Bremsflüssigkeit wechseln im Nehmerzylinder

Allgemeine Informationen über den Audi RS2
Antworten
aquablader
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 17:05
Wohnort: Wickede

Bremsflüssigkeit wechseln im Nehmerzylinder

Beitrag von aquablader » Samstag 28. Februar 2015, 17:37

Hallo!

Mal Hand aufs Herz: wer spült beim Bremsflüssigkeitswechsel auch das Kupplungs-System? Stelle mir vor, daß bei der tollen Zugänglichkeit das eine oder andere Auto sicher noch nie frische Flüssigkeit in die Kupplungszylinder bekommen hat.
Und stellt Ihr sicher, daß wenn Ihr es nicht selbst macht, die Werkstatt auch dieses Ventil mal öffnet?
Ich habe meine Flüssigkeit eben getauscht und aus dem Nehmerzylinder kan eher Kaffee als DOT4...

LG

Ingo
Fahrzeuge aktuell:

T4 Multivan 1999
T4 Multivan 2000
T4 Caravelle syncro lang 1999
T4 Karmann Colorado edition 2003
Audi 80 GTE 1976 orange fertig restauriert
Audi 80 GTE 1976 grün in Arbeit
Audi RS2 1995
Citroen DS 23 1975
Seat Ibiza 2008
VW Polo 2009
Audi A1 2011
ich bin ein guter Steuerzahler... :-(

Benutzeravatar
Louis
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 1622
Registriert: Sonntag 6. Oktober 2013, 17:19
Wohnort: Halbe Strecke zwischen HH und HB

Beitrag von Louis » Samstag 28. Februar 2015, 22:23

Ich denke mal, dass die wenigsten Eigentümer das nach einem Werkstattbesuch kontrollieren.

Da ich in den 80er Jahren bei VAG gelernt habe könnte ich Dir etliche Döngjes erzählen. Kurzfassung: die jüngeren und gelenkigen Monteure haben es hin
und wieder gemacht. Die älteren Kollegen, bei denen sich die Gewichtsverteikung aufgrund verschiedenster Lebensumstände teilweise in dramtischen Ausmaßen verändert hat, gingen da etwas....Servicefreundlicher....das ist wohl die richtige Vokabel, drübber weg.

Letztendlich warum wechselt man Bremsflüssigkeit? Wegen der Hygroskopischen Eigenachaften. Beim Kuppeln eigentlich total egal was Dampfblasenbildung angeht.

Es sei denn, man unterliegt der Zitterlähmung (auch Parkinson genannt) und hält die Kupplung im Dauereinsatz. Dann könnte es da Problemchen gebbe! :mrgreen:
Gruß Ingo

aquablader
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 111
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 17:05
Wohnort: Wickede

Beitrag von aquablader » Samstag 28. Februar 2015, 22:46

Wenn der Wasseranteil in der Flüssigkeit zu hoch wird, fangen die Bauteile an zu gammeln. Das heißt höherer Verschleiß der Dichtelemente.
Und was das heißt bei entfallenem Geberzylinder, weiß wohl jeder.
Deshalb wechsle ich auch dort die Flüssigkeit...

LG

Ingo
Fahrzeuge aktuell:

T4 Multivan 1999
T4 Multivan 2000
T4 Caravelle syncro lang 1999
T4 Karmann Colorado edition 2003
Audi 80 GTE 1976 orange fertig restauriert
Audi 80 GTE 1976 grün in Arbeit
Audi RS2 1995
Citroen DS 23 1975
Seat Ibiza 2008
VW Polo 2009
Audi A1 2011
ich bin ein guter Steuerzahler... :-(

Benutzeravatar
Louis
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 1622
Registriert: Sonntag 6. Oktober 2013, 17:19
Wohnort: Halbe Strecke zwischen HH und HB

Beitrag von Louis » Samstag 28. Februar 2015, 23:56

Ich wechsel auch die Bremsflüssigkeit am Kupplungs-System, obwohl weder Körperkultur noch Lebensjahre mich dazu animieren können....

Ich sage ja nicht, dass man das wechseln der Bremsflüssigkeit weg lassen kann, ich sagte lediglich, dass es vielfach (zumindestens in den Werkstätten, in denen ich gearbeitet habe) von den Mechaniker "verdrängt" wurde. Das waren aber mit Sicherheit Einzelfälle, des ma kloar!

Der Unterschied zur Bremse ist eben, dass beim Ausfall eines Kupplungs - Geber- oder Nehmerzylinders keine lebensbedrohlichen Verkehrssituationen entstehen können.

Nehmerzylinder gibt es noch bei Audi Tradition und reichlich im Zubehör.

Rost entsteht, wo Eisen / Stahl durch Oxidation mit Sauerstoff in Gegenwart von Wasser vorhanden sind. Chemie, 7 Klasse und ich meine die dritte, nein vierte Stunde. Dr. Köring. Ein großer, sehr großer Mann. Er hatte immer so einen Spruch auf Lager....aber davon erzähle ich dann ein anderes Mal!

Das Kuplungssystem zu spülen macht sicherlich bei vielen älteren Autos Sinn.

Ich habe letztes Jahr einen 200 er Typ 43 aus Spanien importiert. Dort Kupplung (rupfte), Geber- und Nehmerzylinder getauscht. In den Zylindern war vermutlich noch die Werksverfüllung enthalten. Die Flüssigkeit war schon fast von plastischer Konsitenz.... :roll:
Gruß Ingo

Antworten

Zurück zu „Audi/Porsche RS2 - Allgemeines zum Audi/Porsche RS2“