RS 4 Leistungskur!!!

Erfahrungen über Tuningteile, Umbauten, Neuheiten im RS4 (B7) Bereich
Benutzeravatar
2mal4
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 169
Registriert: Montag 24. September 2012, 22:45

Beitrag von 2mal4 » Donnerstag 21. November 2013, 13:16

Das nenn ich dann wirklich mal mechanisch.

Bei mir wurde die Ventile durch drehen der Kurbelwelle verschlossen, Drosselklappenreiniger drauf gegeossen, einwirken lassen, Plörre mit Spritze absaugen, Dreck vorsichtig mit einem Schraubenzieher lösen, und den Rest weg polieren.

Wie lange hast Du gebraucht?
Viele Grüße
Bernd

Benutzeravatar
2mal4
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 169
Registriert: Montag 24. September 2012, 22:45

Beitrag von 2mal4 » Donnerstag 21. November 2013, 13:17

Noch was vergessen, habe nach der Reinigung 370 Gramm Luftmasse.
Viele Grüße
Bernd

Benutzeravatar
19Wache87
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 345
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2012, 21:45

Beitrag von 19Wache87 » Donnerstag 21. November 2013, 16:30

na so ein guten Tag wenn es hintereinander geht! 370 gr/sek ist aber schon ne gute Hausnummer! Hoffe das ich jetzt irgendwas mit 350 gr/Sek hae. Die ganze Ansaugung ist ja bei mir noch Original! Was hast alles für Mods an deim RS (Anaugung,Software oder AGA )?

Benutzeravatar
josch
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 541
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2007, 16:57
Wohnort: Köln

Beitrag von josch » Donnerstag 21. November 2013, 21:54

Schau mal was deiner jetzt an g/s hat,
so ist das ein schönes Beispiel was das Klappen entfernen bringt.

So umfangreich habe ich das Saugrohr nicht bearbeitet.
Ich habe den serienmäßigen Anguß und Versatz an den Trichtern entfernt.
Also an den Ein- und Ausgängen bearbeitet.
Das entfernen der Klappen und Welle war das wichtigste.
gruß Jörg aus Köln

Benutzeravatar
@udi
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 225
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2012, 10:19
Wohnort: 53919 Weilerswist
Kontaktdaten:

Beitrag von @udi » Freitag 6. Dezember 2013, 08:40

..das kommt wenn Du Bernd mal wieder nicht los wirst;-)
KH-RS4 So muß Auto

Benutzeravatar
tw86
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 8. März 2014, 17:04
Wohnort: Augsburg

Beitrag von tw86 » Freitag 21. März 2014, 18:19

Wie, mit was und unter welchen Bedingungen messt ihr die luftmasse?

Benutzeravatar
Nicki-Nitro
Audi RS3 Fahrer
Beiträge: 3527
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:39
Wohnort: Kanton BL

Beitrag von Nicki-Nitro » Freitag 21. März 2014, 21:11

VCDS
Gruss Ronald
Klickt mal hier... Crowdfunding Octanbooster - nicht schnacken sondern messen

Bild RS3
Bild Honda SH300i

Benutzeravatar
tw86
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 12
Registriert: Samstag 8. März 2014, 17:04
Wohnort: Augsburg

Beitrag von tw86 » Freitag 21. März 2014, 21:38

Gibt es davon auch eine günstige Variante?

Benutzeravatar
Illusion.x
Beiträge: 3201
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 13:43
Wohnort: München

Beitrag von Illusion.x » Freitag 21. März 2014, 21:59

Ja
Liebe Grüße
Merlin

Wie füge ich Links ein? --- Wie füge ich Bilder ein?
ELSA - ETKA - VAG-COM - Kaufberatung und techn. Support :-D

Benutzeravatar
19Wache87
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 345
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2012, 21:45

Beitrag von 19Wache87 » Freitag 21. März 2014, 23:19

Bild

Oben ist der Momentane Zustand vor beginn des Umbaus des Ansaug bereiches. 100km/h auf 200 km/h in 11 sek und tiefer . 100 auf 250 km/h in 23 sek

Bild
Bild

Nur mal ein kleiner Einblick in die Größenverhältnisse des Ansaugtrichters. Wie man sieht bin ich noch lange nicht fertig aber denke Nächste Woche sollte es ein ganzes Stück vorran gegangen sein. Muss halt noch auf die Teile warten :(. Bin selber gespannt wie sehr dadurch die Luftmasse steigen wird. Ausgangswert sind 350 gr/Sek.

MFG Martin

bally
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 18. Februar 2017, 19:06

Beitrag von bally » Montag 3. April 2017, 21:33

Hallo Martin!

Hast du da die genauen Maasse von diesem Ansaugtrichter, oder eine Zeichnung davon?
Und was für andere Teile werden dazu noch benötigt?
Danke für deine Antwort!

