RS5 als neues Hobby?

Allgemeine Informationen über den Audi RS5
Antworten
Langen
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 4. April 2015, 23:45
Wohnort: Trier

RS5 als neues Hobby?

Beitrag von Langen » Montag 18. Dezember 2017, 00:40

Hallo,
Hoffentlich passt mein Beitrag in die Kategorie...

Es soll eines neues Spielzeug für den Sommer geben, da mein R32 T vor kurzem verkauft wurde.
Ich habe mir daher letztes WE einen 2011 RS5 in Luxembourg angeschaut.

Laufleistung 144tkm, Langstrecke ( Schweizer Plakette in Frontscheibe, Lux. Auto) 1. Hand, Service alle bei Audi, Zustand innen top, außen leider etwas größerer Steinschlag in der Haube, Kratzer Stoßfänger v/h, sonst auch top, müsste alles 1. Lack ( Misanorot) sein.

Lenker vorne, oben müssten demnächst neu, Bremsscheiben vorne ggf. beim nächsten Bremsbelag( fast neu) Wechsel neu, hinten alles top.

Fahrzeug hat Sportdiff und Aga(Orig.). Kein Drc oder Keramik.

Was ich ohne Bühne erkennen konnte, scheint alles trocken. Auch das HA Diff, wobei am Tank dunkle Spuren zu erkennen waren. Eventuell war es mal undicht.

Fehlerspeicher leer.

Was haltet Ihr von dem Fahrzeug, mich stören einige Beiträge im Netz von Motorschäden am RS 4/5. Fahren konnte ich den RS noch nicht.
Fahrzeuge stehen beim Händler alle trocken, frisch geputzt in einer Tiefgarage. Bevor ich nicht 100% Interesse habe, gibt es keine Probefahrt, was meiner Meinung nach für den Händler spricht ( ich arbeite 10 min vom Händler entfernt).
Mir ging es auch nur um einen ersten Eindruck und war kurzfristig vor Ort.
Garantie kostet ca. 870Euro, zahlt aber bei der Laufleistung eh meist nur 50% ( wenn überhaupt) und ich fahre ihn nur auf Saison von 4-10, ca. 3-4000km.
Alternative wäre für mich TTRS/RS3, RS4 B7 oder RS/S4 B5 mit Leistung ab ca. 420Ps interessant.

Schrauben kann ich großenteils selber, Hebebühne und VCDS vorhanden.

Vorgänger: S2 Cabrio selbst aufgebaut und über 10 Jahre in meinem Besitz, R32 T ( so gekauft)....

Gruß Stefan

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8379
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: RS5 als neues Hobby?

Beitrag von Volker » Montag 18. Dezember 2017, 09:06

Die Laufleistung sollte gar kein Problem darstellen bei den B8 und von Motorschäden (gerade beim B8 und auch beim B7) habe ich jetzt noch so gut wie nichts gehört; die 4.2 V8 sind sehr langlebige und robuste Motoren.
Misanorot ist für mich persönlich die RS Farbe überhaupt :-D und wenn der Preis stimmt sicherlich kein schlechtes Fahrzeug 8-)

Benutzeravatar
TesteR
Audi RS5 Fahrer
Beiträge: 265
Registriert: Montag 9. Februar 2009, 11:07
Wohnort: Berlin-Buch

Re: RS5 als neues Hobby?

Beitrag von TesteR » Montag 18. Dezember 2017, 10:38

Ich bin mit meinem RS5 auch sehr zufrieden, was etwas blöd war das neue Getriebe bei 25tkm ... aber wenn der Wagen im warmen Zustand keine komischen Geräusche von sich gibt, kann man sowas sicher bedenkenlos kaufen.
mfg
Sven

'14 silber RS5
'10 nimbusgrau S5 V8 *verkauft*
'03 silber mk4 R32 *verkauft*
'03 t-rot mk4 R32 DSG *verkauft*

Benutzeravatar
centipede
Audi RS5 Fahrer
Beiträge: 1382
Registriert: Donnerstag 31. Mai 2007, 18:06
Wohnort: Im Moos

Re: RS5 als neues Hobby?

Beitrag von centipede » Montag 18. Dezember 2017, 16:54

Es gab beim VFL mal eine Aktion der hinteren Antriebswellen. Da konnte es sein, dass die inneren Gelenke undicht wurden und Fett verteilten. Vielleicht deshalb die Spuren hinten.
Auch checken ob beim Getriebe schon einmal die Sensoreinheit getauscht wurde, die geht gerne mal kaputt.
Audi Service heißt 5W30, mal nach dem Ölverbrauch erkundigen.
Steinschläge an der Front, da sind sie empfindlich, meiner hatte von Kotflügel zu Kotflügel Einschläge. Nach neuem Lack kam die Front in Folie, ist perfekt und niemand merkt es.
Ansonsten ein eher problemloser Wagen.
Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8379
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: RS5 als neues Hobby?

Beitrag von Volker » Freitag 5. Januar 2018, 12:10

Hast du dir den RS5 aus Luxemburg jetzt gekauft Stefan :?:

Langen
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 4. April 2015, 23:45
Wohnort: Trier

Re: RS5 als neues Hobby?

Beitrag von Langen » Samstag 6. Januar 2018, 23:29

Hi,

leider gabs noch keine Entscheidung, was jetzt auf den Hof kommt...


Mein Vater ist im stolzen Alter, aber dennoch völlig unerwartet, vor Weihnachten gestorben.....

Aktuell gibt es da einiges zu klären, weshalb ich etwas abwarte muss...


