte sich das Ganze direkt nach dem Motorstart - ein sehr unrunder Lauf. Nach ein paar Metern und/oder ein paar sanften Gasstößen lief er dann wieder normal. Nach ein paar Minuten hat er plötzlich wie wild aus dem Auspuff gedampft und es roch stark nach Glysantin. Zwischendurch kam die Kühlwasseranzeige mal an und es ist tatsächlich zu wenig drin. Weiterfahrt ausgeschlossen um größere Schäden zu vermeiden. Die Druckprüfung hat ergeben, dass ein Zylinder eine zu hohe Kompression hat und auf dem Endoskop wie auch mit bloßem Auge, konnte man erkennen, dass in diesem Zylinder schon das Kühlwasser steht. Ausserdem war die betreffende Kerze total nass. Risse konnte ich über die Kamera nicht erkennen, was aber nichts bedeuten muss, denn so gut ist die Auflösung nun auch wieder nicht. Ich hoffe jetzt, dass sich das Pleuel nicht verbogen hat, was bei so einer Menge Wasser im Brennraum ja schon mal vorkommen kann. Der Motor kommt jetzt natürlich raus und die Köpfe runter.

Vielleicht kann mir ja der ein oder andere helfen und ein paar Tipss geben:
-Eine Rissprüfung/Drucktest des Kopfes ist vermutlich unerlässlich!? Wer kann jemanden empfehlen? BP Motortechnik bietet diesen Service nicht mehr an.
-Sollte es nur die Dichtung gewesen sein und der Kopf in Ordnung, so muss man diesen höchstwahrscheinlich planen!?
-Wenn man die Köpfe schon einschickt, welche Arbeiten lohnen sich direkt mit zu machen am Kopf und welche sind unerlässlich? Ich denke da z.B. an den Tausch der Auslassnockenwellen, da diese meist nicht mehr in Ordnung sind. Ausserdem müssen beim Kopfdrucktest/Rissprüfung die Ventilsitze und Ventile überprüft bzw. aufeinander abgestimmt werden. Wie sieht es mit den Schaftdichtungen aus? Hydros lohnen sich vermutlich auch!?
-Wie würdet ihr vorgehen, was würdet ihr mindestens erneuern, was macht zusätzlich Sinn und vorallem welchen Betrieb könnt ihr empfehlen? Ich will eigentlich nur Planen und den Kopf auf Risse prüfen.

Vielen Dank schonmal und Schöne Grüße
Basti

audi-rs4
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 859
Registriert: Mittwoch 14. April 2010, 21:25
Wohnort: Würzburg

Beitrag von audi-rs4 » Dienstag 12. September 2017, 22:35

Das kommt drauf an was du vor hast.
Ich würde erstmal zerlegen und schauen was def. ist

Risse im Kopf hat eigentlich jeder RS


wenn deine Köpfe schrott sind kauf dir günstig welche vom Sauger und Bau diese um
Florian

Antworten

Zurück zu „Audi RS4 - Probleme und ihre Lösungen“