Öl im Ansaugbereich, Verzweiflung pur

Erfahrungen über Tuningteile, Umbauten, Neuheiten im RS2 Bereich
Benutzeravatar
GeaGle
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 04:01
Wohnort: Ostfriesland

Öl im Ansaugbereich, Verzweiflung pur

Beitrag von GeaGle » Mittwoch 24. August 2011, 22:30

Hallo,

es geht um einen 5Zylinder Turbo Umbau (500-600PS)
Config
Wössern Kolben 82mm (Block gehohnt, Kopf und Rumpf geplant.
Eagle Pleuel ARP Schrauben
Garrett GT35R
Wagner Krümmer
Wagner Ansaugbrücke
Wagner RS2 LKK
RS2/440ccm³ EIinspritzdüsen (630ccm³ sind bestellt)
neue, geänderte Auslassventile
Einlassventile original (alle Ventile neu eingeschliffen)
Nocken und Kurbelwelle original, poliert - feingewuchtet.

Alles wurde neu gemacht, nur Neuteile verbaut.

Nun zu meinem Problem.

Mir drückt der Motor Öl in den Turbo, weiß Gott warum. Öl Catch dank inkl. K&n Filter wurden verbaut. Es sammelte sich auch ein kleinen wenig Öl darin, tzd drückt er immer wieder Öl in den Ladeluftkreislauf. Das Öl ist auch schwarz. Aus dem Motor bzw Krümmer kommt es nicht, da ist alles staub trocken. Ventile müssten auch dicht schließen. Ansaugbrücke ist innen auch staub trocken. Der Motor läuft ja eigentlich ganz gut. Benzindruckregler und Drosselklappe wurde auch schon so gut es geht voreinstellt.

Wo nun das Prolbem? Motorsteuergerät? Oder ist der Turbo kaputt? Düsen müssten ja auch heile sein, sonst würde im Krümer das ja zu sehen sein bzw in den Kanälen oder?

Öl ist auch auf den Kolbennboden.

Was meint ihr? Sind mit unserem Wissen echt am ende..

Gruß Marek

Benutzeravatar
GeaGle
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 04:01
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von GeaGle » Mittwoch 24. August 2011, 22:38

Was noch zu erwähnen wäre. Abgassseite vom Turbolader ist auch extrem ölverschmiert. Das Öl im Ansaugbrereich ist auch anders als das von der Abgasseite; sprich das Öl ist viel heller (kein Russ?) im Ladeluftsystem.

Hier noch ein paar Bilder.
Bild
Bild

Kurbelwellenentlüftung, so richtig angeschlossen?
Bild
Bild

Bild
Gruß Marek

Benutzeravatar
GeaGle
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 04:01
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von GeaGle » Mittwoch 24. August 2011, 22:46

Weiß leider nicht wie ich die Post editieren soll, darum noch ein Nachtrag.

Im Leerlauf kommt weisser rauch aus dem Auspuff, bei 2-3t Umdrehungen hört es dann auf. Mir ist auch aufgefallen, das er manchmal sehr schwarze Abgase austößt, Öl und Russ?

200 Zellencat + 76mm Hosenrohr und BN-Pipes Auspuffanlage.
Gruß Marek

Benutzeravatar
RS-Martin
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 2875
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 18:17

Beitrag von RS-Martin » Donnerstag 25. August 2011, 04:15

Wenn kein Öl im Abgaskrümmer ist, aber nach der Turbine, dann kann das NUR vom Turbo kommen!
Martin

Benutzeravatar
GeaGle
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 04:01
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von GeaGle » Donnerstag 25. August 2011, 17:09

also wird wohl der Turbo defekt sein? Der war aber neu, und ein Original... (bei rs-power-shop.de gekauft)

Also wird wohl der Turbolader undicht sein, oder wie darf ich das verstehen? Ich kann mir das gar nicht vostellen. Der kostet 1300€, da sollte man doch was für verlangen können? Er stand auch immer geschützt und trocken.
Gruß Marek

audi-rs4
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 859
Registriert: Mittwoch 14. April 2010, 21:25
Wohnort: Würzburg

Beitrag von audi-rs4 » Donnerstag 25. August 2011, 23:16

ist da nicht ein Restiktor zu benutzen?
Florian

Benutzeravatar
GeaGle
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 04:01
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von GeaGle » Donnerstag 25. August 2011, 23:42

dieser Restiktor war im Lieferumfang des Turboladers schon dabei. Besteht die Möglichkeit ihn falsch einzubauen? Muss er am Turbo oder an dem Motorblock geschraubt werden? Hab ihn nun direkt am Abgassgehäuse, danach kommt der Ölfilter.
Gruß Marek

