Motoröl RS6 - Empfehlung?

Allgemeine Informationen über den Audi RS6/RS6 plus
Benutzeravatar
DarkLordSilver
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 46
Registriert: Sonntag 11. November 2012, 22:57
Wohnort: Wolfwil

Beitrag von DarkLordSilver » Mittwoch 3. Juli 2013, 17:09

Ui, vielen Dank für das Anschauungsmaterial ;)

Das sind natürlich schon Argumente :)

Stevers6
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 32
Registriert: Donnerstag 28. November 2013, 21:13

Beitrag von Stevers6 » Mittwoch 1. Januar 2014, 16:11

Was haltet ihr von Shell 0/40????
.......

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8390
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Mittwoch 1. Januar 2014, 17:13

Gar nichts von einem 0W Motorenöl für unsere aufgeladenen Motoren...

Benutzeravatar
bastixx82
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 264
Registriert: Sonntag 8. November 2009, 16:20

Beitrag von bastixx82 » Mittwoch 3. Mai 2017, 13:27

Auf der Rechnung meiner letzten großen Durchsicht steht ein Castrol Edge 50700.

Kann im Rep. Leitfaden aber nichts dazu finden.
Passt das so??
Helden leben lange, doch Legenden sterben nie!

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8390
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Mittwoch 3. Mai 2017, 18:02

Das ist ein SAE 5W30 Longlife Motorenöl nach 507.00 :roll:

Benutzeravatar
bastixx82
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 264
Registriert: Sonntag 8. November 2009, 16:20

Beitrag von bastixx82 » Mittwoch 3. Mai 2017, 18:45

Das ist aber für Dieselmotoren mit DPF..

Ich versteh immernoch nicht was das in einem V8 Benziner zu tun hat?
Helden leben lange, doch Legenden sterben nie!

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8390
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Mittwoch 3. Mai 2017, 22:31

504.00 / 507.00 sind die Longlife Normen von VW / Audi für Benziner und Dieselfahrzeuge (auch für DPF).

Benutzeravatar
bastixx82
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 264
Registriert: Sonntag 8. November 2009, 16:20

Beitrag von bastixx82 » Donnerstag 4. Mai 2017, 08:47

Volker hat geschrieben:504.00 / 507.00 sind die Longlife Normen von VW / Audi für Benziner und Dieselfahrzeuge (auch für DPF).
Du schreibst ja weiter oben, das die 505.01 für den RS6 sehr wichtig ist. Woher hast du diese Info? Ich war der Meinung das auch mal gelesen zu haben.
Helden leben lange, doch Legenden sterben nie!

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8390
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Donnerstag 4. Mai 2017, 11:49

Ein Motorenöl nach 505.01 hat eine sehr hohe Druckfestigkeit und diese Info hatte ich mal von jemanden von der Quattro GmbH bekommen, dass diese ein Motorenöl nach 505.01 auf jeden Fall in Ländern befüllen wo es von den Außentemperaturen extrem heiß ist wie z.B. Dubai.

Aber es geht mittlerweile noch besser mit dem Meguin High Condition SAE 5W40 :Schilder_Smilie_102

Dies hat eine noch viel höhere Druckfestigkeit und zudem auch die MB 229.5 Freigabe die für die AMG Fahrzeuge gefordert wird :-D
Durch die 502.00 die das Meguin High Conditon SAE 5W40 auch besitzt kann man es auch bei unseren RS Modellen unter Erhaltung der Garantie einsetzen wenn man den Ölwechselintervall vom Longlife auf den Festintervall (1 Jahr oder 15.000 km) umstellt 8-)

Dieses Motorenöl fahre ich mittlerweile in alle meinen Fahrzeugen und es kommt aktuell auch nichts anderes rein.
Das Meguin High Condition SAE 5W40 fahren übrigends auch sehr viele hier aus dem Forum in ihren RS3, RS4, RS6 usw. und das nicht ohne Grund :icon_thumleft

Benutzeravatar
bastixx82
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 264
Registriert: Sonntag 8. November 2009, 16:20

Beitrag von bastixx82 » Sonntag 23. Juli 2017, 23:30

Volker hat geschrieben:Ein Motorenöl nach 505.01 hat eine sehr hohe Druckfestigkeit und diese Info hatte ich mal von jemanden von der Quattro GmbH bekommen, dass diese ein Motorenöl nach 505.01 auf jeden Fall in Ländern befüllen wo es von den Außentemperaturen extrem heiß ist wie z.B. Dubai.

