RS6 gekauft und eine Woche später der Schock...

Allgemeine Informationen über den Audi RS6/RS6 plus
Benutzeravatar
Metalking_1
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 44
Registriert: Donnerstag 10. September 2015, 14:03
Wohnort: Merseburg

RS6 gekauft und eine Woche später der Schock...

Beitrag von Metalking_1 » Dienstag 15. September 2015, 09:13

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, 29 Jahre und habe mir am 06.09. einen gebrauchten RS6 4b (12/2003) zugelegt.
Hat 144.000 km runter und zum Auto gabs nen ganzen Hefter voller Rechnungen usw. die die regelmäßigen Wartungen und Reparaturen dokumentiern. Alles in allem eine (für meine Begriffe) runde Sache. Der Preis und allgemeine Zustand stimmte, Probefahrt war iO und dazu kam: 2 Tage vorher gabs von der DEKRA frischen Tüv. Was sollte also schief gehen?

So einiges wie sich im Nachhinein herausstellte. Ich hatte meinen Dicken gestern in die Werkstatt gebracht, weil ein einen Service machen wollte. Halt nen Check, um Ihn wieder "auf Stand" zu bringen und eben zu sehen ob vielleicht was ist...und es kam natürlich wie es kommen musste.

Die ersten Worte des Meisters waren: "...also wie dieses Auto vor nicht mal 10 Tagen Tüv bekommen haben soll, ist mir ein Rätsel"!
Achsmanschette augerissen , Öl am Getriebe, Querlenker, Bremsen hinten undicht, Dämpfer hinten 19% und 23% Wirkung, Hintere Lagergummies, Ölaustritt Ölkühler, SRA geht nicht auf der Beifahrerseite, usw usw...sicher nicht alles zu 100% TÜV relevant, aber doch wenigstens vermerkungswürdig oder??
Bekomme heute einen Kostenvoranschlag, aber mit 3-4000€ soll ich mich wohl anfreunden hat der Werkstattmeister gemeint.
Der Verkäufer (Privat) weiß natürlich von all dem nichts.

Mh...leider ist man immer hinterher erst schlauer und man hätte den RS sicher mal VORHER auf die Bühne nehmen sollen. Aber nun ists wies ist...das Kind ist in den Brunnen gefallen und ich muss schauen wie ich hier das Beste draus mache. Ich mein, dass ein RS teuer ist / werden kann, ist mir bewusst - es ist auch nicht so, dass ich mich jetzt durch den Kauf komplett "nackig" gemacht habe, aber es ärgert mich eben, dass von den Mängeln keiner gewusst haben will!?...und meine eigentliche Reserve an € wäre nun mit einem Schlag aufgebraucht.

Meine Frage: was würdet Ihr machen? Kann ich trotz Privatverkauf den Kauf nachträglich Rückgängig machen oder zumindest "Kaufpreisminderung" verlangen? Oder muss ich direkt an den TüV rantreten?

Sascha82
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 712
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 12:18
Wohnort: NRW

Beitrag von Sascha82 » Dienstag 15. September 2015, 10:35

Ich würde einen RA zu Rate ziehen. Ob man was mit einer Kaufpreis-Minderung erreichen kann.
Ich vermute einfach mal, dass der Verk. einige Sachen gewußt hat, weil Dämpfer etc merkt man ja auch.
Und wenn der Wagen geparkt wird, sieht man auch das was Tropft, ob Getrieben,Bremse oder Kühler...... also von daher
Ich glaube, ich brauch gleich eRSt mal 4 mg Vitamin B5

Benutzeravatar
rolvers
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 967
Registriert: Dienstag 8. Mai 2012, 21:23
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von rolvers » Dienstag 15. September 2015, 11:31

Hallo,

ich würde dies auch dem Rechtsanwalt übergeben, bzw. mit dem Anwalt zu drohen wenn keine Minderung des Preises durch den Verkäufer stattfindet.
Du kannst den Kauf bei Mängeln die der Privatverkäufer nicht angegeben hat, aber von denen er gewußt hat, binnen 14 Tagen rückgängig machen. (Bin mir nicht ganz sicher aber das war mal so). Ist der Wagen gechipped, etc. von dem nichts im Kaufvertrag stand? Wird die Sachmängelhaftung expliziet ausgewiesen oder steht im Vertrag "gekauft wie gesehen"? was bedeutet das Du die Mängel ohne einen Sachverständigen nicht erkennen konntest.
Auf jedenfall schnell zum Anwalt.

