Schlimme Überraschung nach dem Winteschlaf

Alles über auftretende Probleme und ihre Behebungen
Andre1977
Beiträge: 38
Registriert: Montag 9. März 2015, 08:45

Schlimme Überraschung nach dem Winteschlaf

Beitrag von Andre1977 » Montag 30. März 2015, 20:44

Hallo zusammen,

ich habe das Pech in letzter Zeit wohl wirklich für mich reserviert :-(

Wollte mal grad die Story erzählen und euch um eure Meinung bitten:

Wagen ist ein Audi Coupe ABY mit RS2 Setup. Wurde letztes Jahr im Oktober zum Lackierer gefahren, stand dann dort in einer Halle bis März. Als ich ihn abholte klackerten die Hydros, habe es nicht weit bis Heim ca. 3km.

Zuhause noch etwas laufen lassen, klackern ging nicht weg, dann nach kurzer Zeit weisser Rauch aus dem Auspuff. Motor ausgemacht. Wetter war kühl und feucht. Erstmal nicht so viel bei gedacht.

Eine Woche später den Wagen auf die Bühne gefahren, kein Klackern mehr, Wagen warm laufen lassen, am Anfang wenig dann immer mehr weisser Rauch aus dem Auspuff. Als der Motor warm war (gute 15min) habe ich ihn dann ausgemacht. Der Motor hat dann noch 4-5 Tropfen öl gelassen, relativ weit vorne.

Letztes Jahr kein Klackern, kein Wasserverlust, keine Ölflecken.

Was meint Ihr, Kopfdichtung und Zylinderkopf? Passiert so etwas über den Winter?

Auf jeden Fall sehr ärgerlich :-(

VG
Andre

Benutzeravatar
Louis
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 1620
Registriert: Sonntag 6. Oktober 2013, 17:19
Wohnort: Halbe Strecke zwischen HH und HB

Beitrag von Louis » Montag 30. März 2015, 21:30

Servus Andre!

Erstmal Willkommen hier im Forum.

Weißer Rauch? Oder weiß / bläulich?

Ich geh mal davon aus, dass Öl genug drauf ist?

Ölverlust irgendwo?

Wenn ja wo?

Öldruck war ausreichend vorhanden?

Kann natürlich viel sein. So wie Du es schilderst würde ich fast mit einer schlechten Nachricht rechnen.

Zu wenig Öldruck.....Hydros zeigten es an (Klackern nach langen Standzeiten aber auch mal so einfach ohne Grund) ...fehlender Öldruck.....fehlende Schmierung am Trubo....Welle gefressen.....Turbo hin. :shock:

Kann natürlich auch was ganz harmloses sein. Z. B. Öl vorbei gekippt im Herbst auf Krümmer?

Zündkerzen schon mal raus gehabt?

Leistung noch voll da?

Als allererstes mal Öldruck checken.

Sach Watt!
Gruß Ingo

geriet
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 20:56
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von geriet » Montag 30. März 2015, 21:46

Hallo,
erstmal keine Panik ! 3 Kilometer gefahren, 15 min warm laufen lassen. Ventile klackern. Und das nach ner Winterpause! Ist doch nichts ungewöhnliches !!

Ist Öl genug drin? Was für Öl? Was sagt die Öldruckanzeige? Ist das Kühlwasser sauber? Kerzen alle gut? Wenn alles soweit i.O. würde ich ne ausgedehnte Probefahrt machen, so 100 km mit ein wenig Autobahn !

Danach weißt du mehr ! Alles wird gut :-).

Gruß
Geriet
-----------------------------------Blech verbindet------------------------------------

Gruß von der südlichen Nordsee

Geriet

Andre1977
Beiträge: 38
Registriert: Montag 9. März 2015, 08:45

Beitrag von Andre1977 » Dienstag 31. März 2015, 07:53

Guten Morgen,

Öldruck im Stand etwa 2-2,3 bar, solte Ok sein.

Ölstand OK

Öl is Mobil 5W50

Rauch ist definitiv weiss, riecht nicht ölig.

Kein Ölfilm auf dem Kühlwasser.

Werde mir die Woche dann mal die Zündkerzen ansehen und mal eine kurze Runde drehen.

Weht nicht weg ist stürmisch draussen!!