Aber es geht mittlerweile noch besser mit dem Meguin High Condition SAE 5W40 :Schilder_Smilie_102

Dies hat eine noch viel höhere Druckfestigkeit und zudem auch die MB 229.5 Freigabe die für die AMG Fahrzeuge gefordert wird :-D
Durch die 502.00 die das Meguin High Conditon SAE 5W40 auch besitzt kann man es auch bei unseren RS Modellen unter Erhaltung der Garantie einsetzen wenn man den Ölwechselintervall vom Longlife auf den Festintervall (1 Jahr oder 15.000 km) umstellt 8-)

Dieses Motorenöl fahre ich mittlerweile in alle meinen Fahrzeugen und es kommt aktuell auch nichts anderes rein.
Das Meguin High Condition SAE 5W40 fahren übrigends auch sehr viele hier aus dem Forum in ihren RS3, RS4, RS6 usw. und das nicht ohne Grund :icon_thumleft

Volker was hältst du vom Meguin Low Emission 5W-40?
Das hat die 505.01 Freigabe und einen wesentlich geringeren Sulfataschewert.
Helden leben lange, doch Legenden sterben nie!

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8390
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Montag 24. Juli 2017, 10:48

Das Meguin Low Emission SAE 5W40 ist auch ein sehr gutes Motorenöl und wäre meine erste Wahl wenn ich ein aschearmes Motorenöl für ein Fahrzeug mit Dieslepartikelfilter benötigen würde; daher auch der geringe Sulfatascheanteil ;-)

Die Druckfestigkeit ist auch hier schon sehr gut was auch die Freigabe nach 505.01 belegt, aber wie schon geschrieben geht es noch besser bezüglich der Druckfestigkeit mit dem Meguin High Condition SAE 5W40 was natürlich einen viel höheren Sulfatascheanteil hat da es ja nicht aschearm ist.

Es ist aber kein Nachteil oder schlechter wenn ein Öl nicht aschearm ist; im Gegenteil da man mit einem nicht aschearmen Motorenölen eine viel höhere Druckfestigkeit erreicht.

Aschearme Motorenöle werden nur für Dieselfahrzeuge mit Dieselpartikelfilter wirklich benötigt und die meisten Werkstätten haben diese Kombiöle weil sie dann von der Lagerhaltung nur noch eine Sorte benötigen :)

Benutzeravatar
bastixx82
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 264
Registriert: Sonntag 8. November 2009, 16:20

Beitrag von bastixx82 » Montag 24. Juli 2017, 14:00

Welchen Wert ziehst du für die Druckfestigkeit aus dem Datenblatt heran?
Helden leben lange, doch Legenden sterben nie!

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8390
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Montag 24. Juli 2017, 15:04

Den HTHS Wert; Meguin gibt den allerdings immer mit >3,5 an obwohl dieser teils deutlich höher liegt je nach Ölsorte.

Der HTHS Wert simuliert eine Belastung bei 150 Grad Motoröltemperatur unter Vollast.

Benutzeravatar
yannw
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2015, 12:10
Wohnort: Mainz

Beitrag von yannw » Montag 24. Juli 2017, 16:34

Ich hoffe es ist nicht ganz verquer... ich wollte gerade mal die Werte mit dem Mobil1 NewLife vergleichen... und bin gerade darüber gestolpert dass es das Öl nicht mehr gibt bzw. eingestampft wird :-(

Von den Werten her und auch vom Motorlauf was es mit Abstand das beste was ich bisher hatte.
Und das Nachfolgeöl Mobil 1 FS 0W40 ist deutlich schlechter von den Angaben...

Hat jemand ein alternatives Öl was er mir empfehlen könnte ? Gerade mit den Additiven und den Viskositätsindex und HTHS war das toll :-( und ich würde gerne bei einem 0W bleiben. Mein S8 war beim vorherigen 5W40 von Castrol in den ersten Sekunden gerade wenns kalt war nicht so erfreut.

Benutzeravatar
yannw
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2015, 12:10
Wohnort: Mainz

Beitrag von yannw » Mittwoch 26. Juli 2017, 16:08

Ich hab mich mal durch die Datenblätter und Beiträge von Volker (nicht alle :D ) gekämpft. Das High Condition SAE 5W-40 liest sich schon als guter Ersatz, abgesehen von der Viskosität bei 40Grad durch das 5W geschuldet. Und es ist auch pro 5L gute 15€ günstiger!

Allerdings hatte ich früher LiquiMoly Öle drin z.b. das TopTec4100 und hatte damit einen etwas höheren Ölverbrauch.
Wenn ich das Datenblatt vom Meguin und dem TopTec Vergleiche ist das Meguin in allen Bereichen besser, abgesehen vom Verdampfungsverlust und der Sulfatasche - wobei die Sulfatasche ja zu vernachlässigen ist.

also - kurz gefragt - was gibts da für Erfahrungen bezüglich Ölverbrauch und Kaltstartverhalten beim Meguin ?

Antworten

Zurück zu „Audi RS6/RS6 plus - Allgemeines zum Audi RS6/RS6 plus 4.2 V8 BiTurbo“