Saugerköpfe am 2.7 BiTurbo pro/contra

Erfahrungen über Tuningteile, Umbauten, Neuheiten im RS4 (B5) Bereich
Antworten
Berlin_one
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 125
Registriert: Montag 1. April 2013, 19:57
Wohnort: Berlin

Beitrag von Berlin_one » Samstag 24. Mai 2014, 12:42

Hallo,

laut verschiedener Aussagen, passen die Ventildeckel auf die älteren Köpfe mit den Ölröhren nicht.
Wenn ihr das bearbeitet, wie bearbeitet ihr das ?

Benutzeravatar
Jeanny
Audi RS4 Fahrer und Moderator
Beiträge: 4673
Registriert: Montag 8. März 2010, 14:44
Wohnort: Thüringen

Beitrag von Jeanny » Samstag 24. Mai 2014, 13:03

Du musst die Bleche vom Spritzschutz ausschneiden.
Besorg Dir lieber welche mit integrierter Ölversorgung.
Gruß Lars

Trübsal ist nicht das Einzige, was man blasen kann :!: :Schilder_Smilie_125

Achtung!
Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Halbwahrheiten und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt, oder Sie denken einfach nicht weiter über das Gelesene nach.

Benutzeravatar
Langer
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 3. Oktober 2013, 21:00

Beitrag von Langer » Sonntag 17. August 2014, 21:52

Servus. Hab mir jetzt auch nen gebrauchten 2,8 ACK geholt um auf die Saugerköpfe umzubauen, die Nocken sehen sogar noch aus wie neu. ICh muss zwar die unteren 3 Gewinde für die Krümmer bohren, vom Guss her also die alte Ausführung, aber die Ölrohre über den Nocken haben die wiederum schon nicht mehr drin, also nach der neuen Ausführung :-? Anscheinend haben die um 1997 bei der Umstellung eingebaut was gerade noch da war?!?

Werde dann wie folgt umbauen:
- Gewinde für die Krümmer bohren
- Alles vom 2,8 ACK in den Köpfen drin lassen bis auf die Auslassventile (vom S4/RS4/1,8T oder die von Iconel)
- Verstärkte Federn und Teller halte ich für unnötig, da die Nockenwellen von der Schärfe her ja Serie ist und ich auch keine Drehzahlen über Serie fahre, demnach kann sich der Stößel auch nicht von der Nocke abheben und der Kolben am Ventil anschlagen. Stärkere Federn würden also nur zu mehr Verschleiß führen. Bitte korrigiert mich wenn ich hier falsch liege!
Imolagelb :-)

Berlin_one
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 125
Registriert: Montag 1. April 2013, 19:57
Wohnort: Berlin

Beitrag von Berlin_one » Dienstag 19. August 2014, 23:07

Ich würde dir noch raten die Ventilschaftdichtungen zu wechseln...

Benutzeravatar
Langer
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 3. Oktober 2013, 21:00

Beitrag von Langer » Dienstag 2. September 2014, 20:03

Berlin_one hat geschrieben:Ich würde dir noch raten die Ventilschaftdichtungen zu wechseln...
Sowieso. Die Köpfe bekommen außerdem noch eine mechanische Bearbeitung nach alter Schule, bin schon dabei und werde hier die nächsten Tage mal ein paar Bilder von den einzelnen Bearbeitungsschritten posten.
Imolagelb :-)

Berlin_one
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 125
Registriert: Montag 1. April 2013, 19:57
Wohnort: Berlin

Beitrag von Berlin_one » Donnerstag 11. Dezember 2014, 11:53

So muss dann auch mal meien AQD Köpfe verbauen. DIe Sache ist ich habe die Teilennummern verglichen, zwischen rs, s, und ack/AQD.
Die Auslassventile sind zwischen AQD und RS unterschiedlich jedoch ist AQD und S gleich. Genau das selbe spiel mit den HYdros, s und ack aqd sind gleich unterschiedlich ist jedoch die vom rs. Der Rs hat verschiedene Maße zur Auswahl?!.... Die Frage ist jetzt was erneuern und was lassen? HYdros sollten ja kein Problem darstellen ? Die sind ja eigentlich generell robust beim AUdi 30V.

