Saugerköpfe am 2.7 BiTurbo pro/contra

Erfahrungen über Tuningteile, Umbauten, Neuheiten im RS4 (B5) Bereich
Antworten
Benutzeravatar
Jiggler
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 16:11
Wohnort: Wien

Saugerköpfe am 2.7 BiTurbo pro/contra

Beitrag von Jiggler » Mittwoch 10. Oktober 2012, 17:17

Wie Lars mich im anderen Thread ermutigt hat, starte ich einmal eine pro und contra Diskussion zum Thema Saugerköpe am 2.7 BiTurbo.

Dazu wären auch folgende Infos von Interesse:

- Was sind eure persönlichen Erfahrungen mit den Teilen
- Ab welcher Leistung habt ihr dieverbaut
- welche Innereien habt ihr in den Köpfen drinnen (Nocken, Ventile, etc.)
- wurden die Köpfe angepasst/modifiziert, wenn ja, was genau
- weitere relevante Fakten die euch einfallen

Ich kann im Moment inhaltlich nicht beitragen, da es für mich alles Neuland ist.

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8390
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Saugerköpfe am 2.7 BiTurbo pro/contra

Beitrag von Volker » Mittwoch 10. Oktober 2012, 19:48

Jiggler hat geschrieben:- Was sind eure persönlichen Erfahrungen mit den Teilen
- Ab welcher Leistung habt ihr dieverbaut
- welche Innereien habt ihr in den Köpfen drinnen (Nocken, Ventile, etc.)
- wurden die Köpfe angepasst/modifiziert, wenn ja, was genau
- weitere relevante Fakten die euch einfallen

- jederzeit wieder die Saugerköpfe
- Leistung >500 PS :lol:
- Alle RS4 (B5) "Innereien" passen dort auch
- Köpfe wurde noch kpl. bearbeitet
- Gussmaterial wohl besser als von den RS4 Zylinderköpfen

Benutzeravatar
RS-Martin
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 2875
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 18:17

Beitrag von RS-Martin » Mittwoch 10. Oktober 2012, 20:18

Warten wir mal Steffen's Umbau ab.

Ich persönlich würde ohne schlechtes Gewissen auf die Saugerköpfe umbauen, wenn meine mal den Geist aufgeben.

Und zwar 2.4er mit dem Hohenester-Ventilkit!
Martin

Benutzeravatar
Jiggler
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 16:11
Wohnort: Wien

Beitrag von Jiggler » Mittwoch 10. Oktober 2012, 20:24

Ja auf den fertigen Umbau bin ich auch schon sehr gespannt, was dann am Ende da steht und wie der mit den verbauten Komponenten laufen wird.

Ist der 2.4er die beste Wahl? Wie sieht es mit dem 2.6er und 2.8er 30V aus?

Benutzeravatar
laeufer3000
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 1399
Registriert: Sonntag 26. Dezember 2010, 18:03
Wohnort: Thüringen

Beitrag von laeufer3000 » Mittwoch 10. Oktober 2012, 20:48

Defintiv gibt es keine Risse mehr :!: :!: :!:

Bei der Wahl der Köpfe kann der Martin mehr dazu sagen. Gut ist auf jeden Fall ein 2.4 BDV.

Benutzeravatar
RS-Martin
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 2875
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 18:17

Beitrag von RS-Martin » Mittwoch 10. Oktober 2012, 20:51

2.6er 30V gibt es nicht!

30V Sauger 2.4 oder 2.8!

Zwischen 2.4 und 2.8 sind die Gussteile identisch.

Unterschiede gibt es bei der Ölversorgung der Nockenwellen, integrierte Ölversorgung ab irgendwann '98 oder vorher mit Ölrohren.

Dann mit oder ohne Sekundärluft.

Und zu guter letzt noch das Flanschbild der Abgaskrümmer.

Ich empfehle jedem zu der neuesten Generation der Köpfe, also am besten ab Modelljahr 2001 kaufen.