VG
Andre

PoxiPower
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 291
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 07:30
Wohnort: Niederbayern

Beitrag von PoxiPower » Dienstag 31. März 2015, 19:02

Habe aktuell ein völlig identisches Schadensbild bei meinem TT Quattro. Gehe bei mir zu 99% davon aus, dass der Kopf einen Riss hat und das Kühlwasser direkt in den Brennraum gelangt. Hoffe, bei Dir ist es nicht so schlimm.

aquablader
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 110
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 17:05
Wohnort: Wickede

Beitrag von aquablader » Dienstag 31. März 2015, 19:25

Fehlt denn auch Kühlmittel und/ oder baut sich unüblicher Druck im Kühlsystem auf?
Bei den vorherrschenden Temperaturen und der Luftfeuchtigkeit kann der im Abgas enthaltene Wasserdampf schon sichtbar werden. Das würde mich ohne genaue Diagnse noch nicht in Panik versetzen.

Wenn sich das Wetter beruhigt hat, hol ihn nochmals raus und fahre erst nur wenige hundert Meter, dann öffne plötzlich den Ausgleichsbehälter: es sollte jetzt eigentlich noch kein Druckaufbau stattgefunden haben. Wenn doch, geht es wenn möglich an einen Abgastester: und zwar nicht ans Endrohr, sondern mit der Sonde in den Ausgleichsbehälter. Die darf aber kein Kühlmittel ansaugen! Stellt man fest, daß CO2 und HC-Werte steigen, ist die Kopfdichtung zu einhundert Prozent defekt.
Ändert sich nichts, kannst Du davon ausgehen, daß da nix passiert ist...

LG

Ingo
Fahrzeuge aktuell:

T4 Multivan 1999
T4 Multivan 2000
T4 Caravelle syncro lang 1999
T4 Karmann Colorado edition 2003
Audi 80 GTE 1976 orange fertig restauriert
Audi 80 GTE 1976 grün in Arbeit
Audi RS2 1995
Citroen DS 23 1975
Seat Ibiza 2008
VW Polo 2009
Audi A1 2011
ich bin ein guter Steuerzahler... :-(

Andre1977
Beiträge: 38
Registriert: Montag 9. März 2015, 08:45

Beitrag von Andre1977 » Dienstag 31. März 2015, 19:45

Hallo

habe eben die Zündkerzen ausgebaut, sehen meiner Minung nach nicht sehr gut aus. Sind mir im Ganzen zu dunkel zu stark verkohlt. Was meint ihr?

Habe den Motor dann ohne Kerzen kurz drehen lassen, nichts Aufälliges, riecht nur nach Benzin.

Wenn das Wetter dann mal etwas besser ist fahre ich dann doch mal eine Runde.

Vielleicht noch eine Frage grad noch: Habe das Wagner/Kowatsch Ansaubrücken/LLK Set verbaut. Jetzt gibt es ja da einen Ladeluftschlauch vom Lader hin zum LLK, dieser ist wohl noch original, gibt es für diesen Schlauch passenden Ersatz? Muss ja auch über den Anschluss für das Regelventil verfügen.

Danke und Gruss
Andre

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Tho79
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 2886
Registriert: Samstag 26. Januar 2013, 10:37
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tho79 » Mittwoch 1. April 2015, 10:32

Wenn der Motor ordentlich läuft sollten die Zündkerzen rehbraun sein... Deine sehen eher pechschwarz aus!!! :)

Hast mal den Fehlerspeicher ausgelesen?
Gruß Thomas

Audi "Vorsprung durch Technik"

geriet
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 20:56
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von geriet » Mittwoch 1. April 2015, 21:30

Hallo,
hast du den Motor beim Fachmann einstellen lassen oder einfach selber eingestellt ? Wie alt ist den deine Lambdasonde ?
Wann ist der Motor das letzte mal richtig gefahren worden? Der sieht ja aus als wenn der nur Kurzstrecke gesehen hat ! Wie alt sind denn die Kerzen? 150.000km ??
-----------------------------------Blech verbindet------------------------------------

Gruß von der südlichen Nordsee

Geriet

Andre1977
Beiträge: 38
Registriert: Montag 9. März 2015, 08:45

Beitrag von Andre1977 » Donnerstag 2. April 2015, 08:32

Hallo

Lambdasonde wird evtl. noch die erste sein. Zur Programmierung kann ich nichts sagen, da ich den Wagen so gekauft habe. Ja der Wagen hat viel Kurzstrecke gesehen die letzten Jahre, die Kerzen sind etwa 15.000km alt.

