Saugerköpfe überarbeiten. Hilfe, eure Erfahrungen

Erfahrungen über Tuningteile, Umbauten, Neuheiten im RS4 (B5) Bereich
Antworten
Benutzeravatar
Sündi
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 4. November 2014, 23:32
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Saugerköpfe überarbeiten. Hilfe, eure Erfahrungen

Beitrag von Sündi » Dienstag 12. Januar 2016, 20:49

Hallo liebe RS Gemeinschaft.
Ich habe mich hier schon durchs Forum gelesen aber leider sind nicht alle meine Fragen beantwortet worden, deshalb der neue Thread (soll jetzt bitte keine neue Welle der Diskussion über Pro und Contra entfachen).

Es handelt sich um 2 ALG Zylinderköpfe die mir zufällig in die Hände gefallen sind.
Jetzt überlege ich sie für meinen AGB wieder herzurichten, nur da hätte ich noch ein paar Fragen zu wobei ihr mir hoffentlich helfen könnt.


Die Zylinderköpfe sind komplet "nackig" und jetzt würde ich gerne ein paar sachen wissen:

1. Was kann ich alles von meinen AGB Zylinderköpfen übernehmen?
2. Kann ich alle 2.8 Einlassnockenwellen verwenden?
3. Sind die Auslassnockenwellen bei allen 30V Motoren Identisch?

Hoffe ihr könnt mir helfen und gerne auch per PN.

Mfg Philipp

Benutzeravatar
Eule568
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 15. Oktober 2015, 18:18
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Eule568 » Mittwoch 27. Januar 2016, 17:14

Grüß dich.
1. alles
2. ja
3.ja.

Aber bedenke die viel größeren Kanäle, sprich RS4 Ansaugbrücke etc erforderlich

Benutzeravatar
Sündi
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 4. November 2014, 23:32
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beitrag von Sündi » Donnerstag 28. Januar 2016, 17:11

Danke für die Antwort

Benutzeravatar
freeriderphil
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 09:45

Beitrag von freeriderphil » Donnerstag 28. Januar 2016, 18:27

Wie sieht's denn mit einer Alternative zu den originalen Nockenwellenverstellern aus?

Hat jemand Langzeiterfahrungen mit anderen Anbietern?
Zum Beispiel von Febi oder CSR tech?

Wenn man einmal diese Teile wechselt, sollten sie auch wieder bisschen halten. Aber über 500euro für ein Versteller...
Eventuell gibt's ja Anbieter die ähnlich Qualität bieten
oder sogar Zulieferer für Audi sind!?

Gruß Phil

Benutzeravatar
Eule568
Audi RS4 Fahrer
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 15. Oktober 2015, 18:18
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Eule568 » Donnerstag 28. Januar 2016, 18:35

Klick

Das verbaue ich, Kumpel hat es in seinem 700ps RS auch verbaut

Benutzeravatar
freeriderphil
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 09:45

Beitrag von freeriderphil » Donnerstag 28. Januar 2016, 19:00

Ähnliche Preise wie bei CSR.

Wenn die Versteller eben so gut funktionieren...
Gibt es keine Frage, mit allen Dichtungen, Ketten etc
liegt man unter dem Preis von ein Audi original Versteller.

Wie lange fährt dein Kumpel schon mit den Teilen?

Benutzeravatar
Philipp86
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 31. Juli 2016, 11:36
Wohnort: 34121

Beitrag von Philipp86 » Samstag 14. Januar 2017, 23:06

Würde mich auch für die Versteller interessieren, hat die jetzt noch jemand getestet?

Benutzeravatar
freeriderphil
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 136
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 09:45

Beitrag von freeriderphil » Montag 16. Januar 2017, 17:09

Hab NW-Versteller von Vaico genommen.

Die ganz günstigen Modelle CSR ebay etc Versteller mit Dichtung, Ketten für 130€ ... Made in China....

Muss man selber wissen aber dann nochmal richtige Teile kaufen und aufwendig tauschen?!
Gruß Phil

Und Druck...

Benutzeravatar
Philipp86
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 31. Juli 2016, 11:36
Wohnort: 34121

Beitrag von Philipp86 » Freitag 20. Januar 2017, 12:41

OK, hm ja die Vaico sind halt schon gleich ne ganze Ecke teurer.
Wie sieht es denn mit den originalen AGB Ventilen aus? Bis wieviel ps kann man die denn bedenkenlos fahren? Wollte dann 550er Lader verbauen oder evtl auch auf die 600er gehen. Frag mich ob man bei der Leistung wirklich schon Inconel Ventile braucht oder ob man da auch noch auf die originalen zurückgreifen kann.

Antworten

Zurück zu „Audi RS4 - Tunerbereich“