Reifen- und Felgenfrage RS6 4B

Hier können laufende Projekte und Umbauten vom Audi RS6/RS6 plus rund um Motor, Fahwerk, Felgen usw. vorgestellt werden
19er Schlüssel
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 339
Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 16:51
Wohnort: Böblingen

Reifen- und Felgenfrage RS6 4B

Beitrag von 19er Schlüssel » Samstag 8. August 2015, 19:04

Ich möchte meinem RS6 4B andere Schuhe verpassen und hätte da ein paar Fragen.

Ich habe eine eingetragene Höchstgeschwindigkeit von 300 Km/h.

Ich würde nun gerne an der HA die BBS RX-R in 10x20 verbauen.
Diese 10x20 gibt es nur in ET42.

An der VA gerne auch wenn möglich in 10x20 ET42
Alternativ gäbe es die Felgen auch in 9,5x20,dann mit ET40.

Passen die Felgen mit dieser Einpresstiefe problemlos unter das RS6 Blechkleid,und ohne vorne am Radlagergehäuse zu streifen?

Als Reifen würde ich gerne rundum 265/30/20 fahren.
Welche Tragfähigkeitindexe sowie Geschwindigkeitssymbole müssen die Reifen min. haben?
Wenn es in dieser Größe keine gibt,welcher Reifen käme hier in Frage?

Ausserdem würde ich gerne wissen ob die Quattros zwingend die gleichen Reifengrößen an VA und HA haben müssen,oder ob man auch geringfügig abweichen kann,und wenn ja um wie viel?
alex

Benutzeravatar
matze90
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 1232
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 11:57
Wohnort: Sachsen

Beitrag von matze90 » Samstag 8. August 2015, 22:36

In 20" gibts für den RS6 4B keine Reifen, die bis 300kmh zugelassen sind, da wirst du vergeblich suchen. Ich bin mir nicht mal sicher, ob es überhaupt in 19" welche gibt.

Gleicher Abrollumfang aller 4 Räder ist ZWINGEND beim quattro!

19er Schlüssel
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 339
Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 16:51
Wohnort: Böblingen

Beitrag von 19er Schlüssel » Sonntag 9. August 2015, 00:14

Bei mir sind die org. 9x19 et35 mit 255er Michelin Sport Pilot verbaut.
In dem Leistungssteigerungsgutachten war auch ein Blatt enthalten,das diese Bereifung frei gibt.
Ohne dieses Beiblatt hätte es keine Eintragung gegeben,so der Tüvprüfer,da die Traglast in dem Geschwindkeitsbereich eng wird.
Ich denke ich fahre mal am Montag beim Tüv vorbei,und frage mal nach was ich für Reifen min. benötige.
Ich hätte es schon gerne alles legal und vor allem für diesen Geschwindigkeitsbereich auch haltbar...
Kann jemand vielleicht noch was zu den mögliche Abmaßen der Felgen sagen?
Ist 10x20 ET 42 rundum ohne Änderungen am Blech,und ohne Distanzen möglich?
alex

Benutzeravatar
treffisried
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 1062
Registriert: Montag 21. November 2011, 20:14
Wohnort: Allgäu

Beitrag von treffisried » Sonntag 9. August 2015, 10:21

265/30-20 gibt es mit 94er Traglast. Die 255/35-19 haben 96. Denke das sollte mit Freigabe vom Hersteller auch noch möglich sein.

Zu der Felge: Du brauchst Distanzscheiben. Mein originales Rad vom Plus mit 255/35-19 Fulda streift der Reifen am Radlagergehäuse. Mit den 20Zoll Felgen kommst du ca. 20mm weiter nach innen. Würde mal mit 15mm Scheiben pro Rad testen.
Kommt wie immer auf die Reifen und die Tieferlegung an.
Gruß Stefan

Benutzeravatar
matze90
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 1232
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 11:57
Wohnort: Sachsen

Beitrag von matze90 » Sonntag 9. August 2015, 11:53

265 30 20 ist zu groß für den RS6, der bräuchte 255 30 20, da 255 35 19 original sind. Größere Abrollumfänge als ab Werk werden normalerweise nur mit Tachogutachten abgenommen.

Benutzeravatar
treffisried
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 1062
Registriert: Montag 21. November 2011, 20:14
Wohnort: Allgäu

Beitrag von treffisried » Sonntag 9. August 2015, 12:38

255/30-20 gibt es nur mit 92er Traglast. Das ist zu wenig. (Außer der Nankang, aber dazu sag ich jetzt mal nichts...)
Bei einem 265er nimmt der Abrollumfang um 0,9Prozent zu.
Deswegen zeigt der Tacho noch nicht zu wenig an und die Eintragung sollte kein Problem sein.
Gruß Stefan

Benutzeravatar
matze90
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 1232
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 11:57
Wohnort: Sachsen

Beitrag von matze90 » Sonntag 9. August 2015, 13:17

Nur musst du das auch nachweisen, dass der Tacho nicht zu wenig anzeigt, und das geht nur über ein Gutachten. Ich habe die ganze Story auch durch und bin zum Schluss gekommen, dass man keine 20er auf dem Plus fahren darf und wenn 300km/h eingetragen sind gleich gar nicht.

Benutzeravatar
treffisried
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 1062
Registriert: Montag 21. November 2011, 20:14
Wohnort: Allgäu

Beitrag von treffisried » Sonntag 9. August 2015, 13:24

Dann würde ich an deiner Stelle den Prüfer wechseln.
Mein Prüfer fährt bei mir mit, vergleicht den Tacho mit dem was die Performancebox anzeigt und gibt sein OK ober eben nicht.
Bei 0,9% mehr Umfang sollte das wirklich kein Problem sein.
Es fahren ja auch einige rum mit 20Zoll auf dem 4B.
Gruß Stefan

Benutzeravatar
matze90
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 1232
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 11:57
Wohnort: Sachsen

Beitrag von matze90 » Sonntag 9. August 2015, 14:28

Es ist ja auch kein Problem, solang man nen normalen RS6 fährt der 250kmh eingetragen hat. Aber um so einen geht es hier nicht.

