500 ++ PS beim RS2

Alle technischen Veränderungen rund um Motor, Bremsen, Fahrwerk, Reifen usw.
Gast1988
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 18:30
Kontaktdaten:

500 ++ PS beim RS2

Beitrag von Gast1988 » Donnerstag 4. Februar 2016, 19:33

Hallo zusammen, da es hier vermutlich mehrere Verrückte in Sachen Umbauten am RS2 gibt, dachte ich mir, ich eröffne mal eine Diskussionsrunde.
Ausgehend vom original RS2: wenn das Ziel standfeste 500-550 PS sein sollten.

Was habt ihr umgebaut und welche Komponenten verwendet?
Vom Motor über Turbo bis hin zur Bremse, Felgen..
Verstärkungen, Verstrebungen oder Sonstiges.
Auspuffanlagen mit welchen Töpfen selber bauen.
LLK, Einspritzdüsen, usw
bei wem abgestimmt

Einfach eine komplette Beschreibung eures Umbaus.

Freue mich auf eure Beschreibungen
www.burgchalet.com

RS2 und RS4 B5 Fahrer

Gast1988
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 18:30
Kontaktdaten:

Beitrag von Gast1988 » Donnerstag 4. Februar 2016, 20:16

Interessant wären natürlich auch die Umbaukosten (ohne eure Arbeit)
Sprich nur für Komponenten und die abschliessende Abstimmung
www.burgchalet.com

RS2 und RS4 B5 Fahrer

quattrodriver
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 745
Registriert: Dienstag 1. April 2008, 11:16

Beitrag von quattrodriver » Freitag 5. Februar 2016, 02:23

Das würde mich auch interessieren!

MichaB.
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 7. Januar 2007, 20:06
Wohnort: München

Beitrag von MichaB. » Freitag 12. Februar 2016, 09:26

Du wirst niemals dafür eine Anleitung bekommen...
Lies dich mal lieber durch die Forenlandschaft und die verschiedenen Themen, auch hier im Forum. Es gibt sehr viele die diese Leistung fahren, und das auf viele verschiedene Wege erreicht haben.
Wer es abstimmt, ist auch immer so eine Frage, ebenso wie lange das Setup dann hält.

Bis 500PS geht z.b. noch der berühmte MXB-Lader und ein originaler, bearbeiteter Krümmer. Wahrscheinlich wird das jetzt auch diskutiert :lol:

Egal was du machst, es braucht einen dicken Geldbeutel, viel Geduld, sowie gute handwerkliche Fähigkeiten... 8-)

MichaB.
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 7. Januar 2007, 20:06
Wohnort: München

Beitrag von MichaB. » Freitag 12. Februar 2016, 09:34

Ach über die Bremse und Felgen kann ich dir gerne noch was schreiben.

Ich hatte bei mir die 322er verbaut (1996 bei Hohenester eingebaut).
Die war mir auch zu klein, bei starker Beanspruchung. Dann habe ich 2008 die Porsche 6-Kolben Anlage vom 996 GT3 RS mit den 350er Scheiben eingebaut. Dann brauchte ich leider andere Felgen und fand 996 Turbo in 18", da die über die Bremse passen...

Die Bremsleistung ist jetzt für mich ausreichend... :oops: 8-) :lol:

Benutzeravatar
burns_21
Beiträge: 70
Registriert: Donnerstag 17. Juli 2014, 12:10

Beitrag von burns_21 » Freitag 12. Februar 2016, 10:45

Servers Gast,

Eigentlich sind die Autos zu selten und zu schade um sie einem solchen Umbau zu unterziehen. Aber wir sind ja alle alt genug und treffen unsere eigenen Entscheidungen.

Für 500 bis 600 PS brauchst du. In klammern steht meine empfehlung.
- LLk (wagner)
- einspritzventile (siemens deka >600ccm)
- eimassenschwungrad (s2 3b)
- krümmer (wagner)
- pleuel (i oder h schaft wobei ich zu i tendiere)
- kolben ( ich würde max auf 82mm bohren und verdichtung nicht niedriger als 8:1)
- turbolader ( gtx3071 oder gtx3076)
- nockenwellen ( entweder rs2 oder 7a)
- bearbeitung von block und kurbelwelle (bp motorsport hat da ein paar schöne ideen)
- Bearbeitung des zylinderkopf ( ich hab hier gute Erfahrungen mit NG Motorsport gemacht)
- software ( ich würde den 300 kpa Sensor lassen und mit dem Druck unter 2 bar bleiben. Alles andere belastet nur den antriebsstrang unnötig)

Wenn du viel selbst erledigen kannst wirst du grob um die 10k € kalkulieren müssen.
Das sind dann ca 600 ps auf Basis des 2.2l. Umbau auf 2.5l ist aufwändiger und teurer.
Gruß Christian

Bild

Benutzeravatar
corrn
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 57
Registriert: Montag 22. Juni 2015, 07:59

Beitrag von corrn » Montag 15. Februar 2016, 09:42

Hi, jedes Fahrzeug hat ganz individuelle qualen erlitten in der Zeit bis heute.
Es ist also schwer zu sagen was solch ein Umbau kostet da zB viele Teile auch spontan beim Schrauben ersetzt werden sollten.

