RS4 B7 BNS Motor auf CFS umbauen

Hier können laufende Projekte und Umbauten vom Audi RS4 (B7) rund um Motor, Fahwerk, Felgen usw. vorgestellt werden
Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8363
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Samstag 8. Juli 2017, 08:28

quattrodriver hat geschrieben:Was ich aber geschrieben habe ist, dass die Leistung bei den V8 Motoren im RS4 B7/B8 zu wünschen übrig lässt.
Beim B7 gebe ich dir (leider) absolut recht und das ist auch bekannt, aber beim B8 ist dies nicht der Fall da es sich wie bereits beschrieben um einen kpl. neuen Motor (Basis R8 V10) handelt.

Als Beispiel konnte ich einmal gegen eine RS4 (B7) Limo fahren der mit frischer Bedi, kpl. Abgasanlage und einer Softwareoptimierung versehen war und ca. echte 430 PS hatte.
Hätte mein B8 nicht die original plus/minus 450 PS, dann hätte ich diesem wohlkaum so deutlich wegfahren können.

Ich will damit nur sagen das man den B8 Motor nicht mehr mit dem B7 Motor vergleichen kann; Audi hatte das schon erkannt beim B7 und gegengesteuert bei der nächsten Generation RS4 / RS5 ;-)

quattrodriver
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 706
Registriert: Dienstag 1. April 2008, 11:16

Beitrag von quattrodriver » Samstag 8. Juli 2017, 08:57

Ja ich weiß Volker, dennoch sind die Meinungen unterschiedlich.

Benutzeravatar
noksukau
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 4118
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 18:45
Wohnort: Ettlingen

Beitrag von noksukau » Samstag 8. Juli 2017, 09:40

Gott sei dank sind die verschieden, wäre ja furchtbar wenn alle nur noch B8 fahren wollten.
Gruß

Miro

Jeder wie R S verdient!!

Benutzeravatar
centipede
Audi RS5 Fahrer
Beiträge: 1370
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2007, 18:06
Wohnort: Im Moos

Beitrag von centipede » Samstag 8. Juli 2017, 09:54

noksukau hat geschrieben:Gott sei dank sind die verschieden, wäre ja furchtbar wenn alle nur noch B8 fahren wollten.
Sünde, das geht nun wirklich nicht :lol:
Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8363
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Samstag 8. Juli 2017, 11:27

Wenn man sich noch einen zulegen möchte, dann sollte man sich aber mittlefristig dafür entscheiden wenn noch gute Exemplare auf dem Markt sind.
Dank Downsizing wird es diese Motoren bei Audi (V8 / V10 Hochdrehzahl), BMW (M3 Hochdrehzahl), Mercedes (AMG 6.3) usw. zukünftig nicht mehr geben :oops:

Benutzeravatar
Sail
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 09:49
Wohnort: Taunus - Hessen / Rlp

Beitrag von Sail » Samstag 8. Juli 2017, 15:23

Volker hat geschrieben: Als Beispiel konnte ich einmal gegen eine RS4 (B7) Limo fahren der mit frischer Bedi, kpl. Abgasanlage und einer Softwareoptimierung versehen war und ca. echte 430 PS hatte.
Mit Riefen im Brennraum? Kompression bei dem Kandidaten & Ölverbrauch?

Meiner ist 100% Serie, Luftmasse stimmt (im Schnitt >330 gr/s), nach der Bedi knapp 400PS auf die Rollen gebracht (Motor-Stg noch nicht ganz angelernt) und der gute hat 180tkm drauf. Zu meinem Ölverbrauch habe ich schon einige male etwas geschrieben. Der Motor (laut Vorbesitzer) wurde auf anraten des Audi-Quattro-Menschen 5000tkm eingefahren, also 2500km mehr als im Handbuch steht, ansonsten wurde der Wagen nicht besonders behandelt oder geschont, er hat den Begrenzer schon sehr oft gesehen ;)

Und ich denke nicht das mein Bj 2006 mit uralt Ansaugbrücke sooo viel besser vom Band lief...

JEDER RS4 B7 ging mit minimum 405 (eher 420+) PS vom Band. Das der Motor seine Probleme hat, schnell verkokt, usw mag ja sein, aber zu behaupten das sei die Serienleistung ist nicht nur ein Cliché sondern üble Nachrede... :-P

Greets

Benutzeravatar
Sail
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 09:49
Wohnort: Taunus - Hessen / Rlp

Beitrag von Sail » Samstag 8. Juli 2017, 15:32

Und das Händler der VAG mittlerweile Autos verkaufen zu denen sie dazu sagen "Muss nicht eingefahren werden da sie mit so niedrigen Toleranzen hergestellt werden" ist auch nicht gerade fördernd, die suchen auch nur händeringend Verkaufsgründe... Metall auf Metall muss immer eingearbeitet werden, auch wenn die Teile _theoretisch_ 100% perfekt passen, der Herr JP hat sich da auch schon so einige Fehlaussagen geleistet.

