Turbolader KKK vs. Garrett

Alle technischen Veränderungen rund um Motor, Bremsen, Fahrwerk, Reifen usw.
Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8390
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Turbolader KKK vs. Garrett

Beitrag von Volker » Donnerstag 18. Januar 2007, 23:05

Viele rennomierte Tuner wie z.B. Hohenester, MTM, Sportec usw. verbauen ja nach wie vor KKK Lader bei Ihren Umbauten.
Die KKK sollen ja eine deutlich höhere Abgastemperatur vertragen können als die Garrett Lader; die Garrett Lader sind hingegen kugelgelagert :idea:

Wo genau liegen also die Vorteile / Nachteile bei den KKK bzw. Garrett Turboladern und was habt ihr für Turbolader verbaut :?:

Benutzeravatar
K.H.
Audi RS2 / S4 Fahrer
Beiträge: 338
Registriert: Montag 8. Mai 2006, 06:32
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von K.H. » Freitag 19. Januar 2007, 06:08

Zur Info,

Hohenester verbaut mittlerweile auch schon Garrett, siehe aktueller TT.
Ciao
Karlheinz

RS2 Evo
Powered by:
Hardware - Turboladertechnik / Software - Tunetec

Aus aktuellem Anlass:
http://www.youtube.com/watch?v=LVlDiNmsL3E

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8390
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Freitag 19. Januar 2007, 06:52

:shock: das wuste ich noch nicht.

Benutzeravatar
Pascal
Audi S3 / A6 Allroad Fahrer
Beiträge: 3216
Registriert: Samstag 6. Mai 2006, 12:41
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Pascal » Freitag 19. Januar 2007, 17:54

Audi S3 :arrow: KKK
Audi A4 :arrow: Garrett


KKK Lader

Vorteile

- längere Lebensdauer
- genügend Ersatzteile
- bessere Kompalität (Anschlüsse)
- einfacher zum abstimmen
- temperaturunempfindler

Nachteile

- spricht weniger schnell an
- teuer


Garrett Lader


Die Nachteile des KKK Lader sind die Vorteile des Garretts und umgekehrt.
En Gruess

Pascal


the ultimate forum ... www.rs246.de

Bild S3

Benutzeravatar
morten
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 229
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 14:07
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von morten » Freitag 19. Januar 2007, 22:32

pascal, woher hast du diese aussagen?
Gruß
Martin

roadrunner19790

Beitrag von roadrunner19790 » Freitag 19. Januar 2007, 22:40

Hi Morten

Ich vermute, das du etwas anspielst?
Was?
Ich schliesse mich Pascals Meinung an. Lasse mich gerne belehren mit einem Video von dir... :-D
Grüsse Roger

Benutzeravatar
Pascal
Audi S3 / A6 Allroad Fahrer
Beiträge: 3216
Registriert: Samstag 6. Mai 2006, 12:41
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Pascal » Freitag 19. Januar 2007, 22:42

morten hat geschrieben: pascal, woher hast du diese aussagen?
Diese Infos hab ich von meinen Schulunterlagen, wir hatten das Thema schon damals in der Berufsschule und als ex Automechaniker hab ich meine Ordner aufgehoben.

Ich denke es gibt KKK oder Garrett Fans und die einen schwören auf einen der Lader ... das sei das Beste etc. Nur das nützt uns hier nicht viel ... sondern wir brauchen Facts.

Ausserdem kann man nen KKK Lader nicht vergleichen mit einem Garrett.
En Gruess

Pascal


the ultimate forum ... www.rs246.de

Bild S3

Benutzeravatar
Marcel
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 865
Registriert: Montag 11. September 2006, 00:28

Beitrag von Marcel » Samstag 20. Januar 2007, 20:34

Pascal hat geschrieben:

KKK Lader

Vorteile

- bessere Kompalität (Anschlüsse)
- einfacher zum abstimmen
.
das mit der besseren Kompatibilität hat sich ganz schnell, wenn Du über nem K26 fahren willst.
Einfacher zum Abstimmen? das erklär mal bitte.
das hört sich für mich sehr nach ner Ausrede eines Tuners an, ***...