Viele Grüße
Andre
Gruss
Andre

Andre1977
Beiträge: 38
Registriert: Montag 9. März 2015, 08:45

Beitrag von Andre1977 » Donnerstag 2. April 2015, 20:02

So Lambda Sonde ausgebaut, könnte echt noch die erste sein :-? Zumindest steht da etwas Datum ähnliches 15 / 93

Die eingeprägte Bosch Nummer lautet 0 258 003 994. Finde im Netz für den RS2 diese hier:

Lamda

Kann jemand bestätigen dass das die richtige ist, würde die dann mal bestellen, kostet jetzt ja nicht die Welt.

VG
Andre

aquablader
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 110
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 17:05
Wohnort: Wickede

Beitrag von aquablader » Donnerstag 2. April 2015, 20:15

Zu welchem Zeitpunkt hast Du die Kerzen denn ausgebaut?
Mal eben in die Werkstatt, ein wenig rumrangiert, das alles bei kaltem Motor...
So sehen die Kerzen dann aus.
Solltest Du sie allerdings direkt nach einer zügigen Landstrassenfahrt ausgebaut haben, sähe die Sache schon anders aus.
Bevor Du Geld ausgibst, miß doch erstmal die Werte des Signalkabels.
Im Leerlauf bei betriebswarmem Motor muß die Spannung zwischen 0,1 und 0,9 Volt pendeln. Am besten sieht man das mit einem analogen Voltmeter. Werden permanent 0,4 Volt angezeigt, ist die Sonde zu kalt oder ausgefallen. Werte, die eher in Richtung 0,9 Volt gehen, zeigen ein zu fettes Gemisch an. Werte Richtung 0,1 wären zu mageres Gemisch und deuten auf Falschluft hin.
Gemessen wird das am schwarzen Kabel der Sonde.

LG

Ingo
Fahrzeuge aktuell:

T4 Multivan 1999
T4 Multivan 2000
T4 Caravelle syncro lang 1999
T4 Karmann Colorado edition 2003
Audi 80 GTE 1976 orange fertig restauriert
Audi 80 GTE 1976 grün in Arbeit
Audi RS2 1995
Citroen DS 23 1975
Seat Ibiza 2008
VW Polo 2009
Audi A1 2011
ich bin ein guter Steuerzahler... :-(

Andre1977
Beiträge: 38
Registriert: Montag 9. März 2015, 08:45

Beitrag von Andre1977 » Donnerstag 2. April 2015, 20:48

Die Kerzen halt jetzt im Frühjahr nach den ersten Kilometern. Die Sonde kann ich morgen einmal messen, Danke für den Tipp.

Hätte gedacht dass eine Bosch Sonde teurer wäre bin von 50€ ja überrascht.

VG
ANdre
Gruss
Andre

geriet
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 247
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 20:56
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von geriet » Donnerstag 2. April 2015, 22:07

In meinen Augen sind Lambdasonden Verschleißteile weil sie träge werden.
Alle 100.000 km würde ich die so wie so wechseln !!
Wenn die für 50€ wirklich von Bosch ist !! Meine war 50% teurer !

Gru

Gruß
Geriet
-----------------------------------Blech verbindet------------------------------------

Gruß von der südlichen Nordsee

Geriet

Benutzeravatar
Tho79
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 2886
Registriert: Samstag 26. Januar 2013, 10:37
Wohnort: Bayern

Beitrag von Tho79 » Freitag 3. April 2015, 01:03

@Andre: Du kannst Dir das messen der Lambdasonde sparen... ich sehe das wie der Geriet.

Mach die neu und gut is... wenn es noch die erste Sonde ist... misst die sowieso nur noch Mist!!! :)

Deine oben gepostete Bosch Sonde ist die richtige und ein echtes Schnäppchen... normal liegt die im Netz bei knapp 90 Euro.

Kleiner Tipp... sprüh die alte Lambdasonde einen Tag vorher mit WD-40 Classic ein.

Diese sollte sich dann leicht lösen lassen und Du hast die in ein paar Minuten getauscht. ;-)
Gruß Thomas

Audi "Vorsprung durch Technik"

Antworten

Zurück zu „Audi/Porsche RS2 - Probleme und ihre Lösungen“