Motorausbau RS6 4B

Hier können laufende Projekte und Umbauten vom Audi RS6/RS6 plus rund um Motor, Fahwerk, Felgen usw. vorgestellt werden
MaRS6
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 17:53

Motorausbau RS6 4B

Beitrag von MaRS6 » Montag 23. März 2015, 09:30

Hallo RS Gemeinde...
Ich hab an meinem RS6 einiges vor...angefangen von neuen Felgen bis hin zum Zahnriemenwechsel...in dem Zusammenhang wollte ich den Motor inkl Getriebe ausbauen weil auch eines der motorlager ausgeschlagen ist und die ganzen unterdruckschläuche hart und und porös sind...bei der gelegenheit werde ich die vorkats entfernen usw...
Frage an euch , hat das jemand schon mal selbst gemacht, bzw kommt jemand an den reparaturleitfaden hin
Für Tips und Anregeungen wäre ich euch sehr dankbar...
MFG Markus

19er Schlüssel
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 339
Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 16:51
Wohnort: Böblingen

Beitrag von 19er Schlüssel » Montag 23. März 2015, 09:40

Schau mal unter "RS6 Projekte und Umbauten"
Da findest Du meine Doku.
Bin letzte Woche erst fertig geworden.
Gruß
Alex

MaRS6
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 17:53

Beitrag von MaRS6 » Montag 23. März 2015, 09:57

oh, danke , hab ich ganz übersehen....

Benutzeravatar
noksukau
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 4130
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 18:45
Wohnort: Ettlingen

Beitrag von noksukau » Montag 23. März 2015, 13:13

Hallo Ma,

es ist hilfreich wenn du dein Auto und auch dich bisle vorstellst.
So kann man schon eingrenzen was an deinem RS gemacht werden sollte und ob eventuell jemand in deiner Nähe wohnt und dir Hilfe geben kann wenn es mal klemmt.

Generell brauchst du den Motor nicht auszubauen nur wegen dem Motorlagertausch, geht auch so.
Gruß

Miro

Jeder wie R S verdient!!

MaRS6
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 17:53

Beitrag von MaRS6 » Donnerstag 26. März 2015, 15:38

Hallo Miro, danke für den Tipp...
es ist so ich bin mir noch nicht so ganz sicher ob ich den motor mit getriebe komplett ausbaue...es war halt so ein gedanke weil unter anderem eben eines der beiden hinteren motorlager ausgeschlagen is und besonders kläppert wenn ich den motor abstelle...hab mir halt gedacht bei der gelegenheit sehe ich mal das gesammte paket und kann auch die terdruckschläuche zu den turbos besser wechseln und gegebenenfalls die vorkats rausschmeissen...
aber wenn ich hier n paar einträge verfolge is das wohl ein größerer akt..
hast du mehr mit den autos zu tun?
Bei Meinem RS handelt es sich um einen RS6 4B Avant, modeljahr 2003 ca 182000km
folgende Reparaturen:

-Zahnriemenwechsel
-Getreiebeölwechsel
-hinteres Motorlager
-Antriebswellenmanschette rechts aussen
- harte pöröse unterdruckschläuche ersetzen

--und unbedingt andere Felgen (die will ich schon lang;-)

Bin für jede Hilfe dankbar

Gruß Markus

Benutzeravatar
derasa
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 157
Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:49

Beitrag von derasa » Donnerstag 26. März 2015, 15:59

wenn du kein vollaktiver Schrauber bist, würde ich vom Motorausbau beim RS6 auf jeden Fall die Finger lassen!

19er Schlüssel
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 339
Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 16:51
Wohnort: Böblingen

Beitrag von 19er Schlüssel » Donnerstag 26. März 2015, 17:56

Für keine der genannten Arbeiten muss der Motor wirklich raus.
Allerdings kommt man an die Steuerleitung der Turbos eher bescheiden hin,wobei diese eigentlich sehr robust ausgeführt ist,und eher selten Schaden nimmt.
Schau lieber nach den Leitungen,die sich oben auf dem Motor befinden.
Wenn nicht zwingend notwendig würde ich den Motor auch nicht raus machen.
Ist ne heiden Arbeit.
Vor allem stellt sich einem dann die Frage,was macht man jetzt gleich besser mit....und dann wird es richtig teuer..