Gruß
Audi RS4 B7, V8 Handschalter - eine aussterbende Spezies

aquablader
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 110
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 17:05
Wohnort: Wickede

Beitrag von aquablader » Dienstag 15. September 2015, 11:32

Jo, da wird der RA in Richtung arglistiger Täuschung argumentieren.
Versuch, den Kauf rückgängig zu machen, und solche Autos würde ich nie von privat kaufen. Oder wirklich nur nach vorheriger Werkstattdurchsicht einer Werkstatt DEINER Wahl. Wobei wir da auch nie Garantien abgeben können.
Drück Dir die Daumen!

LG

Ingo
Fahrzeuge aktuell:

T4 Multivan 1999
T4 Multivan 2000
T4 Caravelle syncro lang 1999
T4 Karmann Colorado edition 2003
Audi 80 GTE 1976 orange fertig restauriert
Audi 80 GTE 1976 grün in Arbeit
Audi RS2 1995
Citroen DS 23 1975
Seat Ibiza 2008
VW Polo 2009
Audi A1 2011
ich bin ein guter Steuerzahler... :-(

Benutzeravatar
hanifi
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 01:15
Wohnort: Helsmtadt-Bargen

Beitrag von hanifi » Dienstag 15. September 2015, 12:18

Hi

Also Ich würde mal mit dem Verkäufer heute nochmal Telefonieren und Dem auch Sagen das du Zum Anwalt gehst dann hat er Vielleicht Einsicht.
Wenn nicht, dann Schnell zum Anwalt und Frag wie das ist mit dem TÜV ?
Weil es sind Einige Mängel die Lebens Relevant sind und TÜV Relevant.
So was kann Niemals auch ein Normaler TÜV durch gehen lassen.

Benutzeravatar
Metalking_1
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 44
Registriert: Donnerstag 10. September 2015, 14:03
Wohnort: Merseburg

Beitrag von Metalking_1 » Dienstag 15. September 2015, 13:35

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Rückinfos! Also Termin habe ich voraussichtlich Donnerstag beim Anwalt. Der Kaufvertrag war dieses Muster von Mobile...da steht:

"II. Gewährleistung
Das Fahrzeug wird wie besichtigt und unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft, soweit nicht unter Ziffer III. eine bestimmte Zusicherung erfolgt.
Dieser Ausschluss gilt nicht für Schadensersatzansprüche aus Sachmängelhaftung, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verletzung von Pflich
-
ten des Verkäufers beruhen sowie bei der schuldhaften Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Soweit Ansprüche aus Sachmängelhaftung gegen
Dritte bestehen, werden sie an den Käufer abgetreten."

Klingt meiner Ansicht nach nicht wirklich positiv für mich :/ Die Mängel waren so in jedem Fall nicht zu erkennen, aber wenn der Kollege vom TüV (DEKRA) unterm dem Auto gestanden hätte, dann wäre doch mindestens ein Kommentar da - das ist ja das was mich so stutzig macht! So ein Ölfilm am Getriebe schreiben die doch immer auf. "Getriebe feucht", "Ölaustritt Achsmanschette", "Stoßdämpfer hinten ohne Funktion", "Bremsanlage hinten undicht"...sowas eben. Das wäre klar ein Fakt gewesen die Finger davon zu lassen.
Stau ist nur von hinten blöd, vorne geht´s eigentlich.

Sonnigst
Thomas

Sascha82
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 712
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 12:18
Wohnort: NRW

Beitrag von Sascha82 » Dienstag 15. September 2015, 14:20

Ruf doch einfach mal auf Doof an, wo der wagen Getüvt wurde.
Und Frag nach ob alles tutti war.
Ich glaube, ich brauch gleich eRSt mal 4 mg Vitamin B5

Benutzeravatar
Jeanny
Audi RS4 Fahrer und Moderator
Beiträge: 4673
Registriert: Montag 8. März 2010, 14:44
Wohnort: Thüringen

Beitrag von Jeanny » Dienstag 15. September 2015, 14:35

Der Prüfer sollte ja auf dem Bericht stehen. War vielleicht ein guter Bekannter vom Verkäufer.

Alle Mängel sind sicher nicht TÜV relevant (Stoßdämpfer werden z.B. nicht getestet), aber defekte Bremsen und Achsmanschetten sollten auf alle Fälle bemängelt werden.

Hast Du das Auto hier in der Nähe gekauft? Lass Dir von einem anderen TÜV Prüfer auf alle Fälle eine Prüfung machen, zur Not kenne ich einen hier bei mir. Sind 50 km von Merseburg.
Gruß Lars

Trübsal ist nicht das Einzige, was man blasen kann :!: :Schilder_Smilie_125

Achtung!
Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Halbwahrheiten und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt, oder Sie denken einfach nicht weiter über das Gelesene nach.