Benutzeravatar
Jeanny
Audi RS4 Fahrer und Moderator
Beiträge: 4673
Registriert: Montag 8. März 2010, 14:44
Wohnort: Thüringen

Beitrag von Jeanny » Donnerstag 11. Dezember 2014, 18:21

Wenn Du Nockenwellenprobleme hattest sind die Hydros verkratzt und sollten getauscht werden.
Gruß Lars

Trübsal ist nicht das Einzige, was man blasen kann :!: :Schilder_Smilie_125

Achtung!
Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Halbwahrheiten und freier Meinungsäußerung enthalten ...
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt, oder Sie denken einfach nicht weiter über das Gelesene nach.

Berlin_one
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 125
Registriert: Montag 1. April 2013, 19:57
Wohnort: Berlin

Beitrag von Berlin_one » Donnerstag 11. Dezember 2014, 18:56

also die Nocken sehen ziemlich gut aus.

Benutzeravatar
freeriderphil
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 09:45

Beitrag von freeriderphil » Donnerstag 22. Oktober 2015, 11:05

Hallo,

ich wollte das Thema wieder einmal aufgreifen.
Hat denn jemand von euch Langzeiterfahrungen mit den Saugerköpfen in Hinsicht auf den Verschleiß der Nockenwellen?
Harmonieren die Sauger Hydros besser mit den Nocken bzw umgedreht?
Könnte man revidierte AQD Köpfe p&p auf einem AGB Block bauen oder empfiehlt es sich da die Auslassventile zu tauschen (ab welcher Leistung)?

Gruß Phil
Gruß Phil

Und Druck...

19er Schlüssel
Audi RS6 Fahrer
Beiträge: 339
Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 16:51
Wohnort: Böblingen

Beitrag von 19er Schlüssel » Freitag 23. Oktober 2015, 16:28

Auslaßventile würde ich immer vom Deinen Turboköpfen übernehmen,da sie thermisch deutlich höher belastet sind als bei Saugern!
Alex

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8394
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Freitag 23. Oktober 2015, 18:33

Je nach Leistungsstufe auch diese gegen andere tauschen ;-)

Benutzeravatar
freeriderphil
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 09:45

Beitrag von freeriderphil » Samstag 24. Oktober 2015, 10:10

Und wie sieht es mit dem Verschleiß der Saugernockenwellen aus?

Schönes Wochenende

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8394
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Samstag 24. Oktober 2015, 17:36

Bei den Saugerwellen habe ich bisher noch nie von einem Verschleiß gehört :icon_thumleft

Benutzeravatar
freeriderphil
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 09:45

Beitrag von freeriderphil » Samstag 24. Oktober 2015, 18:06

Danke für die Info Volker! :icon_thumleft
Gruß Phil

Und Druck...

Benutzeravatar
freeriderphil
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 09:45

Beitrag von freeriderphil » Samstag 28. November 2015, 10:26

Hallo Leute,
ich habe noch eine Frage bzgl der Sauger Köpfe.

Und zwar haben doch die 2.8er Motoren eine 82,5er Bohrung.
Sind die Köpfe dann auch etwas größer ausgearbeitet? Sprich der hemisphärische Bereich wo die Ventile sitzen?
Entsteht somit ein Stoß bzw Überstand der sauger Köpfe zum 2.7 Biturbo Block?

Außerdem ist mir beim Zerlegen meiner ALG Köpfe aufgefallen das auf beiden Auslassnockenwellen die mittleren Lagerböcke leichte Rillen aufweisen.
Ist das normal bzw konstruktiv bedingt?

Schönen 1. Advent

Gruß Phil

Antworten

Zurück zu „Audi RS4 - Tunerbereich“