Erster RS6 4F weltweit mit Competitionfahrwerk von KW

Alle technischen Veränderungen rund um Motor, Bremsen, Fahrwerk, Reifen usw.
RS4RS11
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 201
Registriert: Sonntag 29. April 2007, 22:19

Erster RS6 4F weltweit mit Competitionfahrwerk von KW

Beitrag von RS4RS11 » Mittwoch 20. Februar 2013, 19:08

RS6 4F mit Competitionfahrwerk auf Pulserprüfstand bei KW.

Klick

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8390
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Mittwoch 20. Februar 2013, 19:11

Kann das sein das das dein RS6 ist Jakov :-D :icon_thumright

RS4RS11
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 201
Registriert: Sonntag 29. April 2007, 22:19

Beitrag von RS4RS11 » Mittwoch 20. Februar 2013, 19:18

klaro :-D

Benutzeravatar
AudiRs4B5
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 114
Registriert: Mittwoch 7. November 2012, 14:15

Beitrag von AudiRs4B5 » Donnerstag 21. Februar 2013, 11:14

Geilooo ;-)

ric
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 199
Registriert: Sonntag 16. September 2012, 06:45

Beitrag von ric » Donnerstag 21. Februar 2013, 19:10

Welches Fahrwerk war vorher verbaut ? Welche Vor- oder Nachteile sind spürbar ?

RS4RS11
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 201
Registriert: Sonntag 29. April 2007, 22:19

Beitrag von RS4RS11 » Donnerstag 21. Februar 2013, 21:11

Es war das serienmässige DRC Fahrwerk drin. Wie sich das neue fährt werde ich berichten. Das Auto ist noch nicht fertig. Momentan wird der Prototyp von KW an meinem RS6 entwickelt. Bisher waren die RS6 Kunden scheinbar zufrieden mit dem Serienfahrwerk und ich bin der erste der so ernsthaft an mehr Dynamik interessiert ist dass ich die Jungs von KW dazu gebracht habe ein neues Fahrwerk zu entwickeln.

Das Serienfahrwerk ist mir persönlich viel zu schwammig. Speziell beim Anbremsen aus sehr hohen Geschwindigkeiten fühlt es sich nicht gut an und fährt nicht sicher. Das mag sicher auch daran liegen dass im Serienzustand normalerweise bei 250 km/h Schluss ist und dementsprechend das Fahrwerk ausgelegt wurde.

BlackForest
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2012, 21:06

Beitrag von BlackForest » Donnerstag 21. Februar 2013, 21:41

Also wenn man seinen Dicken nicht über die Grüne Hölle fliegen lässt ist das Serien mäßige DRC "ausreichend"

Aber bin gespannt was du uns für Erfahrungswerte mitteilen wirst

toni-montana
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2011, 18:34

Beitrag von toni-montana » Donnerstag 21. Februar 2013, 22:53

Sehr geil
Rs4 B5

ta600
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 01:30

Beitrag von ta600 » Freitag 22. Februar 2013, 13:37

RS4RS11 hat geschrieben:Es war das serienmässige DRC Fahrwerk drin. Wie sich das neue fährt werde ich berichten. Das Auto ist noch nicht fertig. Momentan wird der Prototyp von KW an meinem RS6 entwickelt. Bisher waren die RS6 Kunden scheinbar zufrieden mit dem Serienfahrwerk und ich bin der erste der so ernsthaft an mehr Dynamik interessiert ist dass ich die Jungs von KW dazu gebracht habe ein neues Fahrwerk zu entwickeln.

Das Serienfahrwerk ist mir persönlich viel zu schwammig. Speziell beim Anbremsen aus sehr hohen Geschwindigkeiten fühlt es sich nicht gut an und fährt nicht sicher. Das mag sicher auch daran liegen dass im Serienzustand normalerweise bei 250 km/h Schluss ist und dementsprechend das Fahrwerk ausgelegt wurde.
RS4RS11
Audi RS6 V10 Fahrer


Alter: 36
Anmeldungsdatum: 29.04.2007
Beiträge: 184



Verfasst: Mi Feb 22, 2012 18:53 Titel: wozu?
Das Fahrwerk beim RS6 ist so gut dass jedes andere Fahrwerk nur schlechter sein wird - wenn es um Fahrdynamik geht (Zitat Wolfgang Weber als er meinen RS6 fuhr). Die extreme Spreizung bei der Dämpfungsverstellung begeistert mich persönlich immer wieder. Im Komfortmodus federt das Fahrwerk wie eine Luxuslimousine ala A8. Im Sportmodus kann sich das KW3 in meiner Viper verstecken.