Benutzeravatar
GeaGle
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 04:01
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von GeaGle » Donnerstag 25. August 2011, 23:45

Oder ist der zu groß? Das kann aber eigentlich auch nicht, Garrett muss sich dabei ja was gedacht haben?
Bild
Gruß Marek

Benutzeravatar
RS-Martin
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 2875
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 18:17

Beitrag von RS-Martin » Donnerstag 25. August 2011, 23:49

Du sagtest Krümmer ist trocken, also ohne Öl, nach dem Turbo ist aber Öl. Kann also das Öl nur vom Turbo stammen...
Martin

Benutzeravatar
GeaGle
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 04:01
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von GeaGle » Freitag 26. August 2011, 00:07

Am Motor kann es schon mal nicht liegen, das habe ich realisiert.
Bloß ich kann nun nicht einfach den Turbolader zurück schicken und sagen das der kaputt ist, obwohl es vll an was anderes gelegen hat? Wie sieht es überhaupt mit der Garantie aus?

Meint ihr, ich solle den Lader einfach mal zurück schicken und warten was die sagen bevor ich weiter auf Fehlersuche gehe? Irgendeiner noch ne Idee?

Danke euch beiden Trotzdem erstmal. :)
Gruß Marek

S2Drag
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 10. September 2010, 17:52

Beitrag von S2Drag » Freitag 26. August 2011, 10:41

Hallo,

wenn Du den Lader so wie auf dem Bild montiert hast, dann kann das auch niemals funktionieren.
Du musst die komplette Rumpfgruppe um ca. 90° drehen.
Der Ölzulauf MUSS direkt senkrecht von oben kommen und der Rücklauf muss dann direkt senkrecht nach unten zeigen damit das Öl von allein ablaufen kann.
Bei Deiner Konstruktion kann das Öl ja gar nicht durch den Rücklauf in die Ölwanne zurückfliessen, also drückt der Lader es aus allen Dichtungen raus.
Das musst Du ganz schnell ändern und auf keinen Fall mehr so laufen lassen.

Benutzeravatar
RS-Martin
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 2875
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 18:17

Beitrag von RS-Martin » Freitag 26. August 2011, 12:07

Öl muss auf jeden Fall senkrecht von oben rein und unten wieder raus... Auf dem Bild kann ich leider nicht erkennen was Wasser- und was Ölanschlüsse sind!
Martin

Benutzeravatar
GeaGle
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 04:01
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von GeaGle » Freitag 26. August 2011, 17:08

Hallo,

danke S2Drag!
Kannst du mir evtl auch sagen wie ich das am besten anstellen kann?
Turbolader muss also aufgeschraubt werden? Muss ich dann neue Dichtungen verwenden?


Alurohr mit der Biegung

Ne kleine Anleitung wäre optimal, will ja nichts falsch machen.

RS-Martin
Die Leitung mit dem Restriktor und dem Filter ist die unterste.
Danach kommt der Wasseranschluss (mit den orangenen Strichen
Die gebogene Aluleitung ist der Ausgang vom Öl.
Gruß Marek

S2Drag
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 10. September 2010, 17:52

Beitrag von S2Drag » Freitag 26. August 2011, 21:46

Ja gerne.
Zuerst Lader ausbauen und dann einfach die 2x6 13er Sechskantschrauben ,womit das Verdichtergehäuse und das Turbinengehäuse an der Rumpfgruppe befestigt sind, alle lösen. Brauchst Du nicht ganz rausschrauben, einfach nur soweit lösen dass Du die Gehäuse auf der Rumpfgruppe verdrehen kannst. Dann hälst Du kurz den Lader rein und drehst die Rumpfgruppe so hin, dass der Zulauf senkrecht nach oben zeigt und der Rücklauf senkrecht nach unten.
Dann alles festschrauben, Lader wieder einbauen, Leitungen anpassen und das wars dann auch schon.
Den Restriktor hast Du schon an der richtigen Stelle verbaut, direkt im Zulauf, das passt.

Benutzeravatar
RS-Martin
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 2875
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 18:17

Beitrag von RS-Martin » Freitag 26. August 2011, 22:13

Besser kann man es nicht beschreiben! :icon_thumleft
Martin

Antworten

Zurück zu „Audi/Porsche RS2 - Tunerbereich“