BruceWayne
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 15:16

Beitrag von BruceWayne » Montag 3. April 2017, 21:50

Hi Martin. Für die Maße deines Trichters würde ich mich auch interessieren...
Hier im Forum hab ich schon gelesen das bei einer so brachialen Veränderung dein Luftmassenmesser den Arsch hoch macht wenn man bei zu viel Nässe fährt, hast du das mit bedacht?
Kannst du einen kurzen Abriss geben was alles benötigt wird und wie du vor gegangen bist um den Zusatzkühler raus zu werfen?
Grüße..

Benutzeravatar
19Wache87
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 345
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2012, 21:45

Beitrag von 19Wache87 » Donnerstag 6. April 2017, 07:39

Tag Leute

Also Luftmassenmesser ist noch nicht kaputt gegangen bei mir. Genaue Maße hab ich nicht. Hab den Zusatzwasserkühler und die Sekundär Luftpumpe demontiert. Danach hab ich die Befestigungspunkte des Kühlers genommen und den Trichter danach gebaut. Hab ihn dann halt mit ein Kumpel so Groß wie möglich gebaut.

Mfg Martin

Benutzeravatar
Jumi78
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 1061
Registriert: Freitag 22. November 2013, 20:05
Wohnort: Zuhause

Beitrag von Jumi78 » Donnerstag 6. April 2017, 18:42

Das gefällt mir!!!
Super wenn sich jemand selber Gedanken macht um etwas zu verbessern!
Und wenn Mann es dann noch fast selber machen kann mit einem Kumpel und Bierchen...
So muss es sein!!!

bally
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 18. Februar 2017, 19:06

Beitrag von bally » Freitag 23. Juni 2017, 13:16

Hallo kern260!

Ich würde diese Kaltluftansaugung gerne nachbauen hätte aber noch ein zwei Fragen dazu
Ich kopier hier mal den Text rein den du in einem anderen Thread zu dem Thema geschrieben hast. (Hier: Klick).

"Habe den Zusatkühler und das Sekündärluftgebläse enfernt um einmal Platz zu schaffen. Das Sekundärluftsystem muss im Motorsteuergerät abgeschaltet werden, da ansonsonsten ein Fehlermeldung kommt."

=>der Zusatzkühler und das Sekundärluftgebläse werden auch nicht mehr montiert, stimmts? Und wo genau kann man das Sek.luftgebläse im Motorsteuergerät abschalten?

Der Schlauch vom grossen Kühler zum Zusatzkühler passt perfekt, wenn man ihn ein wenig verdreht (wie ihr an den Bildern seht) zur Verbindung an das Wasserrohr, welches vom Motor kommt. Habe den Schlauch mit Kabelbindern sicherheitshalber befestigt um Scheuerstellen zu vermeiden. Nächster Schritt war der Rahmen den ich für die orignale Zusatzwasserkühlerhalterung gebaut habe. Die Maße habe ich vom Zusatzkühler genommen. Habe dann in den Rahmen 4 Löcher gebohrt und ein M6 Gewinde geschnitten um die originale Plastikluftführung befestigen zu können. Der hintere Teil zum Luffilterkasten habe ich mit 4 Teilen Pappe zusammengebastelt um ungefähr einen Anhaltspunkt zu bekommen. Nach den Pappendeckeln habe ich dann das Maß genommen und an den Rahmen geschweisst. Zur Verbindung vom Luffilterkasten nahm ich ein 76er Edelstahlrohr

"(den kleinen Trichter mit der Unterdruck gesteuerten Klappe im Luftfilterkasten habe ich entfernt)."

=>das wird auch nicht mehr montiert, gell? Kann man es ohne Bedenken entfernen? Muss im Motorsteuergerät nichts dazu angepasst werden?


Das Material war alles Edelstahl, Rahmen 20x20 Formrohr, Kasten 1.5mm Edelstahlblech, Verbindungsrohr 76mm. Habe alle Originalteile unberührt gelassen damit ein Zurückbau ohne Kostenaufwand möglich ist. Möglicherweise bringt die Luftführung auch etwas bei Fahrzeuge mit originaler Software aber zumindest eine Software mit 100% Drosselklappenöffung wäre empfehlenswert. Mehr fällt mir momentan nicht dazu ein, aber sollte jemand noch Fragen zum Umbau haben darf er sich gerne melden.


Mit was für einem Gerät lässt sich das Sekundärluftsystem im Motorsteuergerät entfernen?

Ist es kein Problem wenn ich das erst später mache?

Die Idee ist dass ich die Kaltluftansaugung selber baue(n lasse) und später eine Softwareanpassung bei einem Tuner machen möchte.

Danke für deine Antworten

Antworten

Zurück zu „Audi RS4 - Tunerbereich“