Ansaugbrücke bearbeiten RS4 B7

Alle technischen Veränderungen rund um Motor, Bremsen, Fahrwerk, Reifen usw.
kern260
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 344
Registriert: Samstag 7. März 2009, 08:13
Wohnort: 7042 Antau

Beitrag von kern260 » Sonntag 24. März 2013, 13:34

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
rs-werkstatt.ch
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 4. September 2008, 12:38
Kontaktdaten:

Beitrag von rs-werkstatt.ch » Sonntag 24. März 2013, 20:51

Hallo Kern260,

wir haben die Schaltklappen im Saugrohr versuchsweise ebenfalls entfernt. Bringt nochmal nen Tick Luftmasse. Hier zählt man aber schon die Erbsen. Wie ist Dein Übergang zwischen Saugrohr und Dichtung resp. Zylinderkopf?

Was hast Du da für Dichtmasse genommen, hoffe kein Leichtspachtel? :)

Gruss,
Joe
RS-Werkstatt
......Vorsprung durch Leistung!

http://www.rs-werkstatt.ch

kern260
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 344
Registriert: Samstag 7. März 2009, 08:13
Wohnort: 7042 Antau

Beitrag von kern260 » Montag 25. März 2013, 06:40

Habe die Blechkante der Dichtung auch weggefräst, so das die Gummilippe der Dichtung noch bleibt. Habe hinter der Dichtlippe mit Innotec Silikondichtmasse sicherheitshalber bestrichen. Bin noch nicht gefahren da ich die Stosstangen hinten und vorne lackieren lasse.

Benutzeravatar
Nicki-Nitro
Audi RS3 Fahrer
Beiträge: 3551
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:39
Wohnort: Kanton BL

Beitrag von Nicki-Nitro » Donnerstag 28. März 2013, 17:44

Warst Du schon Erbsen zählen?
Gruss Ronald
Klickt mal hier... Crowdfunding Octanbooster - nicht schnacken sondern messen

Bild RS3
Bild Honda SH300i

kern260
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 344
Registriert: Samstag 7. März 2009, 08:13
Wohnort: 7042 Antau

Beitrag von kern260 » Donnerstag 28. März 2013, 19:22

Nein noch nicht gezählt, meine Stosstangen liegen noch beim Lackierer.

Benutzeravatar
Nicki-Nitro
Audi RS3 Fahrer
Beiträge: 3551
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:39
Wohnort: Kanton BL

Beitrag von Nicki-Nitro » Freitag 29. März 2013, 13:34

rs-werkstatt.ch hat geschrieben:...wir haben die Schaltklappen im Saugrohr versuchsweise ebenfalls entfernt. Bringt nochmal nen Tick Luftmasse. Hier zählt man aber schon die Erbsen. ...Gruss, Joe
Hoi Joe,

wieviel Luftmase habt Ihr dadurch dazugewonnen? Habt Ihr das damals mit VCDS bestimmt?
Gruss Ronald
Klickt mal hier... Crowdfunding Octanbooster - nicht schnacken sondern messen

Bild RS3
Bild Honda SH300i

kern260
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 344
Registriert: Samstag 7. März 2009, 08:13
Wohnort: 7042 Antau

Beitrag von kern260 » Freitag 5. April 2013, 22:25

So heute die Stosstangen montiert und dann gleich auf Probefahrt. Im unteren Drehzahlberreich ist alles gleich geblieben nicht schwächer und nicht stärker. Im oberen Drehzahlberreich ab 5000 Umdrehungen wird das Auto richtig Giftig und geht deutlich besser aber wirklich richtig merkbar. Aber am schönsten ist es beim Gangwechsel, das Auto nimmt nach dem schalten das Gas an das es besser nicht geht. Werde wenn das Wetter wieder besser ist mal eine Log Fahrt machen und schauen wie sich die Werte verändert haben. Ansonsten sollte jemand Langeweile haben, es zahlt sich aus.

Benutzeravatar
19Wache87
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 348
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2012, 21:45

Beitrag von 19Wache87 » Freitag 5. April 2013, 22:35

Saubere Arbeit Kern260 ;) was ist dein nächstes Projekt?

