Wassermethanoleinspritzung im RS6

Hier können laufende Projekte und Umbauten vom Audi RS6 / RS6 plus rund um Motor, Fahwerk, Felgen usw. vorgestellt werden

Benutzeravatar
Paulchenn
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 1286
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 17:38
Wohnort: Rodewald

Beitrag von Paulchenn » Donnerstag 30. Juni 2016, 14:16

Also ich werde meinen Tank hinter dem linken Fach im Kofferraum installieren 9,5 ltr. Wo anders ist kein Platz und der bose Tower ist eh schon geflogen bei mir.....

Ne andere Sache ist jemand mit der methanol, ethanolfrage schon weiter?

Methanol ist ja nun Schweine teuer im Gegensatz zu Ethanol und auch noch schlecht zu bekommen.....

Warum sind alle gegen Ethanol, und wo habt ihr es in 99,9% reinheit gefunden?

Ich finde überall nur dieses Zeug für'n Geel Kamin......
Bild

Gruß Sascha

:-) Das einzige Argument gegen viel Hubraum, ist noch mehr Hubraum :-)

MichaB.
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 7. Januar 2007, 20:06
Wohnort: München

Beitrag von MichaB. » Freitag 1. Juli 2016, 07:36

Sehr lustig... Hatte mir vor 3 Wochen auch ein Set von Snowperformance bestellt. Das kommt allerdings in meinen alltags b7 2.0 tfsi rein. Bei der "Treibstofffrage bin ich auch hängen geblieben. Glücklicherweise könnte ich Ethanol auch in größeren Gebinden zu vertretbaren Preisen bekommen.
Aber, lohnt sich der Aufpreis für Ethanol, oder ist bspw Spiritus auch eine Möglichkeit?

Benutzeravatar
socke71
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 128
Registriert: Dienstag 5. November 2013, 17:24

Beitrag von socke71 » Freitag 1. Juli 2016, 08:15

Guten Morgen!
Also ich habe gesagt bekommen,das wenn möglich Methanol gefahren werden soll.

Das richtige Kühlmittel

Eingespritzt wird entweder reines Wasser oder ein Wasser-Alkohol-Gemisch. Kommt nur Wasser zum Einsatz, so ist darauf zu achten, dass dieses destilliert oder zumindest demineralisiert ist, um Kalkablagerungen im Brennraum und in den Ventilen zu vermeiden. Wird das Wasser hingegen mit Alkohol gemischt, so kommt dafür vor allem Methanol zum Einsatz, da hier die erzielbare Mehrleistung am größten ist. Das Mischverhältnis besteht hier in aller Regel zu 70 Prozent aus Wasser und zu 30 Prozent aus Methanol. Aber auch Brennspiritus (Ethanol) oder Isopopanol eignen sich für die Mischung und haben zudem den Vorteil, dass sie leichter erhältlich sind. Das Mischverhältnis sollte hier jedoch mit etwa 50:50 etwas höher angesetzt werden.

Benutzeravatar
Illusion.x
Beiträge: 3228
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 13:43
Wohnort: München

Beitrag von Illusion.x » Freitag 1. Juli 2016, 08:34

Also IPa (Isopropanol) bekommst für 1,50 €/l

@MichaB: Hast du an dem 2.0T noch was gemacht? Gern via PN. Bist ja auch aus München 8-)
Liebe Grüße
Merlin

Benutzeravatar
Paulchenn
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 1286
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 17:38
Wohnort: Rodewald

Beitrag von Paulchenn » Freitag 1. Juli 2016, 10:18

Moin....

Ja so in der Art steht es auch in meiner Anleitung....

Da steht Methanol (teuer schlecht zu kriegen) wäre empfohlen, es geht aber auch Ethanol oder isopropanol...... Mit dem Mischungsverhältnis steht bei mir generell 50/50.....

Merkwürdig


Das mit dest. Wasser ist soweit klar!

Aber nichts desto trotz, wo bekomme ich reines 99,9% Ethanol?

