Querlenkerlager hinten wechseln

Alles über auftretende Probleme und ihre Behebungen
Antworten
Benutzeravatar
MarcusRS2
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 114
Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 18:06
Wohnort: Essen

Querlenkerlager hinten wechseln

Beitrag von MarcusRS2 » Mittwoch 26. Juli 2017, 11:12

Hallo,

hat von euch schonmal jemand die hinteren unteren Querlenkerlager ausgetauscht? Was muss ich dafür alles abbauen? Habt Ihr Tips dürs Lager ein und auspressen? Hat eventuell jemand Werkzeug selbst oder nachgebaut und kann Tipps geben?
Achja, gilt auch für das Gummilager welches ja quasi im Radlagergehäuse steckt


Mfg Marcus
MFG Marcus aus Essen.

Benutzeravatar
corrn
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 55
Registriert: Montag 22. Juni 2015, 07:59

Beitrag von corrn » Donnerstag 27. Juli 2017, 20:02

Wenn du das Auto aufegbockt hast siehst du genau was ab muss und was nicht.
Eigentlich sollten es nur die 3 Schrauben sein. (Knarrenkasten und Montierhebel)
Ich würde als erstes die Zwei Buchsen abschrauben, dann kannste dir den Querlenker zurecht schieben um die Schaube am Traggelenk zu lösen. Der einzelne am Traggelenk steckt quasi nur drin, den muss man dann raus hebeln oder mit Holz+Hammer ein bischen Klopfen ;) wirste dann sehen.
Die beiden Schrauben der Buchsen sind selbstsichernd ! Die musst du neu kaufen und parat haben wenn du den Querlenker wieder einbaust !
Die Drehmomente musst du dir raussuchen für den Einbau !

Die Buchsen im Querlenker sollest du auspressen lassen. Frage bei einer Werkstatt ob sie das für dich machen können und lass dir gleich die neuen einpressen !!!

Für welche Buchsen du dich entscheidest hängt davon ab was du erwartest.
Meine Erfahrung:
Die Orginalen Buchsen sind sehr gut, da sie Komfort beibehalten und Stoß- und Ruckbewegungen gut dämpfen.
PU Buchsen gibt es in verschiedener Härte und lassen sich super easy wechseln. Ich selber habe eine sehr weiche Stufe der PU Buchsen verbaut, und diese sind schon ein bisschen knackiger. Nachteil ganz klar es wird weniger gedämpft!

Benutzeravatar
MarcusRS2
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 114
Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 18:06
Wohnort: Essen

Beitrag von MarcusRS2 » Donnerstag 27. Juli 2017, 20:41

Hallo,
danke für Deine Antwort. Also Buchsen hab ich schon geholt. Sind wieder original Buchsen. Wenn ich dass richtig sehe muß die Bremsleitung doch auch ab weil die am Querlenker verschraubt ist, oder?
Hast Du Deine Buchsen selbst ausgepresst? Und wenn ja, wie gut oder schlecht geht die Buchse am Radlagergehäuse raus?
Dass mit dem Traggelenk versteh ich nicht so ganz, dass gibts doch nur vorne. Hier gehts ja um hinten!

Mfg
Marcus
MFG Marcus aus Essen.

Benutzeravatar
corrn
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 55
Registriert: Montag 22. Juni 2015, 07:59

Beitrag von corrn » Donnerstag 27. Juli 2017, 23:06

Ich schau mal morgen auf der Bühne und geb dir dann bescheid !
Ne ich press die auch nicht selber aus, aber habe 3 Werkstätten um die Ecke :)
Eine Buchse (hinten Oberer Querlenker) haben wir mit nem Bunsenbrenner... und dann ausgepresst :oops:

Benutzeravatar
corrn
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 55
Registriert: Montag 22. Juni 2015, 07:59

Beitrag von corrn » Freitag 28. Juli 2017, 23:18

und Ja Bremsleitung muss ab :-( also Bremsen entlüften ...
Sind auch 3 Buchsen hinten unten

Benutzeravatar
MarcusRS2
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 114
Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 18:06
Wohnort: Essen

Beitrag von MarcusRS2 » Samstag 5. August 2017, 18:47

Hallo,

ja das mit den Bremsen hab ich mir auch noch kurz angedchaut.
Hab jetzt mal direkt Stahlflexleitungen bestellt.
Ums ganz genau zu nehmen, es sind 5 Buchsen pro Seite, an der Seite zum Aggregateträger sind quasi immer zwei pro Schraube und dann noch die eine Buchse im Radlagergehäuse. Hab mir gestern mal ein paar Hülsen zum ein und auspressen gedreht und werde es dann erstmal mit ner Druckspindel versuchen. Ansonsten muss ich dass dann irgendwie anders machen wenn es sich zu sehr wehrt. Mit den Doppelbuchsen muß ich mal sehen wie man da den Anfang findet. Da ist dass ganze vorne ja schon etwas leichtet! :shock:
:shock:
Mfg Marcus
MFG Marcus aus Essen.

Antworten

Zurück zu „Audi/Porsche RS2 - Probleme und ihre Lösungen“