Bis 500 PS brauch man meiner Meinung nach nicht viel wechseln.
Pleuel, Lader, Starre Zylinderkopf Bolzen und Kupplnung.
Abstimmen können das so einige, muss man sich mal in seiner Gegend umhören...

Jetzt kommt es drauf an was du dir an Teilen besorgst. Das wird dein Preis !
Ich würde aber nicht zu viel verbasteln da die RS2 sehr selten sind und du den Preis/Historie nicht besser machst.

Benutzeravatar
vti2
Beiträge: 201
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 18:49

Beitrag von vti2 » Montag 15. Februar 2016, 12:51

Pleuel (450€)
Krümmer (650€)
Lader (1500€)
Verdichtung (120€)
Stehbolzen (200€)
Düsen (300)
EMS+Kupplung (800€)
Pumpe (170€)
Auspuff ( selber bauen 500€)
LLK bis 500ps wurde ich lassen, sonst gibt es genug alternativen die billiger sind als Wagner. (200€ bis 500€)

Neu lagern (120€)
Neue ringe (80€)
Neue Schaftdichtungen ( peanuts)
Neue Hydros (120€)
Kleinkramm ( mind. 500€)
kurbeltrieb wuchten (360€)
Abstimmung je nach tuner ( mind. 1000€)

Bist bei 8000€ bis 9000€ wenn du selber machst, Lässt machen kostet locker das doppelte.
Audi S2 ABY bj.96

Gruß Fred

Gast1988
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 18:30
Kontaktdaten:

Beitrag von Gast1988 » Montag 15. Februar 2016, 13:18

Hi, danke für die vielen Infos.
@MichaB.: Ich habe mich bereits quer durch das ganze Forum gelesen :-)
Bin mir selber nicht mehr so sicher ob ich den RS2 "verbasteln" soll. Es rät mir echt jeder davon ab. Ich solle mir doch einen S2 kaufen und den aufbauen :)
Aber zurück auf deine Bremse, hast du da eine gute Bezugsquelle?
www.burgchalet.com

RS2 und RS4 B5 Fahrer

Gast1988
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 18:30
Kontaktdaten:

Beitrag von Gast1988 » Montag 15. Februar 2016, 13:22

@burns_21, corrn und vti2:

Danke für eure Inputs. Danke für eure Liste. Sollte es zu dem Umbau kommen, bin ich mit meiner Teileliste eh auf dem richtigen Weg... :)

Und ja ich würde alles selber machen. Nur die Abstimmung machen lassen. (PKM vermutlich)
www.burgchalet.com

RS2 und RS4 B5 Fahrer

Turbo-Oli
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 3. Mai 2013, 01:56

Beitrag von Turbo-Oli » Montag 15. Februar 2016, 20:22

Ich für meinen Teil halte den RS-LLK und -Krümmer, auch bearbeitet, für 500Ps für zu klein. Mindestens Wagner- und so arg viel mehr trau ich dem DAUERHAFT auch nicht zu.

"MXB-Lader"...sorry, aber- das kann alles mögliche sein. Den gibt es in verschiedenen Größen und mit verschiedenen Abgasseiten. Der bekannteste ist der 2970MXB 8.11...damit 500Ps kannte grad mal knicken. Mal davon abgesehen- warum das alte Ding nehmen, wenn es von KKK selber schon was neueres und besseres gibt?

Es ist halt Definitionssache, was für "500Ps" du wie "haltbar" willst. 490Ps bei -10°C, die sich auf bei 20°c auf 450 reduzieren, und mit einem Lader, der erst bei 5000/min zuschlägt, sind für mich keine 500Ps. Und ein nach 2 Jahren durchgeglühter Krümmer mit Rissen ist auch nicht haltbar.

Meine Meinung:
Bremse: Vorn mindestens RS2 Big Red, hinten mindestens die 300/22 vom S4B6/B7.

Kupplung: Upgrade
Getriebe: Upgrade auf 6gang, ist stabiler.
AGA: 70mm mindestens, besser 76. Ab 450 sind 76 eig Pflicht.
Sprit: Bosch 44er oder Pierburg E3L
Düsen: grüne Ford, orange Porsche oder Siemens Deka 630. Sagt dir der Tuner.