Edit by Pascal ... wir machen im Forum keine Rufschädigung ... auch wenn kein Tuner genannt wurde

KKK-vergangenheit (zumindest die Wald und Wiesen-Lader)
Garrett Zukunft!

Benutzeravatar
Pascal
Audi S3 / A6 Allroad Fahrer
Beiträge: 3216
Registriert: Samstag 6. Mai 2006, 12:41
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Pascal » Samstag 20. Januar 2007, 21:22

Marcel hat geschrieben: das mit der besseren Kompatibilität hat sich ganz schnell, wenn Du über nem K26 fahren willst.
Wer baut sich denn schon ein K26 ein :?: Wir reden nicht von XL Ladern.

Marcel hat geschrieben: Einfacher zum Abstimmen? das erklär mal bitte.
das hört sich für mich sehr nach ner Ausrede eines Tuners an, ***
Ich hab doch gesagt, dass ich diese Infos von meinen Schulunterlagen haben und die verheben bestens ... siehe mal die technische FAQ's :!:

Zum zweiten ... die meisten Tuner verwenden nach wie vor noch die KKK und warum sollten sie auf Garrett wechseln, wenn sie das Know-how erarbeitet haben auf KKK Ladern...

Marcel hat geschrieben: KKK-vergangenheit (zumindest die Wald und Wiesen-Lader)
Garrett Zukunft!
Pascal hat geschrieben: :arrow: .... Nur das nützt uns hier nicht viel ... sondern wir brauchen Facts.
En Gruess

Pascal


the ultimate forum ... www.rs246.de

Bild S3

S2 Limo

Beitrag von S2 Limo » Samstag 20. Januar 2007, 21:58

Die GT BB Serie gibt es noch nicht so lange, die werden kaum in den Schulunterlagen berücksichtigt sein. In Kontinentaleuropa fehlt halt einfach die Erfahrung und das Know How bei den Ladern.
Auch scheint es mir, dass Garrett eine Kundennähere Firma ist und eher Lader für Tuning entwickelt als KKK.
Die guten KKK Lader sind alles Prototypen für den Rennsport entwickelt und kosten jenseits von gut und böse. Ein guter K27 kostet inkl märchensteuer an die 5000 euro, ein guter Garret rund ein Drittel, der ist auch auf normalem Wege erhältlich. Bei mir wird nur noch Garrett zum Einsatz kommen

Benutzeravatar
Pascal
Audi S3 / A6 Allroad Fahrer
Beiträge: 3216
Registriert: Samstag 6. Mai 2006, 12:41
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von Pascal » Samstag 20. Januar 2007, 23:45

S2 Limo hat geschrieben:Die GT BB Serie gibt es noch nicht so lange, die werden kaum in den Schulunterlagen berücksichtigt sein.

Sorry fürs Offtopic ... wenn man einen Lehrer als Automobilingenieur hat, dann hat man ein paar Insiderinfos. Da ich mit ihm immer noch Kontakt bin, hab ich die Infos immer :-D
En Gruess

Pascal


the ultimate forum ... www.rs246.de

Bild S3

Benutzeravatar
Gremlin
Beiträge: 1021
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 07:13
Wohnort: Abtwil
Kontaktdaten:

Beitrag von Gremlin » Sonntag 21. Januar 2007, 11:37

Was die Vorteile/Nachteile der Lader betrifft, kann ich mich der Aussage von Pascal nur anschliessen.
Einige Erfahrungswerte aus dem harten täglichen Leben :
Bei seriemässigen und getunten Fahrzeugen egal ob Diesel oder Benzin, zeigt sich kar, dass der KKK Lader eine höhere Lebensdauer :icon_cheers hat als der Garrett.

