ARP Stehbolzen anstatt Zylinderkopfschrauben

Alle technischen Veränderungen rund um Motor, Bremsen, Fahrwerk, Reifen usw.
Antworten
Benutzeravatar
Vw-gubbl
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 159
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 22:48
Wohnort: Baden-Württemberg

ARP Stehbolzen anstatt Zylinderkopfschrauben

Beitrag von Vw-gubbl » Dienstag 15. August 2017, 23:00

Hatte schonmal jemand Probleme mit den originalen Zylinderkopfschrauben bei hohem Ladedruck?
Welche Vorteile bringen generell die Stehbolzen?
Viele Grüße
Heiko

Rs4 3,0 Biturbo

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8411
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Mittwoch 16. August 2017, 07:04

Welchen Wert definierst du mit hohem Ladedruck (effektiver Ladedruck) :?:

Benutzeravatar
Vw-gubbl
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 159
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 22:48
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Vw-gubbl » Donnerstag 17. August 2017, 22:24

2,2 bis 2,4 bar
Viele Grüße
Heiko

Rs4 3,0 Biturbo

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8411
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Freitag 18. August 2017, 07:19

Dann reichen die originalen Zylinderkopfschrauben (Dehnschrauben) allemale aus; ab >3,0 bar effektivem Ladedruck könnte man mal über Stehbolzen nachdenken und dann werden sie wahrscheinlich auch noch nicht nötig sein.

Benutzeravatar
Vw-gubbl
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 159
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 22:48
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Vw-gubbl » Freitag 18. August 2017, 21:50

Leute aus dem 2,0 16V Turbo Bereich hatten wohl schon Probleme ab 1,8bar Ladedruck mit "abheben" des Kopfes. Und da sind ja an dem einen Kopf 10 Kopfschrauben drin. Bei unseren V6 sind pro Bank ja nur 8 Schrauben drin.
Deshalb dachte ich ich frag mal nach Erfahrungswerten.
Viele Grüße
Heiko

Rs4 3,0 Biturbo

hannes
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 10. Juni 2016, 09:55

Beitrag von hannes » Samstag 26. August 2017, 11:11

8 Schrauben reichen locker für 3 Zylinder und 2 Bar Ladedruck bis 300000km :-D :-D

Apraxas
Beiträge: 2
Registriert: Montag 27. November 2017, 16:25

Re: ARP Stehbolzen anstatt Zylinderkopfschrauben

Beitrag von Apraxas » Montag 25. Dezember 2017, 18:21

Hallo zusammen,

ich bin derzeit an einem 600PS AGB Umbau.

Wo ich gerade diesen Beitrag lese, überlege ich mir die ARP Stehbolzen wieder zu verkaufen.

Dazu frage ich mich allerdings ob man die ARP nicht mehrmals verwenden kann. Hab da sowas im Hinterkopf?

Mein Projekt werde ich noch in einem anderen Thread beschreiben.

Antworten

Zurück zu „Audi RS4 - Tuning / Leistungssteigerungen“