NOCH steht er zum Verkauf...

Gruß Stefan

Langen
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 4. April 2015, 23:45
Wohnort: Trier

Re: RS5 als neues Hobby?

Beitrag von Langen » Dienstag 9. Januar 2018, 19:09

Hi,

Ein paar Infos hab ich noch bekommen ( über Audi):

Vor dem Verkauf bei 1444xx km wurde die Mechatronik am Getriebe gew, im. Mai Bremsen komplett neu.

Auto steht dort mit 144xxxkm.... geht eine Garantie der Reparatur am Getriebe auf den neuen Käufer über ( bei Audi)?


Warum steckt man über 5000 Euro in ein Auto und gibt ihn dann bei Porsche in Zahlung?

Gruß Stefan

Benutzeravatar
TesteR
Audi RS5 Fahrer
Beiträge: 265
Registriert: Montag 9. Februar 2009, 11:07
Wohnort: Berlin-Buch

Re: RS5 als neues Hobby?

Beitrag von TesteR » Mittwoch 10. Januar 2018, 15:17

Dann sollte auf die Mechatronic noch Garantie sein.

Und warum die 5k€ investieren, na ja ohne Mechatronic fährt er nicht sauber und dann zieht dir ein Händler richtig Geld aus der Tasche.
mfg
Sven

'14 silber RS5
'10 nimbusgrau S5 V8 *verkauft*
'03 silber mk4 R32 *verkauft*
'03 t-rot mk4 R32 DSG *verkauft*

Langen
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 4. April 2015, 23:45
Wohnort: Trier

Re: RS5 als neues Hobby?

Beitrag von Langen » Sonntag 11. Februar 2018, 19:51

Hallo,

Ich habe gaaaaaaaanz lange mit mir gekämpft..... konnte mich nicht 100% zum RS5 durchringen.

Seit Freitag steht ein RS3 8P mit Schalen und einigen Updates in der Garage.

Hauptgrund: die Leistung lässt sich im RS3 leichter nach oben korrigieren, wenn es mal sein muss. Er ist aber jetzt schon recht schnell :-D , da nicht ganz Original.


Gruß und nochmal Danke

Stefan

Benutzeravatar
Jumi78
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 1073
Registriert: Freitag 22. November 2013, 20:05
Wohnort: Zuhause

Re: RS5 als neues Hobby?

Beitrag von Jumi78 » Dienstag 13. Februar 2018, 21:11

Ich hätte mich in die andere Richtung entschieden!
Finde den RS5 Coupe immernoch eines der schönsten Modelle der neuen Generation...
RS3 sind mir einfach zu anfällig...und die optik stimmt wegen der Stance nicht!!!

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8379
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: RS5 als neues Hobby?

Beitrag von Volker » Mittwoch 14. Februar 2018, 08:45

Ich finde den RS3 (8P) gerade mit seinen Schalensitzen eine sehr gute Wahl; das hast du nichts falsch gemacht.
Was meinst du mit anfällig :?:

Optisch ist der RS5 (B8) immer noch ganz weit vorne im Gegensatz zu seinem aktuellen Nachfolger (B9) wo mich einfach die viel zu lange Motorhaube und der extrem gedrückte Kühlergrill stört :icon_scratch

Langen
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 4. April 2015, 23:45
Wohnort: Trier

Re: RS5 als neues Hobby?

Beitrag von Langen » Freitag 16. Februar 2018, 00:18

Hi,

Es gab viele kleine Gründe..

Der RS3 liegt meiner Frau eher ( Ok, spricht irgendwo dann doch gegen den RS3, da ich glaube den fährt sie nachher ZU GERNE :shock: )

Vorher hatte ich einen R32 Turbo ( gekauft und gepflegt) , davor S2 Cabrio selbst gebaut und über 10 Jahre im Besitz. Mein erstes Auto, ein Golf GT Spezial, hatte am Ende lackierte G60 Achsen, 1.8l PG mit 240PS, optisch poliert/verchromt......

Da liegt mir Leistung/Gewicht des 2,5l T, eher, wie der 4.2er Sauger.

Ein hochdrehender 8ender ist klanglich allerdings schon ne Ansage (+ für den RS5).

Was die Technik im Innenraum angeht, ist der RS5 ebenfalls vorne (Drive select..)
Zustand bei beiden war wirklich gut. Ein Plus allerdings für den Rs3, keine Dellen,Kratzer.... Die Schalen im Rs3 sahen auch einfach super aus, kaum bis keine Abnutzung.

Die Probefahrt im RS3 hat mir aber einfach zugesagt. Schon die erste Runde auf dem Beifahrersitz hat mich dazu bewegt.

Das Bauchgefühl sagte mir da einfach KAUFEN.
Ein paar Dinge stehen noch an, was sich aber im Preis bemerkbar gemacht hat.
Da ich selber Schraube und die Arbeit am Auto für mich zum Hobby gehört, hab ich nicht gewartet und den Rs gleich mitgenommen :-D . Versteht glaube ich auch nicht jeder.... :icon_scratch

Das er anfälliger ist, kann ich jetzt nicht beurteilen, habe eigentlich nur gutes gehört. Erfahrungen folgen....
Das DQ500 wird beim R32 T gerne bei Leistungen über 550/600 Ps genommen, kann daher nicht so schlecht sein...

Schöner Nebeneffekt, der RS3 ist günstiger im Unterhalt, war aber nicht ausschlaggebend.

Gruß

Antworten

Zurück zu „Audi RS5 - Allgemeines zum Audi RS5“