Die Garrett Lader gerade beim Diesel beginnen bei starker Hitze zu klemmen ( die Verstellung ), deshalb kommen bei den Fz. mit Dieselpartikelfilter ( DPF ) neu nun auch bei den Dieseln KKK Lader zum Einsatz.

Der Vorteil der Motoren mit DPF und KKK Ladern hat aber nun auch einen neuen Nachteil in Leben gerufen. Wenn sich der KKK Lader verabschiedet
werden oft Teile des Turbinenrades ( das ist das auf der Abgasseite ) zurück in den Motor gesaugt :shock: , was eine teure Rep. mit sich bringt. Diesen Effekt hatten wir mit Garett Lader nie. (Andere Gehäuseform )

Da der Lader nur so gut ist wie :Der Motor der ihn anstösst ( Kühlung / Schmierölmenge in Litern pro Minute... ), das Fahrzeug in den er eingebaut ist ( Thema Kühlluft, Kapselung Motor ), der Fahrer (wie der Motor und Lader behandelt wird ), die Pflege ( Olwechsel, Oelqualität...)

ist auch ein Vergleich extrem schwierig, denn gerade der Punkt Pflege und Wartung spielt eine grosse Rolle und killt den besten Lader.
Viele Grüsse aus der Schweiz

Dani


RS4 B7 Limo, 400 Gramm CO2 / 100 km, weils Spass macht :Schilder_Smilie_56
!Wissen ist macht, nichts wissen macht auch nichts!

Benutzeravatar
morten
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 229
Registriert: Sonntag 7. Mai 2006, 14:07
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von morten » Sonntag 21. Januar 2007, 17:22

ich denke auch, dass über die bb garretts noch gar keine aussagen gemacht werden können.
ich kann auf jeden fall aus meiner "einzel"erfahrung sprechen, dass der lader jetzt schon recht viel mitmachen hat müssen und seit bald 2 Jahren (40tkm) keine Probleme gemacht hat.

@gremlin
wir haben ja nun keine vtg die klemmen könnte - also kein nachteil

@pascal
ist das mit den ersatzteilen wirklich so? im prinzip ists ja auch egal, weil man sich bei den preisen eines kkk-komplettladers gleich fast drei komplette garretts als ersatz zulegen kann ;-)
wer hat denn schon mal ein ersatzteil für seinen lader gebraucht?
das mit dem abstimmen kann uns ja sowieso egal sein, oder stimmt hier jemand selbst ab?
Gruß
Martin

Benutzeravatar
Gremlin
Beiträge: 1021
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 07:13
Wohnort: Abtwil
Kontaktdaten:

Beitrag von Gremlin » Sonntag 21. Januar 2007, 18:17

Hi Morten

Du hast recht, an den RS Modellen sind keine VTG ( Variable Turbinen Geometrie) Lader verbaut. Meine Aussage war allgemein zu den Ladern. Uebrigens Porsche hat nun einen Motor mit VTG Lader, weiss aber nicht ob Garett oder KKK.
Das wegen dem Preis eines Laders stimmt natürlich.
Aber ist es nicht so, dass der eine eine günstige Uhr hat und zufrieden damit ist,während der andere eine Rolex will,obwohl er auch nur die Zeit ablesen kann. :?:
Viele Grüsse aus der Schweiz

Dani


RS4 B7 Limo, 400 Gramm CO2 / 100 km, weils Spass macht :Schilder_Smilie_56
!Wissen ist macht, nichts wissen macht auch nichts!

Benutzeravatar
mZe
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 12. September 2006, 22:14
Wohnort: Simmozheim
Kontaktdaten:

Beitrag von mZe » Sonntag 21. Januar 2007, 18:20

@ Morten hast du den LD schonerhöht, nachdem das diagramm des gt2871r ja nun auf 450 anstatt 400ps liegt ;) ... oder mit jemand darüber geredet, der sich auskennt zb. PK? oder sonstigen tunern ...

Antworten

Zurück zu „Audi/Porsche RS2 - Tuning / Leistungssteigerung“