Eine kleine Vorstellung und bitte um Beratung/Hinweise

Allgemeine Informationen über den Audi RS6/RS6 plus
Antworten
InfoStudent
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 18. April 2017, 22:35
Wohnort: Karlsruhe

Eine kleine Vorstellung und bitte um Beratung/Hinweise

Beitrag von InfoStudent » Freitag 21. April 2017, 13:25

Guten Abend in die werte Truppe!

Nachdem ich nun seit Jahren als Audifan hier stiller und nichtangemeldeter Mitleser war bedanke ich mich erstmal herzlich für die Freischaltung.

Zuerst einmal zu mir selbst, 21 Jahre alt, Informatikstudent und mit der Audisucht von Anfang an angesteckt, späterer Traum ein 5Zyl 20V.
Ich komme aus Österreich, darf aber mein Studium zur Zeit im sonnigen BW absolvieren.

Ich schreibe aber nicht für mich, sondern indirekt für meinen Vater, Softwareentwickler bei der Firma mit 5 Buchstaben in dickem Rot.

Er ist ebenfalls großer Audifan und nachdem unser Diesel nun in Stuttgart ein Fahrverbot erhält kam noch einmal der Wunsch auf eine richtige Fahrmaschine anzuschaffen, einmal einen RS6 4B Avant.

Ich habe versucht schon einige Informationen zusammen zu sammeln in dem Forum hier und bin dafür auch sehr dankbar, viele interessante Kandidaten waren dann mit etwas Wissen plötzlich nicht mehr wirklich interessant.

Mein Vater ist sich über die Kosten und den Verbrauch bewusst, ein RS6 ist eben kein billiges Hobby, dennoch will man natürlich lieber ein gepflegtes Fahrzeug, evtl. wisst ihr ja, ob jemand überlegt zu verkaufen oder wollt selbst verkaufen?

Ihr fragt ja immer wie die Eckdaten aussehen sollen, hier mal seine Vorstellung:
max. 200k auf der Uhr
max. 19k soll er kosten
keine braune Innenausstattung ist ganz wichtig
möglichst wenig getuned, Schmerzgrenze nannte er bei den 504 bzw. 510 PS Tunings von ABT oder MTM, insbesondere beim Drehmoment, da dies bekanntermaßen der Schwachpunkt des Fahrzeuges zu sein scheint.
Scheckheftgepflegt konnte ich in den letzten Jahren im Forum oft genug sehen, dass die bei Audi nur bedingt die Fahrzeuge kennen und man besser auf Sachen wie Getriebeöl gewechselt achtet und sich Rechnungen zeigen lässt.

Mein Vater kann grundsätzlich schrauben, möchte dies aber auf Kleinigkeiten beschränken, da kein Platz/Hebebühne vorhanden ist. Sind aber ja mit Werkstätten im Umkreis gesegnet.
So wie ich meinen Dad einschätze wird es da sicher auch z.B. Stops in Böblingen geben.

Worauf zu achten ist habe ich bisher folgende Dinge zusammen getragen:
MSG auslesen
Bremse checken
Getriebe checken
Ölverlust, Sie schwitzen scheinbar aber alle?
Zahnriemen und Ölwechsel (alle 15k und 5w50) checken

Hoffe ich habe das gerade richtig zusammen getragen, es ist sein Wunsch und ich kann es nachvollziehen und an den Wartungskosten wird es jetzt auch nicht scheitern, aber dennoch gibt es sicherlich besser und schlechter gepflegte RS6 4B Avant (Plus) und die Erfahrung hier im Forum sucht man anderenorts sicher vergebens.

Gruß
Lukas

Im Anhang noch ein paar Fahrzeuge, für die er sich aktuelle interessiert, wo ich eben erfragen will, ob lieber 260k und gepflegt vielleicht nicht sogar sinnvoller ist. Hoffentlich habe ich jetzt niemand hier erschlagen.

RS6 Blau 260k km

RS6 Plus Silber

RS6 mit LPG?

RS6 mit AHK?

Benutzeravatar
noksukau
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 4130
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 18:45
Wohnort: Ettlingen

Beitrag von noksukau » Samstag 22. April 2017, 03:47

Hallo Lukas,

dir und deinem Vater erstmal Gratulation zur Entscheidung einen 4b zu kaufen. Stellt euch schöne aber auch ereignisreiche Zeiten ein. Es gibt so viel was man beim Kauf beachten muss, denk die meisten könntest dann nicht mehr kaufen, wenn nur einen "Sauberen" willst. Es wird einen Kompromiss geben und ihr müßt das Auto perfektionieren.
Das Gute ist, man kann viel selber machen, wenn man Schrauben kann. Deswegen solltest dir eine gute Werkstatt suchen, aber das hast ja geschrieben.

Von den 4 Vorschlägen finde ich den silbernen Plus am Besten. Ersten, weil es ein Plus ist mit seltener Alcantaraausstattung( Lenkrad ist so aber nicht Original), und zweitens er schon die zwei Dinge gemacht hat die sowieso gemacht hättest, Auspuff und Fahrwerk.

