Getriebeschaden

Alle technischen Veränderungen rund um Motor, Bremsen, Fahrwerk, Reifen usw.
RS4RS11
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 201
Registriert: Sonntag 29. April 2007, 22:19

Beitrag von RS4RS11 » Samstag 24. November 2012, 07:30

darum gehts doch in diesem Thread doch gar nicht Matze :-) ich wollte nur verdeutlichen wie mit dem Auto umgegangen wird.

Bezüglich Getriebe im RS6 4F kann ich jedem nur empfehlen das Getriebeöl regelmässig zu wechseln. Als wir .ein Öl bei 60.00) km abgelassen haben war dieses schon in einem sehr schlechten Zustand. Zwischen den Fingern hat es sich sehr rau angefühlt (wenig Schmierwirkung) und sah aus wie altes Diesel-Motor-Öl - im Gegensatz zum neuen Öl.

Desweiteren ist es getriebeschonend nicht mit dem Kickdown rumzuspielen. Das schlagartige einkuppeln des Getriebes im niedrigeren Gang bringt hohe Drehmomentspitzen mit sich. Besser ist es manuell vorzuwählen und ab min 3.500 U/min zu beschleunigen. Einen leistungsgesteigerten RS4 B5 beschleunigt man ja auch nicht im 6. Gang bergauf von 1.500 U/min weg.

Wie lange so ein Getriebe hält mit 1.100 Nm wissen wir in ein paar Jahren von ein paar Leuten :-)

Benutzeravatar
matze90
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 1232
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 11:57
Wohnort: Sachsen

Beitrag von matze90 » Samstag 24. November 2012, 10:27

nicht? was hatte dann die weißrusslandsache zu bedeuten? ich dachte wegen der ganzen strafzettel.. :-D

s4_driver
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 705
Registriert: Samstag 24. Oktober 2009, 19:50

Beitrag von s4_driver » Samstag 24. November 2012, 12:02

In Österreich wird kein Auto eingezogen - wer bar zahlt hat eigentlich keine Probleme

Antworten

Zurück zu „Audi RS6 / RS6 plus- Tuning / Leistungssteigerungen“