MaRS6
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 17:53

Beitrag von MaRS6 » Donnerstag 26. März 2015, 18:16

ja des hab ich mir auch achon gedacht...hat jemand reparaturleitfäden von dem auto? bzw wie komm ich am besten an die ran?

19er Schlüssel
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 339
Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 16:51
Wohnort: Böblingen

Beitrag von 19er Schlüssel » Donnerstag 26. März 2015, 18:26

Ich habe das was ich benötigt habe mir vom freundlichen ausdrucken lassen,bzw. aus dem Netz gezogen.
Ansonsten ist ein Fotoapparat recht hilfreich.
Gruß
Alex

MaRS6
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 17:53

Beitrag von MaRS6 » Donnerstag 26. März 2015, 18:52

die hier bei mir sind net so freundlich :-P

MaRS6
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 17:53

Beitrag von MaRS6 » Dienstag 27. September 2016, 09:29

Hallo liebe RS Gemeinde;
zwar 1,5 jahre später aber ich hab es jetzt gewagt den Motor auszubauen und eigentlich auch problemlos geschafft...
Hauptgrund war zum einen das abgebrochene Flexrohr und undichter Kurbelwellendichtring.
Beim Ausbau hab unter anderem festgestellt dass das mittellager der kardanwelle sehr weich und rissig ist( daher evtl leichte vibrationen) , die Getriebelager sehr weich sind und diverse Schläuche porös...

Hauptproblem sind immer noch meine Flexrohre bzw bin ich am überlegen in dem zusammenhang downpipes ohne vorkat rein zu machen. hat da jemand gute bzw schlechte erfahrungen?

Ebenfalls...aber eher durch zufall hab ich festgestellt das beide ladeluftkühler extrem undicht sind...daher müssen da auch andere rein ;-)
Wäre auch hier für hilfreiche anregungen dankbar. :-)


MfG Markus

Benutzeravatar
noksukau
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 4130
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 18:45
Wohnort: Ettlingen

Beitrag von noksukau » Dienstag 27. September 2016, 18:08

Zu den DP kann ich dir nur raten deine Serienhosenrohre drin zu lassen, und nur die Vorkats entfernen. Erspart dir Ärger beim Einbau der Zubehörmüll und viel schlimmer, du bekommst kein TÜV drauf.

Llk Undicht ist normal, entweder teuer bei Wagner oder günstiger bei KWE, beides von der Leistung gleich.
Gruß

Miro

Jeder wie R S verdient!!

Benutzeravatar
r32turbo
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 550
Registriert: Samstag 11. Juli 2009, 20:24

Beitrag von r32turbo » Dienstag 27. September 2016, 19:26

wie entfernt ihr die vorkats?? ausbohren und rauspuhlen??
:- LASS IHN FLIEGEN WENN ER WILL -:

R32 Turbo

Benutzeravatar
noksukau
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 4130
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 18:45
Wohnort: Ettlingen

Beitrag von noksukau » Dienstag 27. September 2016, 20:43

Entweder sauber aufsägen, dann fällt der Kat so raus oder eben rausmeißeln, ist aber die unschönere Variante.
Gruß

Miro

Jeder wie R S verdient!!

MaRS6
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 6. März 2014, 17:53

Beitrag von MaRS6 » Mittwoch 28. September 2016, 09:12

das wäre mir eigentlich auch die liebste variante...die originalen rohre drin zu lassen...aber die vorkats stören mich gewaltig...
wie übt sich das auf die abgasnorm aus wenn ich die entferne...bzw fängt da die lambdasonde zum spinnen an?
gruß Markus

Antworten

Zurück zu „Audi RS6/RS6 plus - Projekte und Umbauten“