Benutzeravatar
Metalking_1
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 44
Registriert: Donnerstag 10. September 2015, 14:03
Wohnort: Merseburg

Beitrag von Metalking_1 » Dienstag 15. September 2015, 15:09

Leider nicht - stand 450km entfernt von hier. Aber das mit dem Vergleichs-TÜV ist sicher eine sehr gute Idee! Mal sehen was der Anwalt sagt - Termin ist bestätigt! Mal sehen was rauskommt.
Stau ist nur von hinten blöd, vorne geht´s eigentlich.

Sonnigst
Thomas

Benutzeravatar
Jeanny
Audi RS4 Fahrer und Moderator
Beiträge: 4673
Registriert: Montag 8. März 2010, 14:44
Wohnort: Thüringen

Beitrag von Jeanny » Dienstag 15. September 2015, 15:12

Wenn nicht entsorgst Du ihn einfach auf Euren Schrottplatz :roll:

Sorry kleiner Scherz, aber mit Schrott müsstest Du Dich ja auskennen :-D
Gruß Lars

Trübsal ist nicht das Einzige, was man blasen kann :!: :Schilder_Smilie_125

Achtung!
Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Halbwahrheiten und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt, oder Sie denken einfach nicht weiter über das Gelesene nach.

Benutzeravatar
Metalking_1
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 44
Registriert: Donnerstag 10. September 2015, 14:03
Wohnort: Merseburg

Beitrag von Metalking_1 » Dienstag 15. September 2015, 15:21

Wortspiel ;)
Stau ist nur von hinten blöd, vorne geht´s eigentlich.

Sonnigst
Thomas

Benutzeravatar
Metalking_1
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 44
Registriert: Donnerstag 10. September 2015, 14:03
Wohnort: Merseburg

Beitrag von Metalking_1 » Dienstag 15. September 2015, 15:47

Also die Reparaturkosten belaufen sich auf 3407,07€. Abzüglich der Arbeiten die EIGENTLICH nur im Zuge der großen Insp. gemacht werden sollten sind wir bei knapp 2.700,00€ für die Beseitigung der bisher nicht bekannten "Mängel".
Stau ist nur von hinten blöd, vorne geht´s eigentlich.

Sonnigst
Thomas

Sascha82
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 712
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 12:18
Wohnort: NRW

Beitrag von Sascha82 » Dienstag 15. September 2015, 16:47

Verkäufer drauf anhauen, Beleg vorlegen. Sagst, mit 2000 € kommst aus der Nummer raus, sonst RA. Feddig.

Der Wagen hätte normal kein Tüv bekommen, Fertig aus. Sobald was mehr Ölt, und bei dir sind es gleich 3 Stellen. Bremse, Kühler und das Getriebe. Da hat der Tüv hier in NRW mich aber angelacht.

Genau so, die Achsmanschetten.
Also, wurde gemeinsame Sache gemacht, oder der Prüfer war Blind wie nen Suppenhuhn.

Ich würde es so versuchen = Kein Ergebnis zum RA.
Ich glaube, ich brauch gleich eRSt mal 4 mg Vitamin B5

Benutzeravatar
rolvers
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 967
Registriert: Dienstag 8. Mai 2012, 21:23
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von rolvers » Dienstag 15. September 2015, 16:52

So etwas in der Art würde ich auch vorschlagen.
Audi RS4 B7, V8 Handschalter - eine aussterbende Spezies

19er Schlüssel
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 339
Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 16:51
Wohnort: Böblingen

Beitrag von 19er Schlüssel » Dienstag 15. September 2015, 19:38

Ganz so einfach wird das nicht.
Der technische Zustand des Wagens kann ja am Tag der Tüvprüfung i.O gewesen sein.
Wie viel KM hatter er am Tüv-Prüfungstag,und wie viel bei Übergabe?
Ein leicht schwitzendes Getriebe schreibt nicht jeder gleich auf...
Die Manchette an der VA kann bekanntlich jederzeit platzen.
Was ist an der Bremse undicht,und wo?
Marderbiss,oder undichter Sattel?
Wenn es hart auf hart kommt und der Tüv nicht nachweislich "schwarz" gemacht wurde,kannst Du es so gut wie vergessen.
Der Anwalt wird Dir wahrscheinlich was anderes sagen,so gesehen sind die aber auch nur "Verkäufer"....
Ob Du nacher Erfolg hast,steht einem anderen Blatt.
Ich klage gerade auch gegen jemanden wegen einer änlichen Sache,aber hier ist es auch noch nicht klar wie es ausgeht,obwohl der Sachverhalt klar und eindeutig ist.
Und selbst wenn man Recht bekommt,heisst das noch lange nicht wann Du Kohle siehst.
Wenn Du keinen Rechtschutz hast,überlege Dir das besser zwei mal und suche erst einmal ein sachliches Gespräch mit dem Verkäufer.
alex

Antworten

Zurück zu „Audi RS6/RS6 plus - Allgemeines zum Audi RS6/RS6 plus 4.2 V8 BiTurbo“