Pleuel: Upgrade.
Kolben: Gehen original- Zustand und Masshaltigkeit müssen halt stimmen.
Lager: Gesputtert und alles neu
KW: geht original
Block, Innenleben, KW, gesamter Unterbau: Prüfen, richten, überholen...Schrauben in 12.9 und Stehbolzen


Kopf: Dito. Überholen. Bei 500Ps würde ich eine Kopfbearbeitung empfehlen: CNC für gleiche Brennräume, und zusätzlichen Wasserkanal zur Kühlung vom Auslassventil. Mindestens. Kanäle und Ventile sind Geschmackssache...wobei ich sie zu auslaßseitig machen würde. Finger weg von leichteren Hydros...wenn du Drehzahl fahren willst, bau auf mechanisch um. Nockenwellen 7A, ADU oder aufwärts.

Lader: Um die 500Ps liegt der GTX3071, knapp drunter der GT3076R, K26/2877X oder K26/3071O. Das würde ich u.U. noch mit nem Wagner-Setup fahren, kommt bei 2,2L um die 3500 Umdrehungen rum und zieht schön durch bis 7000 hoch. Das sind tolle Lösungen mit überschaubarem Budget und sehr gutem Ergebnis.

Alles darüber ist ein ganz anderes Thema. Die nächsten Steps bei den Ladern, z.B. GTX3076, K26 (oder K27.2) mit 3371O können dann jenseits von 550 bis an die 600Ps, da kommen für mich dann automatisch der Rohrkrümmer und ein größerer LLK dazu, und das ganze macht für mich auch nur noch Sinn, wenn man mehr Hubraum oder mehr Drehzahl fährt. Von da an ist fast alles Eigenbau oder Einzelanfertigung.

Bei 500ps kannst LMMs fast vom Fliessband wegbestellen- da baust lieber auf VEMS oder ähnliches um. Als Kür hast noch Umbau auf kurze Ansaugung. ÖlkühlerUpgrade, Upgrade normaler Kühler und ein Getriebeölkühler sind auch ne Überlegung wert.

MichaB.
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 7. Januar 2007, 20:06
Wohnort: München

Beitrag von MichaB. » Montag 15. Februar 2016, 21:56

@ Gast: wie heißt du???.... irgendein Name sollte schon drinstehen...

Bremssättel habe ich keine Bezugsquelle, seitdem ich die habe, hat sich deren Preis nahezu verdoppelt. Halter wurde hier individuell angefertigt. Mittlerweile gibts genug firmen z.b. ultimot oder vierlbeck oder der volker die solche halter und bremsenumbausätze fertig im Programm haben

Bremsscheiben bei Porsche (zimmermann gibts auch über kbaumi), mit etwas besseren Konditonen bist bei wahrscheinlich 700 für den satz. Teilenummern hab ich grad keine zur hand, kann die aber bei interesse mal raussuchen. ansonsten kbaumi, der ist glaub ich ok.

Zum rest hier sag ich jetzt nix wegen der unnötigen diskussionen, die ich vorher gesagt habe.... 8-) :shock: :Schilder_Smilie_137 wenn ich nur garrett schon höre... :oops:

MichaB.
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 7. Januar 2007, 20:06
Wohnort: München

Beitrag von MichaB. » Montag 15. Februar 2016, 21:57

und hiermit nochmal angezettelt habe...;-)

Turbo-Oli
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 3. Mai 2013, 01:56

Beitrag von Turbo-Oli » Montag 15. Februar 2016, 22:11

@Micha: Eine Diskussion ist hier eig sogar erwünscht, also mach ruhig :-) ich fände es interessant, zu wissen, was an (wohl) meinem Beitrag dir aufstösst, zum Meinungsaustausch sind wir doch alle hier.

Gruß Oli [der übrigens selber einen KKK (allerdings etwas besseres als MXB :Schilder_Smilie_110 ) verbaut, diese den Garrett auch vorzieht, die Garretts deswegen aber nicht verteufelt und weiß, daß die ihre Fangemeinde haben...]

MichaB.
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 7. Januar 2007, 20:06
Wohnort: München

Beitrag von MichaB. » Dienstag 16. Februar 2016, 08:49

@ oli

ich habe noch nie gesehen, wie eine bremse vom b6/b7 auf den rs2 paßt, also die 300x22. machst du da langlöcher??? :lol: der rs hat doch hinten 299x24, egal ob gelocht oder ungelocht.

Ansonsten hast du ja schon sehr viel auch mmn richtiges geschrieben.

ich fahre einen k27 3470 hhb 9.12 mit sq-lmm und das hält mit dem ersten seit bestimmt 50tkm... den gedanken eine vems zu verbauen hatte ich trotzdem schon 8-)

Antworten

Zurück zu „Audi/Porsche RS2 - Tuning / Leistungssteigerung“