Ausser Optik und leichteren Geldbeutel bringt ein Wechsel gar nix.

:?:

RS4RS11
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 201
Registriert: Sonntag 29. April 2007, 22:19

Beitrag von RS4RS11 » Freitag 22. Februar 2013, 14:36

@ta600

wer nicht wagt der nicht gewinnt :-)

...desweiteren wird es optisch was bringen und meinem vielen Geld wird man es nicht anmerken dass es ein bissl weniger wird :-)

Interessant finde ich dass Du mich privat per Email ausfragst und Hilfe suchst und 5 Minuten später hier im Forum eine Art Bloßstellung betreibst.

Ich bekunde ganz öffentlich: "Ich habe meine Meinung von vor einem Jahr geändert!" :-) Dazu stehe ich - auch eine eventuelle Meinungsänderung ist nicht ausgeschlossen :-)

ta600
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 01:30

Beitrag von ta600 » Freitag 22. Februar 2013, 16:47

@ jakov
als erstes möchte ich mich für das unglückliche Post von mir entschuldigen!!
kam leider komplett anders rüber als ich es wollte...
ich wollte dich auf keinen Fall persönlich angreifen oder bloßstellen
(warum auch?)
Ich finde es geil was du machst und hoffe ihr bringt ein bezahlbares Racing Fahrwerk raus!

RS4RS11
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 201
Registriert: Sonntag 29. April 2007, 22:19

Beitrag von RS4RS11 » Freitag 22. Februar 2013, 17:33

Passt schon.

Ich weis ja selbst noch nicht ob es wirklich eine Verbesserung wird. Nachdem mein Auto letzten Sommer leistungstechnisch stark zugelegt hat, habe ich gemerkt dass das Serienfahrwerk an seine Grenzen stösst. Auf dem Nachrüstmarkt gab es nichts also bin ich zufällig zu KW gekommen. KW hat mir ein interessantes Angebot gemacht und Besserung beim Fahrverhalten versprochen.

Ich hoffe es klappt alles.

ric
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 199
Registriert: Sonntag 16. September 2012, 06:45

Beitrag von ric » Freitag 22. Februar 2013, 17:57

Ich verstehe es so : Du hast das Fahrwerk mit dreistufiger Dämpferregelung und Wankverminderung (Sport Plus) gehabt und es war dir sogar in der härtesten Stufe "Sport" zu schwammig . Richtig ?

RS4RS11
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 201
Registriert: Sonntag 29. April 2007, 22:19

Beitrag von RS4RS11 » Freitag 22. Februar 2013, 19:24

In der härtesten Stufe ist es überhaupt nicht mehr schwammig - es ist bretthart, dämpft aber total schlecht. Sprich - in Sport wird "Sportlichkeit" mit übertriebener Härte gleichgesetzt. Das funktioniert nur gut auf absolut ebener Strasse. Sobald Bodenwellen hinzukommen gepaart mit sehr hoher Geschwindigkeit springt das Auto.

Auf der Autobahn fahre ich niemals im Sportmodus im hohen Geschwindigkeitsbereich weil es sich für mich zu gefährlich wirkt. Die Mittelstufe ist akzeptabel wird aber bei starken Bodenwellen in Kombiination mit starkem Bremsen wieder zu schwammig.

Im Comfortmodus und Vollbremsung bei 300 km/h oder mehr will einen das Heck überolen.

Das ist alles Jammern auf hohem Niveau aber es ist so. Im Bereich bis 200km/h ist alles narrensicher - wobei "Sport" auf Bodenwellen generell gar nicht geht.

ric
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 199
Registriert: Sonntag 16. September 2012, 06:45

Beitrag von ric » Samstag 23. Februar 2013, 05:11

ok.
Sind die aerodynamischen Werte für Auftrieb/Abtrieb bei höherer Geschwindigkeit der Vorderachse und insbesondere der Hinterachse des RS6 4F Avant gemessen worden ?

Antworten

Zurück zu „Audi RS6 / RS6 plus- Tuning / Leistungssteigerungen“