Fahrwerksrevision am RS2 - Welche Lager

Allgemeine Informationen über den Audi RS2
Antworten
Benutzeravatar
Louis
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 1622
Registriert: Sonntag 6. Oktober 2013, 17:19
Wohnort: Halbe Strecke zwischen HH und HB

Fahrwerksrevision am RS2 - Welche Lager

Beitrag von Louis » Samstag 8. November 2014, 15:59

Hallo Gemeinde!

Wahrscheinlich schon 283 mal durchgekaut, dennoch hier mein Angriff.

Im Winter möchte ich an meinem RS2 das Fahrwerk erneuern. Alle Teile strahlen und pulvern.

Dazu die Fahrwerksgummis erneuern. Auch klar.

Wo geht die Reise hin? Alles wieder Original, soweit noch lieferbar oder auf PU umrüsten? Hat jemand Erfahrung mit der Thematik? Wie ist das Langzeitverhalten mit PU-Buchsen?

Klar! PU ist leichter zu verbauen. An einer entsprechenden Presse zur Montage der Originalteile hapert es allerdings nicht. Das Argument wäre nur zweitrangig für mich.

Bin gespannt, was Ihr zu berichten habt.

Sach wat! :mrgreen:
Gruß Ingo

Benutzeravatar
Volker
RS4 Fahrer und Forenowner
Beiträge: 8405
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 14:08
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Volker » Samstag 8. November 2014, 16:06

Original und nichts anderes :idea:

Du willst ja kein Clubsport Fahrzeug aus deinem RS2 machen ;-)

quattrodriver
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 732
Registriert: Dienstag 1. April 2008, 11:16

Beitrag von quattrodriver » Samstag 8. November 2014, 18:42

Mich würde interessieren, was konkret gegen PU-Lager spricht, denn die Befürworter sagen, dass diese dann nicht mehr erneuert werden müssen. Die Gegner von PU-Lagern sagen immer, sie sind zu hart.

Aber ich habe gehört, es gibt unterschiedliche Härtestufen. Zudem soll es einige Teile fürs Fahrwerk nicht mehr geben!?

Benutzeravatar
GeaGle
Beiträge: 342
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 04:01
Wohnort: Ostfriesland

Beitrag von GeaGle » Samstag 8. November 2014, 19:22

PU hat den Nachteil, dass es quietscht/knackt. Unter Last kannst du die Pu Buchsen alle zwei Jahre erneuern. Ist halt wirklich was für den sportlichen Bereich.

Es gibt den PU in verschiedenen Versionen. Schwarz ist hart. Rot ist bisschen weicher. Mehr weiß ich nicht. Gibt sicherlich noch mehr Arten.
Gruß Marek

quattrodriver
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 732
Registriert: Dienstag 1. April 2008, 11:16

Beitrag von quattrodriver » Samstag 8. November 2014, 23:17

Dass die PU-Lager hässliche Geräusche machen sollen, finde ich jetzt nicht so schön, aber was genau heißt für dich Unterlast im Zusammenhang, dass die Lager alle zwei Jahre erneuert werden müssen, denn der Hersteller gibt eine lebenslange Garantie auf die Teile, wenn man keine Rennstrecke fährt.

Benutzeravatar
Avesante
Audi S4 Fahrer
Beiträge: 75
Registriert: Montag 1. September 2014, 12:36

Beitrag von Avesante » Sonntag 9. November 2014, 13:04

Ich fahre zwar einen Audi S4 B5, stand aber vor kurzem vor der gleichen Frage wie du. Ich habe mich für folgende Lösung endschieden: Habe die HA revediert. An den unteren Querlenker habe ich originale Gummilager verbaut und am oberen Querlenker PU-Lager. Ich war auch erst skäptisch ob das Auto dann rumpelt und pumpelt. Bin aber voll zufrieden. Von Geräusche so wie mit Gummi. Vom Fahrverhalten finde ich es etwas direkter/steifer.
Kann das nicht betätigen was so schlechtes im Netz geschrieben wird. Und du hast einen riessen Vorteil. Du muss die PU Buchsen nicht im eingefederten Zustand festziehen. Was sich beim S4 am oberen Querlenker teilweise etwas schwerer ist.

5CO7
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 3. Mai 2015, 19:36

Beitrag von 5CO7 » Montag 22. Februar 2016, 09:43

hallo
bin neu hier und stolzer besitzer eines Audi RS2.
ich habe das gleiche problem , der vorbesitzer hat auch die schwarzen dinger eingebaut.
die härte ist ok das stört mich nicht aber das gequitsche nervt , hinten ist es am schlimmsten auch während der fahrt wenn der wagen einfedert.hab gehört man muss die fetten mit kupferpaste beim einbau um das quitschen zu vermeiden.beim oberen querlenker also hinten , das versteh ich nicht ganz die montage.da ist ca. 1mm spiel ne schraube und ne sicherungsmutter laut teileprogramm! bei mir ist da ne scheibe dazwischen um das spiel auszugleichen?! so ohne scheibe voll angezogen bewegt sich das teil nicht , sollte aber wenn der wagen einfedert ?! mit scheibe und etwas gefühl angezogen gehts grad so , sollte sich das nicht leichter bewegen? sind da die buchsen hinüber?! bin nur hobbyschrauber deshalb die (blöde) frage ;-)

Benutzeravatar
Louis
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 1622
Registriert: Sonntag 6. Oktober 2013, 17:19
Wohnort: Halbe Strecke zwischen HH und HB

Beitrag von Louis » Montag 22. Februar 2016, 22:30

Servus!

Er gibt keine blöden Fragen, allerdings gibt es blöde Antworten, zuweilen und öfter...quasi ständig....von mir. :mrgreen:

Ich weiß nicht ob ich alles richtig verstanden habe. Mag daran liegen, dass Du in Rätseln vsprichst oder einfach daran, dass ich faltig wie ein zu spät geernteter Apfel am Baum hänge und damit meine Halbwertzeit deutlich überschritten habe :shock:

Du hast an den Querlenkern PU Lager verbaut?

Die haben als Ausgleich Scheiben hinterlegt? Ja das ist so korrekt und wird zur Längenkorrektur benutzt. Sollte eine Scheibe nicht ausreichen lege eine zweite ein. Nicht mit "aller Gewalt" die Schrauben anziehen.

Quietschen. Das ist zuweilen ein Problem. Meist hat dann jemand die Montage nicht richtig durchgeführt.

Ich habe an meinem Urquattro auch die PU Lager verbaut. Die nach etwas "Eingewöhnung" quietschten diese ganz erbärmlich im kalten Zustand. Habe dann die Stahlstifte noch mal raus und selbige mit Silikonspray neu eingesetzt. Seit dem ist Ruhe.

Schau mal auf diese Seite von Gerd Grundmann. Da ist es eigentlich ganz gut erklärt. Geht kinderleicht.

:arrow: klick
Gruß Ingo

5CO7
Audi RS2 Fahrer
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 3. Mai 2015, 19:36

Beitrag von 5CO7 » Dienstag 23. Februar 2016, 09:40

aha ok danke für die info louis , der vorbesitzer hat die PU lager da verbaut am unteren querlenker. beim oberen querlenker sind noch orig. glaub ich , die sind aus gummi od so .
die auch mal erneuern und richtig montieren und beim unteren die mal einfetten um dem gequitsche ein ende zu setzen.
laut teileliste sind da keine scheiben verbaut zum ausgleich , deshalb die frage.

Antworten

Zurück zu „Audi/Porsche RS2 - Allgemeines zum Audi/Porsche RS2“