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8363
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Samstag 8. Juli 2017, 16:15

Ich denke das Problem liegt an einer korrekten Leistungsmessung dieser Fahrzeuge und Audi hat dafür auch eine Prüfanleitung für AUDI Fahrzeuge auf einem Maha
Leistungsprüfstand herausgebracht :arrow: Klick

Benutzeravatar
Sail
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 18. Mai 2014, 09:49
Wohnort: Taunus - Hessen / Rlp

Beitrag von Sail » Samstag 8. Juli 2017, 18:08

Vielen Dank für den Link, aufschlussreich. ;)

Meiner wurde bei Komo-Tec auf einem SF880 gemessen, ob da die
"quattro: zusätzlich +1%, gilt auch für Handschaltfahrzeuge"
schon mit eingerechnet wurden? das wären immerhin 4PS :lol:

Die asymmetrische dynamische Lastverteilung ist jedoch eine Herausforderung für jeden Prüfstand-Entwickler,
von den benötigten Variablen und fahrzeugspezifischen Konstanten für die Korrekturrechnung mal ganz abgesehen...

Hier auch ein Artikel dazu mit dem Fazit "Die Folge: richtig gemessen, aber falsch gerechnet." Klick

Ich denke auch, dass das und die Verkokung die größten Verursacher der Zweifel sind.
Am besten eignen sich meiner Meinung nach die Messung der Luftmasse sowie die guten 100-200er Zeiten,
dazu gibt es ja mehr als ausreichend Referenzen ;)

P.S. kein edit Knopf und so viele Typos :-? :lol:

Piet
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 390
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2008, 18:15
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Piet » Sonntag 9. Juli 2017, 10:59

Volker hat geschrieben:Wenn man sich noch einen zulegen möchte, dann sollte man sich aber mittlefristig dafür entscheiden wenn noch gute Exemplare auf dem Markt sind.
Dank Downsizing wird es diese Motoren bei Audi (V8 / V10 Hochdrehzahl), BMW (M3 Hochdrehzahl), Mercedes (AMG 6.3) usw. zukünftig nicht mehr geben :oops:
Ähm, C63 ist schon lange Turbo, V8 bei Audi ist auch tot. Letzte Modelle im A8. Dann ist´s rum.....

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8363
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Sonntag 9. Juli 2017, 11:53

Der alte C63 hatte aber noch den 6,3 Liter Sauger und aktuell gibt es "nur" noch den 4.0 BiTurbo; aber der klingt immer noch hammermäßig :-D

Bei Audi wird wohl der 5.2 V10 aus dem R8 der letzte Sauger mit Hochdrehzahlmotor sein bis irgendwann auch hier das Downsizing angesetzt wird :cry:

Piet
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 390
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2008, 18:15
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Piet » Sonntag 9. Juli 2017, 18:52

Ja, so wird das wohl sein. Evtl. baut Porsche ja weiterhin im GT3 Sauger?
Das gefurze des aktuellen C63 finde ich echt Kindergarten und vor allem weil zu laut.

Benutzeravatar
Nicki-Nitro
Audi RS3 Fahrer
Beiträge: 3527
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:39
Wohnort: Kanton BL

Beitrag von Nicki-Nitro » Montag 10. Juli 2017, 15:12

Ist er zu laut, bist Du zu alt.
Gruss Ronald
Klickt mal hier... Crowdfunding Octanbooster - nicht schnacken sondern messen

Bild RS3
Bild Honda SH300i

Piet
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 390
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2008, 18:15
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Piet » Montag 10. Juli 2017, 18:09

Jaein, das gefurze beim abtouren ist einfach Kindergarten.....

Benutzeravatar
centipede
Audi RS5 Fahrer
Beiträge: 1370
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2007, 18:06
Wohnort: Im Moos

Beitrag von centipede » Montag 10. Juli 2017, 18:11

Piet hat geschrieben:Jaein, das gefurze beim abtouren ist einfach Kindergarten.....
Das geht mir auch auf die Nerven, vor allem wenn es nur noch künstlich wirkt.
Gruß,
Thomas

Antworten

Zurück zu „Audi RS4 - Projekte und Umbauten“