Wenn ich jetzt dickes Beitrag lese, muss ja unterm Strich bei Ethanol oder isopropanol nur die Dosierung höher sein......

Isopropanol 99,9 % wollte ich eigentlich ursprünglich fahren, (billig problemlos zu bekommen) doch hier wurde mir mehrfach, jedoch ohne Begründung abgeraten......

Also, wer fährt was, wer hat schon Erfahrung mit den Zusätzen.... Will ja auch nicht unbedingt ständig neu abstimmen lassen, weil ich den alcohol Wechsel....
Bild

Gruß Sascha

:-) Das einzige Argument gegen viel Hubraum, ist noch mehr Hubraum :-)

Benutzeravatar
Illusion.x
Beiträge: 3228
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 13:43
Wohnort: München

Beitrag von Illusion.x » Freitag 1. Juli 2016, 11:49

Bioethanol bekommst du ohne Weiteres in 100% ebenso für 1,50 €/l
Liebe Grüße
Merlin

Benutzeravatar
Illusion.x
Beiträge: 3228
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 13:43
Wohnort: München

Beitrag von Illusion.x » Freitag 1. Juli 2016, 11:53

In der Bucht sogar für nur 1,40 €/l wenn du direkt einen 30l Kanister orderst
Liebe Grüße
Merlin

Benutzeravatar
Paulchenn
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 1286
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 17:38
Wohnort: Rodewald

Beitrag von Paulchenn » Freitag 1. Juli 2016, 13:11

Ja, socke71 war so frei und hat mir da einen richtig guten Link gesendet!
Danke noch mal....

Aber mein Wissensdurst ist damit noch immer nicht gestillt.....

Was das beste, oder unter Berücksichtigung eines anderen Mischungsverhältnisse, letztlich wirklich sch. Egal!?
Bild

Gruß Sascha

:-) Das einzige Argument gegen viel Hubraum, ist noch mehr Hubraum :-)

Benutzeravatar
Illusion.x
Beiträge: 3228
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 13:43
Wohnort: München

Beitrag von Illusion.x » Freitag 1. Juli 2016, 14:43

Mein Spezl fährt auch Bioethanol, das wuppt genauso ;-)
Liebe Grüße
Merlin

Benutzeravatar
Paulchenn
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 1286
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 17:38
Wohnort: Rodewald

Beitrag von Paulchenn » Samstag 2. Juli 2016, 01:13

Hab mich heute.... Uups..... Gestern noch lange mit dem Importeure (Snow Performance) unterhalten...

Ganz klare Aussage, das Maximum beim Benziner geht nur mit Methanol!

Hier wird auch ganz klar 50/50 empfohlen.....

Beim selbstzünder soll es wohl relativ egal sein....


Wie groß der Verlust (Leistung) gegenüber Ersparnis (bei Ethanol) gegenüber Methanol wäre kann er auch nicht sagen.....
Er hat mir ans Herz gelegt, 2mischungen mit zur Abstimmung zu nehmen, und beide zu loggen.... Um hier definitiv Klarheit zu bekommen...

Klingt ja eigentlich gut, aber ob sascha (Tunetec) von der Idee auch so begeistert sein wird wie ich gerade bin 😳😳😳
Bild

Gruß Sascha

:-) Das einzige Argument gegen viel Hubraum, ist noch mehr Hubraum :-)

Benutzeravatar
socke71
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 128
Registriert: Dienstag 5. November 2013, 17:24

Beitrag von socke71 » Mittwoch 20. Juli 2016, 19:09

Hallo Leute...bei mir ist es jetzt auch soweit mein Snow Performance Kit Stage3 ist da!
Was tun... einfach einbauen und die "kalte" Ladeluft genießen oder Motorsteuergerät anpassen und alles vernünftig aufeinander abstimmen???
Habt Ihr eine Ahnung wie sich das in Zahlen auswirkt?
Ist die Mehrleistung merkbar?

