Reifenfreigabe - Geschwindigkeits- vs. Tragfähigkeitsindex

Allgemeine Informationen über den Audi RS6/RS6 plus
Der-Aussenseiter
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 48
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 20:38

Beitrag von Der-Aussenseiter » Montag 23. Mai 2016, 21:45

Gutes Beispiel der s4 b5 vorfacelift und Facelift!
L.G
Michael

Benutzeravatar
d^gn
Beiträge: 547
Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 21:13
Wohnort: Erfurt

Beitrag von d^gn » Dienstag 24. Mai 2016, 10:23

Also erstmal zum festhalten da ich selber wegen meinem GT-R viel mit Continental telefoniert habe ZR hat ebenfalls eine traglast und sagt auch nix über die vmax aus ... wenn die Traglast in klammern steht ist der Reifen auch für 300+ freigegeben ... um wieviel muss man beim hersteller erfragen

bsp. ich bin von 255/40ZR20 - 285/35ZR20 Runflat auf normale 275/35ZR20 - 305/30ZR20 umgestiegen

man muss dann halt auch genau schauen welchen reifen von jeweiligen hersteller man kauft da es auch dort bei selber dimension unterschiede gibt
Grüße Martin

Chris Rs4
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 88
Registriert: Samstag 6. Juni 2015, 06:58

Beitrag von Chris Rs4 » Dienstag 24. Mai 2016, 11:08

Also ich hab den Conti CSC5 in 255/30 20 92Y für meinen RS4 bis 300 km/h freigegeben bekommen, obwohl ich laut Gutachten von ABT einen 94Y bräuchte.
Habe 290 km/h eingetragen und eine Achslast von VA 1145kg und HA 1140 kg.
Einige haben auch schon die Freigabe von Conti für den CSC6 mit teilweise sogar 305 km/h. Felgenbreite ist 8,5 bis 10x20.

Am besten einfach eine E-Mail an Conti schicken, die Antworten eigentlich immer zügig.
Gruß Chris

Benutzeravatar
d^gn
Beiträge: 547
Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 21:13
Wohnort: Erfurt

Beitrag von d^gn » Dienstag 24. Mai 2016, 11:09

Kundenservice Anrufen klappt auch super 🙂
Grüße Martin

Antworten

Zurück zu „Audi RS6/RS6 plus - Allgemeines zum Audi RS6/RS6 plus 4.2 V8 BiTurbo“