Bei der Laufleistung sollte schon einiges gemacht worden sein, laß dir also die FIN geben, und such dir einen Audi der dich in die Hisrorie schauen läßt( macht nicht jeder).

VCDS mitnehmen und wichtige Parameter loggen wie Phasenlage, Luftmasse und Ladedruck.
Getriebe überprüfen ob es ruckelt oder rutscht.
Auto von unten ansehen, Unterfahrschutz weg. Leitungen zum Ölkühler( gern rostig). Wenn möglich Auto kalt starten, und Zündaussetzer mit VCDS loggen.
Rost ist auch ein großes Thema, manche Stellen kannst sehen ohne was zu demontieren, aber lang nicht alle.
Bremsen wird auch ein Thema sein, gerade vorne. Fragen wann getauscht wurde, wirst aber je nach Fahrweise tauschen müssen gegen was besseres.

Und selbst wenn all das geprüft hart, kann der 4b aus heiterem Himmel doch für eine Überraschung sorgen.

Wieso eigentlich ein 4b überhaupt? Würde ein B5 nicht reichen? Ist das vernünftiger Auto, mit mehr Fahrspaß und handgeschaltet, wenn man das will.

Viel Glück beim Suchen!!
Gruß

Miro

Jeder wie R S verdient!!

InfoStudent
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 18. April 2017, 22:35
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von InfoStudent » Sonntag 23. April 2017, 10:25

Danke dir Miro,

dein Beitrag ist wirklich eine große Hilfe.
Wenn er verbastelt ist, dann ist es oftmals schwer nachzuvollziehen was gemacht wurde und ob es ordentlich durchgeführt wurde, denn dieses Auto bezeichne ich guten Gewissens als Waffe.

Der Auspuff muss halt durch den TÜV kommen und das Fahrwerk soll im Original doch gar nicht so schlecht sein, solange es nicht leckt? Natürlich kann ein gutes Gewindefahrwerk ein Gewinn sein.
Am meisten schreckt uns eben Motor und Chiptuning ab, es wird letztlich eben ein Kompromiss sein, jedoch tendieren wir einfach zu einem "Sauberen", sofern wir nicht einen "verbastelten" finden, wo aber Umbau, Einbau und Rechnungen zB nachvollziehbar sind.

Darf ich fragen, wo du den Unterschied zum RS6+ Lenkrad festmachen konntest, dies wäre mir zB total entgangen.

Die Vorschläge werden wir auf jeden Fall beachten, die Liste ist das wofür ich dieses Forum so schätze.

Der 4B wurde/wird deshalb gewählt, weil er uns einfach sehr gefällt, der Nachfolger ist eine Option, aber eher zweite Wahl, in jedem Fall aber ein RS6 (zum dann natürlich höheren Preis).
Es soll definitiv ein Automatik sein und der 4B auch wegen dem Platzangebot, ein B5 ist einfach zu klein, denn das Fahrzeug wird durchaus auch mal als Kombi einfach verwendet werden.
Darf ich fragen, warum du den B5 mit mehr Fahrspaß verbindest?

Herzlichen Dank
Lukas

Benutzeravatar
noksukau
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 4130
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 18:45
Wohnort: Ettlingen

Beitrag von noksukau » Sonntag 23. April 2017, 20:19

2004 gab es noch keine unten abgeflachten Lenlkräder. Dazu ist das Lenkrad mit Alcantara bezogen, der Schaltknauf nicht. Das heißt er hat das Lenkrad neu beziehen lassen und dazu noch umbauen lassen, eben auf unten Flach. Kenn keine Firma die das mit Tüv macht, also wenn es nicht eingetragen ist kann es zu Problemen kommen.

Ich sehe denn B5 als das im Unterhalt günstigere Auto, wobei wenn der Supergau kommt, beide richtig Geld kosten.
Aber da euch Automat und Platzangebot wichtig ist, geht ja nur der 4b. Oder eben der wesentlich modernere 4f.
Gruß

Miro

Jeder wie R S verdient!!

InfoStudent
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 18. April 2017, 22:35
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von InfoStudent » Dienstag 25. April 2017, 13:04

Tja, aber leider waren wir da eh zu langsam, dennoch wäre so ein Lenkrad ein Problem, wobei es scheinbar beim bisherigen TÜV ja auch nicht beachtet wurde.

Hier wäre dann ein alternativer Kanditat zum Ansehen für uns, jedoch sind wir am Überlegen, ob sich die weite Fahrt lohnt, denn das Drehmoment bereitet ziemliche Stirnrunzeln. 824NM sind wahrlich keine Kleinigkeit und das Drehmoment ja eher das Sorgenkind beim 4B soweit ich es verstanden habe.

Denkt ihr das Getriebe kann das ab oder lieber einen zahmeren RS6 suchen?

gepflegter RS6?