Der 2.4er hat komplett die gleichen Wellen verbaut wie der RS4, 2.8er hat schärfere Einlasswellen, S4 hat "stumpfere". Auslasswellen sind bei allen 30V Motoren mit "nur" Einlassverstellung, also den über Ketten verbundenen Wellen identisch. Egal ob 2.4, 2.7T oder 2.8, egal welches Baujahr.

Nockenwellenversteller sind ebenfalls alle identisch.
Martin

Benutzeravatar
Jiggler
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 16:11
Wohnort: Wien

Beitrag von Jiggler » Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:05

Stimmt ich hab nachgesehen und der 2.6er hat nur 12 Ventile.

Der RS4 braucht Sekundärluft oder?

Also am besten den 2.4er aus dem B6 nehmen.

Welchen Effekt hätte es die schärfere Einlasswelle des 2.8ers zu nehmen?

Benutzeravatar
RS-Martin
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 2875
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 18:17

Beitrag von RS-Martin » Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:22

Sekundärluft braucht er nicht zwingend.

Ist "nur" für die Einstufung in die Schadstoffklasse wichtig.

2.8er Wellen bringen einen Leistungszuwachs.
Martin

Benutzeravatar
S4avant
Beiträge: 172
Registriert: Sonntag 11. April 2010, 16:52
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von S4avant » Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:51

Ich fahre im S4 die ACK Köpfe vom 2.8er mit den Ölrohren.
Innereien vom S4, Nockenwellen vom 2.8er.
Ich kann nichts schlechtes über die Köpfe sagen, bin zufrieden mit meinem Umbau.
Hab aber keinen direkten Vergleich zu RS4 Köpfen, damit müsstest du ein besseres Ansprechverhalten haben wegen der Kanalform
Gruß Micha

Benutzeravatar
Jiggler
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 16:11
Wohnort: Wien

Beitrag von Jiggler » Mittwoch 10. Oktober 2012, 21:53

Alles klar, wenn ich das dann richtig zusammenfasse, sollte ein guter Kopf folgende Komponenten haben:

- 2.4er Gehäuse
- 2.8er Einlasswelle
- Einlassventile serie sollen ausreichen
- Auslassventile Iconel
- verstärkte Federn und Teller

Das dabei nur neue bzw. technisch einwandfreie Teile eingestzt werden ist selbstredend

Benutzeravatar
Jiggler
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 16:11
Wohnort: Wien

Beitrag von Jiggler » Mittwoch 10. Oktober 2012, 22:02

Gut, dann kann man auch einen späten 2.8er kaufen ohne schlechtes Gewissen zu haben

Benutzeravatar
S4avant
Beiträge: 172
Registriert: Sonntag 11. April 2010, 16:52
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von S4avant » Mittwoch 10. Oktober 2012, 22:27

Ja kannst du!
Und wenn du nicht zu hoch willst mit der Leistung reichen auch S4/RS4 Ventile/Federn etc
Gruß Micha

Benutzeravatar
Jiggler
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 16:11
Wohnort: Wien

Beitrag von Jiggler » Mittwoch 10. Oktober 2012, 22:33

Ja da stellt sich die frage wieviel 12 Stk. RS4 Auslassventile neu bei Audi kosten.

Sind die Federn und Teller vom Sauger identisch mit S4/RS4? Die Einlassventile sind es schon mal.

Benutzeravatar
RS-Martin
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 2875
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 18:17

Beitrag von RS-Martin » Mittwoch 10. Oktober 2012, 22:56

Auslassventile und Auslassventilfedern unterscheiden sich zwischen Sauger und Turbo.

RS4 Auslassventile sind die gleichen wie beim 1.8T!

Ein Ventil kostet 46,05 Euro, eine Feder 7,50. In Summe also 642,60 Euro.
Martin

Antworten

Zurück zu „Audi RS4 - Tunerbereich“