Benutzeravatar
Nicki-Nitro
Audi RS3 Fahrer
Beiträge: 3551
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:39
Wohnort: Kanton BL

Beitrag von Nicki-Nitro » Samstag 6. April 2013, 04:51

Seine alte Ansaugbrücke in der gleichen Weise bearbeiten und zum Verkauf anbieten. :lol:
Gruss Ronald
Klickt mal hier... Crowdfunding Octanbooster - nicht schnacken sondern messen

Bild RS3
Bild Honda SH300i

Benutzeravatar
josch
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 541
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2007, 16:57
Wohnort: Köln

Beitrag von josch » Sonntag 7. April 2013, 23:10

Das hört sich super an, der Dank für die verstaubten Stunden.
gruß Jörg aus Köln

Benutzeravatar
rs-werkstatt.ch
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 4. September 2008, 12:38
Kontaktdaten:

Beitrag von rs-werkstatt.ch » Sonntag 7. April 2013, 23:43

Nicki-Nitro hat geschrieben:
Hoi Joe,

wieviel Luftmase habt Ihr dadurch dazugewonnen? Habt Ihr das damals mit VCDS bestimmt?
Hallo Ronald,

leider nein. Damals stand bei uns der Fehler mit zuviel Spiel in den Klappen im Raum. Die Saugrohr-Konstruktion ist leider ein "Einmal-Zusammenbau" was den Ersatz der Klappen-Wellen/Lager verunmöglicht.

Da in nächster Zeit wieder Logfahrten mit unserem B7 anstehen, werde ich Dir gerne eine "Hausnummer" mitteilen. Der geht schon richtig gut.

Die neuere Generation 9.1 vom Motor-STG-Management ist sehr komplex. Vielfach überlagerte Kennfelder und sehr viele berechnete Werte, die zum Regelprozess (in erster Linie Zündung) miteinbezogen werden.

Aus der Interpretation von gewissen (berechneten) MWB könnte der Irrglaube entstehen, dass sich bei hohen Luftmassewerten resp. hohen Fahrgeschwindigkeiten (Nutzung des Staudrucks) ein Überdruck im Ansaugrohr aufbaut.
Man messe dann mittels fein auflösender, analoger Uhr den realen Druck im Ansaugrohr und man staune, was dann die Nadel tut...


Gruss,
Joe
RS-Werkstatt
......Vorsprung durch Leistung!

http://www.rs-werkstatt.ch

Lupo
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 415
Registriert: Sonntag 8. August 2010, 12:58

Beitrag von Lupo » Montag 8. April 2013, 15:29

Bin gespannt auf deine Hausnummer!

Allgemein gibt es Infos über deine Lösung der Luftansaugung?
Würde ungern extra nach DE fahren um mir das einbauen zu lassen.
Wens nicht erlaubt ist auch gerne per PN.

Benutzeravatar
Tunetec.de
Tunetec Performance
Beiträge: 1361
Registriert: Montag 5. Juni 2006, 18:37
Wohnort: Tittmoning
Kontaktdaten:

Beitrag von Tunetec.de » Dienstag 9. April 2013, 20:30

rs-werkstatt.ch hat geschrieben: Aus der Interpretation von gewissen (berechneten) MWB könnte der Irrglaube entstehen, dass sich bei hohen Luftmassewerten resp. hohen Fahrgeschwindigkeiten (Nutzung des Staudrucks) ein Überdruck im Ansaugrohr aufbaut.
Man messe dann mittels fein auflösender, analoger Uhr den realen Druck im Ansaugrohr und man staune, was dann die Nadel tut...


Gruss,
Joe
.....und was tut dann die nadel :shock: :arrow: :?: :?: das interessiert mich ja mal.....
+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-
Entwicklung und Vertrieb: Motorenkonzepte und Performance Parts, sowie Softwareentwicklung speziell für alle Audi S / RS Modelle....sportlichen Gruß aus Bayern / Tittmoning - Sascha www.tunetec.de

Benutzeravatar
Nicki-Nitro
Audi RS3 Fahrer
Beiträge: 3551
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:39
Wohnort: Kanton BL

Beitrag von Nicki-Nitro » Dienstag 9. April 2013, 20:45

Also ich habe nicht die Möglichkeit, mein Fahrzeug in der Weise messen zu lassen, stelle es aber gerne Joe beim nächsten Besuch (Baustelle DRC) zur Verfügung.
Gruss Ronald
Klickt mal hier... Crowdfunding Octanbooster - nicht schnacken sondern messen

Bild RS3
Bild Honda SH300i

Benutzeravatar
Schwarzfahrer
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 235
Registriert: Mittwoch 19. September 2012, 22:57
Wohnort: Mechernich

Beitrag von Schwarzfahrer » Dienstag 9. April 2013, 21:06

Aus der Interpretation von gewissen (berechneten) MWB könnte der Irrglaube entstehen, dass sich bei hohen Luftmassewerten resp. hohen Fahrgeschwindigkeiten (Nutzung des Staudrucks) ein Überdruck im Ansaugrohr aufbaut.
Man messe dann mittels fein auflösender, analoger Uhr den realen Druck im Ansaugrohr und man staune, was dann die Nadel tut...


Gruss,
Joe[/quote]

Feinmess-Mano liegt schon bereit, das will Ich doch jetzt wissen

8-)

Antworten

Zurück zu „Audi RS4 - Tuning / Leistungssteigerungen“