Es soll ziemlich sicher ein 4B sein, denn der 4F gefällt einerseits nicht so sehr und zum anderen ist der 4F noch wartungsintensiver?

Benutzeravatar
noksukau
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 4130
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 18:45
Wohnort: Ettlingen

Beitrag von noksukau » Dienstag 25. April 2017, 19:31

Also was da gemacht wurde ist was bei der Laufleistung normal und die wenigsten machen das.
Kann jetzt täuschen, aber Stoßstange vorne und hinten sehen farblich anderst aus. Tacho hat auch Pixelfehler, kann aber gemacht werden.

Ich bin in neinem 4b mehr Leistung gefahren und Getriebe läuft immer noch. Die 800 Nm hast ja nicht permanent. Und glaub mir, der 4b ist Serie sehr träge.
Gruß

Miro

Jeder wie R S verdient!!

Benutzeravatar
damafz
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 125
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 18:12
Wohnort: Bad Kissingen

Beitrag von damafz » Dienstag 25. April 2017, 21:01

Miro, welche Leistung bzw. wie viele Nm lagen bei Deinem RS6 4B an und wie lange (km) fährst Du das Getriebe schon, wenn ich fragen darf?

InfoStudent
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 18. April 2017, 22:35
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von InfoStudent » Freitag 28. April 2017, 12:00

Das würde mich auch interessieren um ein Gefühl zu bekommen.

Benutzeravatar
Nicki-Nitro
Audi RS3 Fahrer
Beiträge: 3551
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:39
Wohnort: Kanton BL

Beitrag von Nicki-Nitro » Freitag 28. April 2017, 16:08

damafz hat geschrieben:Miro, welche Leistung bzw. wie viele Nm lagen bei Deinem RS6 4B an und wie lange (km) fährst Du das Getriebe schon, wenn ich fragen darf?
Miro fährt seinen 4B schon länger nicht mehr. ;-)
Gruss Ronald
Klickt mal hier... Crowdfunding Octanbooster - nicht schnacken sondern messen

Bild RS3
Bild Honda SH300i

Benutzeravatar
noksukau
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 4130
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 18:45
Wohnort: Ettlingen

Beitrag von noksukau » Freitag 28. April 2017, 18:29

Ich war nie auf dem Prüfstand, hab nur die Luftmasse geloggt. Waren 452 g/s.
Denk also das ich gute 530 PS. Drehmoment deswegen auch so wie oben schätzen, der Förster hatte ja schon einen guten Anzug.
Gruß

Miro

Jeder wie R S verdient!!

Benutzeravatar
damafz
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 125
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 18:12
Wohnort: Bad Kissingen

Beitrag von damafz » Freitag 28. April 2017, 21:23

Also meiner hat lt. Prüfstand 546 PS und 799 Nm. Flo von der Getriebeklinik meinte, ab dem 3. Gang ist das Getriebe voll belastbar. Die ersten zwei Gänge sollte man nicht voll durchtreten.

Benutzeravatar
noksukau
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 4130
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 18:45
Wohnort: Ettlingen

Beitrag von noksukau » Freitag 28. April 2017, 21:49

Wieviel Luftmasse hast dann?
Gruß

Miro

Jeder wie R S verdient!!

Benutzeravatar
damafz
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 125
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 18:12
Wohnort: Bad Kissingen

Beitrag von damafz » Freitag 28. April 2017, 21:52

Keine Ahnung, noch nie drauf geachtet.

Benutzeravatar
noksukau
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 4130
Registriert: Freitag 21. Mai 2010, 18:45
Wohnort: Ettlingen

Beitrag von noksukau » Samstag 29. April 2017, 08:37

Und woher weißt dann das die Leistungsmessung stimmt?

Aber zurück zum Thema, auch Serien RS6 bekommen Probleme mit dem Getriebe, aber meistens ist es "nur" der Wandler.
Gruß

Miro

Jeder wie R S verdient!!

Benutzeravatar
damafz
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 125
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 18:12
Wohnort: Bad Kissingen

Beitrag von damafz » Samstag 29. April 2017, 09:40

Also derjenige, der das Auto abgestimmt hat, ist nicht dafür bekannt, irgendwelche Leistungsdaten zu erfinden.
Zum Getriebethema, das ist definitiv war. Mein Getriebe (Wandler) war nach 27000 km kaputt (Kilometerstand des Autos!!), da war aber alles noch original. War kurz nach dem Kauf des Wagens. Hatte damals stetigen Kontakt zu MTM. Die sagten, dass da teilweise Getriebe von Audi verbaut wurden, die schon nicht i.O. waren.
Als ich das Getriebe dann bei ZF in Holzwickede überholen lassen habe, wurden komischerweise einige Teile getauscht, die (noch) nicht defekt waren, aber lt. ZF raus mussten (haben da immer die Teilenummer verglichen)??

Antworten

Zurück zu „Audi RS6/RS6 plus - Allgemeines zum Audi RS6/RS6 plus 4.2 V8 BiTurbo“