Benutzeravatar
treffisried
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 1062
Registriert: Montag 21. November 2011, 20:14
Wohnort: Allgäu

Beitrag von treffisried » Sonntag 9. August 2015, 14:51

Wie macht ihr das mit den Originalen?
Bei 300km/h gelten bei einem Y-Reifen nur noch 85% von der Traglast.
Bei einem 96er (255/35-19 XL hat 96) sind das statt 710kg nur noch 603,50kg. Macht an der Achse 1207kg. Der RS6 hat aber an der VA 1255kg.

Oder stimmt an meiner Rechnung was nicht?

Natürlich schaut es bei 94er Traglast noch schlechter aus....
Gruß Stefan

19er Schlüssel
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 339
Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 16:51
Wohnort: Böblingen

Beitrag von 19er Schlüssel » Sonntag 9. August 2015, 18:13

Wie gesagt,bei dem Leistungsgutachten war extra eine Freigabe enthalten,die die 255er Serienbereifung in 19 Zoll dafür frei gibt.
Sonst hätte er es auch nicht eingetragen.

Das Abnahmegutachten liegt seid gut zwei Wochen bei mir im Handschufach.
Die Fahrzeugpapiere habe ich noch nicht berichtigen lassen.
Es stehen noch im Schein 250 Sachen....es ist kein Plus.

Man könnte auch 275-35-20 102 Y nehmen,das Tacho bei Bedarf angleichen lassen und es damit versuchen.Von der Traglast wäre ich dann fein raus,auch mit 300er Vmax.
Nur wird der Reifen vermutlich nicht gerade toll auf der 10er Felge aussehen,und vermutlich vorne auch Platzprobleme bereiten.
Ich habe es gern wenn die Flanken der Reifen auf der Felge LEICHT schräg kommen,was ausserdem auch der Freigänigkeit zu gute kommt.
Bei meinen früheren BMW 10x19 BBS LeMans hatte ich den Sportmaxx GT in 265/30 verbaut,und das sah sehr gut aus.
Ich könnte es mir auch leicht machen,und das Rad in 9 oder 9,5x19 ordern.
Aber in 20 Zoll kommen die Räder megakrass und ausserdem wäre dann auch gleich noch Platz für eine 400er Brake.

Da hilft wohl alles nix und werde dazu wohl erst mal den Tüv befragen müssen was wie möglich ist.
Vielleicht kann man ja sogar den Wagen etwas ablasten (4 Personen zulassung),um so einen Reifen fahren zu können,der eigentlich so nicht ginge.
Das mit den 300 nervt mich jetzt etwas.
Im Gutachten gibt es Version a mit 300 Sachen eintragung,und Version b mit 280. Jetzt weiss ich auch warum.
Wahrscheinlich werde ich meine Wunschbereifung ohne tricksen so nicht eingetragen bekommen....leider.
280er Eintragung hätte mir auch dicke gereicht.
Selten das ich mit 300 Tackken die Bahn entlang fliege...
Mal sehen was der Tüvler sagt.
Hoffentlich kommen da nicht wieder voreingenommene Kommentare wie:
-das brauch kein Mensch
-sieht auch auch so toll aus...
-wo will man das heute ausfahren....blabla..

Das war schon mit der Leistungseintragung ein geschiss.
Haben es zwar gemacht,aber nicht ohne blöde Kommentare und tamtam..
alex

Benutzeravatar
noksukau
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 4130
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 18:45
Wohnort: Ettlingen

Beitrag von noksukau » Sonntag 9. August 2015, 18:44

Ich denke das ich das gleiche Gutachten habe wie du und ich hab mit Absicht die 280 eintragen lassen.

275/35/20 gibt MTM bei der 9.5 Zoll Felge beim 4f bis 340 Km/h frei, denke aber das bekommst nicht drunter geschweige den eingetragen.

Ich fahr die 9.5 mit 265 und das ist vorne schon richtig knapp.
Gruß

Miro

Jeder wie R S verdient!!

19er Schlüssel
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 339
Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 16:51
Wohnort: Böblingen

Beitrag von 19er Schlüssel » Sonntag 9. August 2015, 22:21

Okay,danke für die Infos.
Was haben Deine 9,5er für ne ET,und welchen Traglastindex haben Deine Reifen?
Gruß
alex

Benutzeravatar
noksukau
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 4130
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 18:45
Wohnort: Ettlingen

Beitrag von noksukau » Sonntag 9. August 2015, 22:29

ET 36 und ich brauch 10mm Platten das ich innen nicht ansteh.Und durch die 9.5 Zoll Felge schliess ich jetzt außen bündig ab, vielleicht etwas drüber.
Gruß

Miro

Jeder wie R S verdient!!

hias
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 222
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 08:54
Wohnort: Kulmbach/Oberfranken

Beitrag von hias » Montag 10. August 2015, 13:26

Ich hab 10x19 ET 23 mit 255-35 19 vorne
und hinten 11x19 ET 23 mit 285-30 19

Das sieht für mich gut aus.

Allerdings setzt er voll besetzt mit 5 Personen in schnell gefahren 'Kurven (so bei 160km/h) leicht auf den Rädern auf, ist aber sehr sehr minimal.
Alleine oder zu 2. keine Probleme
Gruß!
Matthias

Antworten

Zurück zu „Audi RS6/RS6 plus - Projekte und Umbauten“