RS3: min Einsatz, max Output, in was investieren?

Alle technischen Veränderungen rund um Motor, Bremsen, Fahrwerk, Reifen usw.

Benutzeravatar
H3llron
Audi TT-RS Fahrer
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 13:47
Wohnort: Ingolstadt (Herkunft: Hannover)
Kontaktdaten:

Beitrag von H3llron » Mittwoch 18. Juni 2014, 10:08

@ Volker: Danke für den Input! Ich kenne aber nur Hohenester, die die Klammern überteuert anbieten. Und kenne nur Sascha jetzt, wo das passiert ist daher war ich etwas skeptisch
Ich kenne u.a. auch einen ~5oo PS Hybridumabu der mit Serien LLK ohne Klammern und mit Serien SUV fährt. Nachdem ich dort entsprechend mal angefragt hatte, wurde mir bestätigt, dass das Serien SUV ausreicht, aber diese die elektr. Ansteuerung umprogrammieren.
Bezüglich LLK ist es schwer was wirklich gutes zu finden was bezahlbar ist und defintiv Vorteile zum Serien LLK hat (je nach gewünschter Leistungsregion natürlich).
Ich meine auch, dass Audi - zumindest beim TTRS (darauf beziehe ich auch meine Erfahrungen) mal eine neuere Version des SUV's verbaut hat (Version "D"). Da weiß ich natürlich nicht, wie das beim RS3 ist trotz identischem Motor.

Ich möchte also weiß gott nicht die neuen Teile schlecht reden - ich bin mir persönlich auch für meinen TTRS noch nicht so sicher ob die wirklich das "must have" sind oder eher später als Zusatz kommen können...

MFG - Ingo
H3llron fährt wieder 5ender... - TT RS - Daytona Grau - Sport AGA - Sportschalen - Magnetic Ride - DSG - Carbonpaket - 1te Mods: Stahlflexleitungen, Distanzscheiben

Benutzeravatar
apt
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 5. August 2008, 16:18

Beitrag von apt » Donnerstag 19. Juni 2014, 22:00

Tunetec.de hat geschrieben: da bin ich mir nicht sicher, die haben wir bei phil seiner limo mit nun mittlerweile 1020PS getestet ( hannover hardcore ) , hat rein gar nix gebracht, weder besser noch schlechter :shock:

sind in meinen augen sagen wir es mal so "zauberzündspulen" :roll:
Wie seid ihr beim Vergleich vorgegangen? Hast du zweimal die Software vom Motorsteuergerät optimiert, einmal mit OEM Zündspulen und einmal mit OKADA Zündspulen? Oder wie seit ihr vorgegangen?

Die Tests auf die ich bis jetzt gestossen bin, berichten von einem Leistungszuwachs von 9-15 PS und ein Drehmomentgewinn von 7-19 lbft (10-25 Nm), insbesondere im mittleren Drehzahlbereich (ja ja, ich weiss, wer misst misst Mist ;-) ):

A4 B7
Nissan S13 F20C
2.0 TFSI
2.0 TFSI
Bild Quattro RS4 B5

Benutzeravatar
turborennschnecke
Audi TT-RS Fahrer
Beiträge: 133
Registriert: Freitag 6. Juli 2012, 00:03
Wohnort: Hamburg

Beitrag von turborennschnecke » Montag 4. April 2016, 00:22

Hier wurde ja bereits einmal das Thema Ansaugung angeschnitten, wie sieht es denn damit aus? Gibt es damit ein paar Erfahrungswerte?

Das Performance Center Berlin verbaut im 450-Step ja auch eine Teil-Carbon-Ansaugung (PPH-Ansaugung?).
Die PPH Ansaugung macht auch einen guten Eindruck, aber ist da wirklich ein Leistungszuwachs zu erwarten?
Relativ neu ist auch eine 90mm Ansaugung von Hperformance, taugt das was oder ist das rausgeworfenes Geld?

Bin auf eure Meinungen gespannt 8-)

Benutzeravatar
Nicki-Nitro
Audi RS3 Fahrer
Beiträge: 3546
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:39
Wohnort: Kanton BL

Beitrag von Nicki-Nitro » Montag 4. April 2016, 07:54

Ich war mit einem Kollegen letztes WE Fr/Sa bei HPerformance in Osterburken. Er hat sich seinen RS3 auf Step 3 umbauen lassen inkl. deren Ansaugung. Was es bringt, steht ja auf der Homepage. Leistungssteigerung von ca. 6-7PS und 15NM. Mehr bringt die PPH-Lösung sicherlich auch nicht. Wobei es bei PPH noch den Audi RS3 Carbon Luftsammler gibt. Dieser fehlt bei HPerformance. Der originale Luftsammler ist offen zum Motorraum. Der zieht dadurch warme Luft an. Aber andererseits kühlt er das DSG, weil er den Luftstrom nach unten leitet. Ist die Frage, ob man darauf verzichten kann oder nicht. Ich habe die komplette PPH-Ansaugung verbaut. Mein Kollege die von HPerformance. Gefertigt ist die von HPerformance 1. Sahne, war ja live dabei, wie sie die angefertigt haben.

Die Frage, ob es was bringt erübrigt sich. Klein Vieh macht auch Mist. Also entweder alles oder man kann sich gleich nur mit einer 98er Abstimmung begnügen. Im Endeffekt ist die Endleistung die Summe aller Einzelmassnahmen, wo die Ansaugung auch einen Teil dazu beiträgt.
Gruss Ronald
Klickt mal hier... Crowdfunding Octanbooster - nicht schnacken sondern messen

Bild RS3
Bild Honda SH300i

Antworten

Zurück zu „Audi RS3 - Tuning / Leistungssteigerung“