Reifenempfehlung Audi RS4

Alle technischen Veränderungen rund um Motor, Bremsen, Fahrwerk, Reifen usw.
Antworten
Benutzeravatar
S4LimoR
Beiträge: 1131
Registriert: Donnerstag 26. Februar 2009, 09:00
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von S4LimoR » Sonntag 27. März 2016, 21:24

Achso ein Reifenhersteller kann also auch einen Reifen bauen der als gefährlich eingestuft wird und einen der besser ist als einer der besten Premiumhersteller ?

Hast Du einen ordentlichen Testbericht von dem Reifen ? Den würde ich gerne mal sehen, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren aber meine Erfahrung mit Reifen aus den letzten ca. 22 Jahren hat mich bissher noch nie getäuscht..

Und zum Thema PS2 den direkten Vergleich zwischen einem neuen PS2 und Deinem 595 RPM möchte ich gerne sehen !
Gruß Nico

Heizölbomber powered by TUNETEC

Benutzeravatar
S4LimoR
Beiträge: 1131
Registriert: Donnerstag 26. Februar 2009, 09:00
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von S4LimoR » Sonntag 27. März 2016, 21:27

Ach und noch was... hier ein Nassbremsvergleich den ich im Netz gefunden habe...

Reifentest

:roll: :roll: :roll:
Gruß Nico

Heizölbomber powered by TUNETEC

Benutzeravatar
Illusion.x
Beiträge: 3237
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 13:43
Wohnort: München

Beitrag von Illusion.x » Sonntag 27. März 2016, 23:01

Wie verlässlich Reifentests sind, haben wir ja schon des Öfteren gelesen :-O Ich verlasse mich da lieber auf eigene Praxiserfahrung, auf Basis der Empfehlung von jemanden, der auf eine ähnlich lange Reifenerfahrung blickt wie du, auch wenn nicht ganz so intensiv, da er damit nicht seine Brötchen verdient. Wurde bisher nicht enttäuscht. Warum soll ich dir hier scheiß erzählen, hab ich ja nix von :-D Darfst gerne mal selber fahren, ich komm nur nicht so schnell in deine Gegend :-( Eventuell haben sie ja mittlerweile die Mischung oder sonstiges verändert? Ich kann wie gesagt über das Verhalten bei Nässe nicht klagen. Im Trockenen eh überragend, wo vorher immer die ESP Lampe anging, ist diese seit den Federal überwiegend in den Stromsparmodus gegangen, gerade was Durchbeschleunigen 1-2-3 anbelangt und aggressivere Kurvenfahrten. Wenn man es übertreibt, kommt sie natürlich. Muss man dann eben ausmachen :-P
Liebe Grüße
Merlin

Benutzeravatar
soulboarder
Audi RS4 und Audi S1 Fahrer
Beiträge: 433
Registriert: Montag 28. September 2009, 22:10

Beitrag von soulboarder » Montag 28. März 2016, 00:07

So, um mal auf eine der vorstehenden Fragen zu antworten:
Ich bin mit meinen Hankook S1 Evo K107 sehr zufrieden. Sehr ausgewogen, kann eigentlich alle Disziplinen bestens. Auch unter sportlichem Anspruch definitiv zu empfehlen.
Der neue S1 Evo 2 soll wohl noch einen Ticken besser sein. Direkten Vergleich habe ich nicht, nur auf einem anderen Fahrzeug A6 3l tdi, da fährt er sich auch super.


Zum Thema Federal 595 RPM habe ich auch ein Beitrag:
Konnte diese letztes Jahr bei monsunartigem Regen probefahren. (als 235/35R19 auf 8,5x19)
Was soll ich sagen, ich habe irgendwann Angst bekommen, weil ich immer schneller fahren konnte und den Reifen das überhaupt nicht gejuckt hat...

Ich war anfangs auch sehr, wirklich sehr, skeptisch was diesen Reifen anbelangt, aber diese Performance fand ich sensationell, relativiert man das nochmal mit dem Einstandspreis!

Nur so nebenbei konnte ich auf selbigem Fahrzeug ein paar Monate vorher einen Hankook V12 testen, der hat mir überhaupt nicht gefallen, sehr schwammiges Fahrverhalten. Zum Glück können das die neuen Evo Profile von Hankook viel besser!


Und nur dass keine Spekulationen aufkommen, ich bin der letzte der am Reifen spart. Bin seit jeher immer Marken wie Conti oder Dunlop gefahren und habe hier auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Am RS kommen wohl als nächstes auch wieder Contis drauf, der neue CSC6 oder der CSC5P, aber auch hauptsächlich wegen der Form, da die Contis sich in aller Regel sehr schön ziehen und weniger Probleme bei der Freigängigkeit haben. Da sind die Federal oder auch z.B. die Michelin diesbez. kantiger und daher für mich weniger interessant.


