Bilstein B16 PSS9 am RS4 B7, wie optimal einstellen?

Alle technischen Veränderungen rund um Motor, Bremsen, Fahrwerk, Reifen usw.
Benutzeravatar
Kato
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 20. Juli 2013, 15:08
Wohnort: Bochum

Beitrag von Kato » Dienstag 14. April 2015, 08:51

Wenn nicht wirst du sehen wie schnell die Reifen sich abfahren
Das dachte ich mir auch. Der Sturz ändert sich ja, mit wechselnder Höhe.

Ich möchte das B16 auf Höhe (Kotflügelunterkante - Radnabe) 330mm, max. 325mm, fahren. Ich muss mit dem Auto noch ins Parkhaus kommen.

Wie man aber liest, ist das wohl außerhalb des TÜV-konformen Verstellbereichs.

Also, erst gemäß Gutachten einstellen, eintragen lassen, und dann runterschrauben? Oder doch "einfach" auf gewünschter Höhe zum TÜV-Prüfer seines Vertrauens fahren?

Benutzeravatar
rolvers
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 967
Registriert: Dienstag 8. Mai 2012, 21:23
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von rolvers » Dienstag 14. April 2015, 11:55

Auf den TÜV geprüften Bereich einstellen. Danach darfst du auch nichts mehr verstellen.
Audi RS4 B7, V8 Handschalter - eine aussterbende Spezies

Waupy
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2015, 17:37

Beitrag von Waupy » Montag 21. März 2016, 22:17

Hi.
Ist zwar schon ein bischen älter hier aber ich bring ma nochmal Leben hier rein.

Wenn ich eure Erfahrungen lese.... frage ich mich. Ist mein b16 kaputt oder bin ich zu lange h&r gefahren :)

Ich fahre vorne 1 hinten 2 und finde es immer noch sehr komfortabel....weich würde ich sogar sagen. Hab mich noch gar nicht auf 9 getraut.
Auf 1 bekommst den ja noch fast am Kotflügel per Hand gefedert

Bin ich der einzige? Werde mir jetzt mal noch die h&r Stabis holen.

Benutzeravatar
Nicki-Nitro
Audi RS3 Fahrer
Beiträge: 3546
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:39
Wohnort: Kanton BL

Beitrag von Nicki-Nitro » Dienstag 22. März 2016, 05:47

Wir reden hier schon vom RS4 B7? Weil beim RS3 ist es beim B16 genau andersrum. 10 bickel hart und 1 butterweich.

Bei meinem B7 fand ich einen grossen Unterschied zwischen 1 hart und 9 weich. 9 war wirklich weich. Ich fuhr so ähnlich wie Du (2/3 v/h), fand es aber doch sehr hart für den Alltag.
Gruss Ronald
Klickt mal hier... Crowdfunding Octanbooster - nicht schnacken sondern messen

Bild RS3
Bild Honda SH300i

Waupy
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2015, 17:37

Beitrag von Waupy » Dienstag 22. März 2016, 06:35

Ja ist ein rs4 b7. Hmmm evtl hat da jeder ein anderes empfinden. Hoffe das mit den h&r stabis noch ein bischen was kommt. Wankt auch (in meinen augen) noch ein bischen zu viel.

Gruß
Eric

kane326
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 16:03
Wohnort: Bayern

Beitrag von kane326 » Samstag 2. Juli 2016, 12:53

Servus
ich muss das Thema nochmal aufrollen...
Was passiert mit dem Fahrwerk, wenn man es vorne härter stellt und umgekehrt?
Ich habe jetzt unterschiedliche Aussagen gehört. Jetzt kenn ich mich gar nicht mehr aus ;)
Beste Grüße,
Armin

Irgendwie geht's immer!

tongkoko
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2017, 20:18

Bilstein B16

Beitrag von tongkoko » Sonntag 12. März 2017, 20:21

Auf der Rennstrecke gilt bei Fahrzeugen die zum Untersteuern neigen, vorne weicher als hinten, entsprechend bei übersteuernden Fahrzeugen umgekehrt. Da viele Komponenten einen Einfluss auf das Fahrverhalten haben, insbesondere die Reifen, Stabis und Sturz, muss man sich an die persönlich beste Einstellung rantasten.

Ich fahr mit meinem Audi RS4 B5 auf der Nordschleife vorne 3 hinten 1, oder 4 zu 2. HR Stabis und Michelin Cup 2 Reifen.

kane326
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 16:03
Wohnort: Bayern

Beitrag von kane326 » Sonntag 12. März 2017, 20:38

das sagst du jetzt .. in anderen Foren wird geschrieben, dass es vorne härter sein muss als hinten. Direkteres Einlenken und mehr Gripp an der Hinterachse...

was stimmt denn nun? Von Bilstein gibt es keine Empfehlung.
Beste Grüße,
Armin

Irgendwie geht's immer!

Benutzeravatar
Nicki-Nitro
Audi RS3 Fahrer
Beiträge: 3546
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:39
Wohnort: Kanton BL

Beitrag von Nicki-Nitro » Sonntag 12. März 2017, 23:19

Probier es aus. Ist doch schnell umgestellt. Merkst sofort einen Unterschied.
Gruss Ronald
Klickt mal hier... Crowdfunding Octanbooster - nicht schnacken sondern messen

Bild RS3
Bild Honda SH300i

Antworten

Zurück zu „Audi RS4 - Tuning / Leistungssteigerungen“