Tschüß Jörg

Benutzeravatar
Illusion.x
Beiträge: 3228
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 13:43
Wohnort: München

Beitrag von Illusion.x » Donnerstag 21. Juli 2016, 09:24

Ich persönlich würde/werde das nicht in der SW berücksichtigen lassen. Ich kann und will nicht immer zu 110% darauf achten, dass der Tank immer gefüllt ist.

Wenn man ein absolutes Performancegefährt hat, das Maximum will und immer genug Stoff zum nachtanken dabei hat, ausnahmslos immer, dann kann man das auch berücksichtigen. Schätze mal um die 5-10% Mehrleistung wären somit maximal drin.
Liebe Grüße
Merlin

Benutzeravatar
Paulchenn
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 1286
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 17:38
Wohnort: Rodewald

Beitrag von Paulchenn » Donnerstag 21. Juli 2016, 09:45

Also ich werde sw definitiv anpassen lassen!

Erstmal will ich meine ca. 116 Oktanzahl die ich damit geniertere nicht verschenken.

Zweitens ist es ja nicht so das du davon 10lieter auf 100km verbrauchst...

Drittens fahre ich auch jetzt schon mit 102 Oktan und habe mich mit den besonderen Umständen des Tankens (nur Aral, Ultimaten bei uns hier sehr schlecht verfügbar) auch gut arrangiert.

Und zu guter letzt muss ich persönlich eh neue motorsoftware haben, da diese jetzt auf die neue getriebesoftware die ich vor 2 Wochen in der getriebeklinik bekommen habe angepasst werden muss......

In knapp 3 Wochen geht er nach Berlin, Berlin Ike komme wah..... 😉
Bild

Gruß Sascha

:-) Das einzige Argument gegen viel Hubraum, ist noch mehr Hubraum :-)

Benutzeravatar
Illusion.x
Beiträge: 3228
Registriert: Montag 11. Juni 2012, 13:43
Wohnort: München

Beitrag von Illusion.x » Donnerstag 21. Juli 2016, 11:02

die 116 Oktan halte ich aber für ein Gerücht, das entspricht ca. dem Oktangehalt von E85 und den wirst du mit dem bisschen Einspritzung dort nicht erreichen. Wie lange der Tank hält, hängt einzig und allein von der Fahrweise ab. Fährt man viel Stadt im mittleren Drehzahlsektor hebt der Tank ewig, ballert man viel Autobahn unter Vollast neigt es sich schneller dem Ende zu. Spezl muss den Tank jedenfalls bei jedem normalen Volltanken auch wieder mit auffüllen.
Liebe Grüße
Merlin

Benutzeravatar
Paulchenn
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 1286
Registriert: Sonntag 5. Juni 2011, 17:38
Wohnort: Rodewald

Beitrag von Paulchenn » Donnerstag 21. Juli 2016, 11:45

Merlin,

Was du für ein Gerücht hälst teste ich halt!

Ich denke wie das System funktioniert, brauchst du mir nicht zu erklären....
Hab's nun selber, und auch selber verbaut......

Ich habe eben kein Problem damit, beim tanken da ein paar Lieter Methanol und dest. Wasser nach zu füllen! Wesentlich einfacher für mich hier bei meinem Standort wie eine Aral Tankstelle zu suchen.....

Was es wirklich bringt kann ich in 3 Wochen sagen!

Momentan fahre ich nur mit 100% Wasser, und selbst das sind Welten an Unterschied....

Nein, nicht gemessen, sondern gefühlt! Fahrzeug läuft bei jeder Außentemperatur z.b. Gleich gut, und bricht nicht mehr ein bei hoher ladelufttemperatur.....

Und da ich erst ab 0,6 bar einspritze, hält sich der Verbrauch auch in Grenzen....
Bild

Gruß Sascha

:-) Das einzige Argument gegen viel Hubraum, ist noch mehr Hubraum :-)

Antworten

Zurück zu „Audi RS6 / RS6 plus - Projekte und Umbauten“