Auch beim Daily steht demnächst eine Neubereifung an. Ich werde hier auf den Federal zurückgreifen.
Warum?
Weil ich davon überzeugt bin und der Reifen hier mit dem OEM Rad gefahren wird, genügend Platz hat und somit passt.



Fazit für mich:
Es gibt immer diverse Gründe für oder gegen einen Reifen.
Der Testsieger muss auf einem anderen Fahrzeug nicht der Beste sein.
Genauso wissen wir ja auch seit dem Nokian Skandal, was die Tests wert sein können und was auch nicht ....
Die Anbaubedingungen sollten auch immer bei der Wahl berücksichtigt sein.

Benutzeravatar
Nicki-Nitro
Audi RS3 Fahrer
Beiträge: 3556
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:39
Wohnort: Kanton AG

Beitrag von Nicki-Nitro » Montag 28. März 2016, 07:58

Zum Hankook Ventus S1 evo2 kann ich auch was sagen. Ich bin sowas von begeistert, dass ich kein anderes Fabrikat mehr testen möchte (ausser vielleicht den Semi Hankook Ventus R-S3 Semislick, den es hier aber kaum gibt, zumindestens nicht in meiner Dimension). Ich berufe mich nicht auf Reifentests, sondern auf eigener Erfahrung: 4x 235/35 R19 auf 9x19 Felgen auf meinem RS3.

1. Einsatz, Odenwaldtour 2015 im Frühling. Es hat nur 1x geregnet und das den ganzen Tag. Ich konnte volle Lotte fahren. Vollgas und Vollbremse und das hat ihn nicht gejuckt. Es war nie ein unsicheres Fahrgefühl.

2. Einsatz, Trackday Anneau du Rhin im Herbst auf bei Vollregen. Auch hier hat es ihn nicht gejuckt. Vollgas und Vollbremse waren ja eh gesetzt. Vorne war der schon fast runtergefahren von diversen Ausfahrten. Aber das war kein Problem. Auf der langen Geraden kam ich am Ende immer schneller an, bis zu letzt um die 200 km/h (bei Vollregen). Im ersten Jahr hatte ich Michelin Pilot Sport 2 drauf. Die waren auch am Ende abgefahren. Bei Vollregen war bei 120 km/h schluss auf der Autobahn. ESP hier und da hat ständig geleuchtet und Auto ist ständig "ausgebrochen", es fuhr sich schwammig, ...

3. Im Trockenen ist der genauso super. Ich bin begeistert.

4. Testbericht in der Sportauto diese Ausgabe oder Ausgabe davor. Da hat der ALLE Nässedisziplinen gewonnen, jeweils bester Reifen. Gesamtfazit 1. Platz der neue Conti Sport Contact 6(P?). 2. Platz Hankook Ventus S1 evo2. beide mit besonders Empfehlenswert. Erst auf dem dritten Platz mit "nur" empfehlenswert Michelin Pilot Super Sport.

Weil ich so vom Hankook Ventus S1 evo2 begeistert bin, will ich nix anderes mehr testen ausser in anderen Dimnsionen. Ich habe ihn jetzt drauf statt 4x 235/35 R19 in 2x 245/35 R19 vorne und 2x 235/35 R19 hinten für noch mehr Gripp an der Vorderachse (entspricht dann vom Abrollumfang etwa 235/35 R19 vorne und 225/35 R19 hinten original RS3 ab Werk).

RS3 und B5 sind vom Gewicht gleich, also kann man schon vergleichen.
Gruss Ronald

sesamgasse
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2013, 12:00
Wohnort: Südhessen

Re: Reifenempfehlung Audi RS4

Beitrag von sesamgasse » Mittwoch 31. Juli 2019, 13:40

Kann jemand beantworten mit welcher Bereifung, also Hersteller und Produktname, die RS4 B5 ausgeliefert wurden :?:

Besten Dank und Gruß!

hannes
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 10. Juni 2016, 09:55

Re: Reifenempfehlung Audi RS4

Beitrag von hannes » Donnerstag 1. August 2019, 15:20

Natürlich Continental ! Genaue Bezeichnung weiß ich leider nicht mehr. Aber ein spitzen Reifen 8-)

Benutzeravatar
treffisried
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 1078
Registriert: Montag 21. November 2011, 20:14
Wohnort: Allgäu

Re: Reifenempfehlung Audi RS4

Beitrag von treffisried » Freitag 2. August 2019, 16:10

Ich hätte auf den Michelin Pilot Sport getippt. Der alte mit dem V Profil.
Gruß Stefan

sesamgasse
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2013, 12:00
Wohnort: Südhessen

Re: Reifenempfehlung Audi RS4

Beitrag von sesamgasse » Samstag 3. August 2019, 08:07

Ich habe auch den Conti im Verdacht, aber keine 20 Jahre später und man hat es nicht mehr so präsent ;-)
Trotzdem besten Dank!

Antworten

Zurück zu „Audi RS4 - Tuning / Leistungssteigerungen“